Home  Forum   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift

Jeremia 2

DER PROPHET JEREMIA

Verfasser: Gott
Schreiber Jeremia
Thema: Warnung und Gericht
Datum der Niederschrift: 7. Jahrh. v. Chr.

JEREMIA (die Bedeutung seines Namens ist ungewiß) war ein junger Priester von Anathoth, als er seinen Dienst als Prophet begann.

Sein Buch ist sehr persönlich geschrieben, darum ist sein Charakter und auch sein Leben besser bekannt als das irgend eines andern schreibenden Propheten. Manchmal wird Jeremia «der weinende Prophet» genannt; er liebte sein Volk von Herzen und hatte sich völlig für Gott und Seine Heiligkeit hingegeben. Er wurde von seinem eigenen Volk verfolgt, weil er mit Kühnheit die un willkommene Wahrheit über die drohende Gefangenschaft verkündigte (19, 14-20, 18: Kap. 37-38), aber er verlor nie die barmherzige Liebe für sein Volk.

Jeremia wurde in dem dreizehnten Jahr des Königs Josia berufen, 626 v. Chr., Zephanja und Habakuk waren während seines frühen Dienstes seine Zeitgenossen:

 Daniel weissagte während seines späteren Dienstes.
 Seine ersten Prophezeiungen, die er in den letzten Jahren vor dem Fall Jerusalems verkündigte, waren hauptsächlich Warnungen an das Volk:
 er sagte ihnen, wenn sie nicht Buße tun würden für ihre Sünden, so würde ihre Stadt zerstört werden.

Nach dem Fall Jerusalems im Jahre 586 v. Chr. wurde Jeremia von Nebukadnezar vor die Wahl gestellt, ob er nach Babel gehen,
 oder ob er mit dern armen Überrest seines Volkes (2. Kön. 24, 14) zurückbleiben wolle.
 Er wählte, zu bleiben und dem Überrest zu dienen.

Nach der Ermordung Gedaljas (41, 7 fr.) riet er dem Volk, im Lande zu bleiben, aber sie gingen trotzdem nach Ägypten und nahmen Jeremia und Baruch mit (43, 6. 7).
Während dieser Zeit ver suchte Jeremia noch, den Überrest zurück zum Herrn zu führen (Kap. 44). Er sagte auch die Rückkehr Israels in das Land während der Endzeit voraus (z. B. 23, 3-8).
Jeremia starb wahrscheinlich in Ägypten.

Das Buch kann folgendermaßen eingeteilt werden:
 I. Prophezeiungen des Gerichts über Juda, 1-45.
II. Prophezeiungen über andere Nationen, 46-51.
III. Historischer Anhang, 52.