Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel



Offenbarung  Kapitel 5

Christus nimmt das Buch (die Rolle) versiegelt mit sieben Siegeln

Der Thron und das geschlachtete Lamm
Der Zusammenhang zwischen den Kapiteln 4, 5 und 6
Das mit sieben Siegeln versiegelte Buch
Die Herausforderung durch den Engel
Die Würdigkeit des Lammes
Die Erscheinung des geschlachteten Lammes
Die lebendigen Wesen und die Ältesten und das neue Lied
Der Lobpreis aller Geschöpfe

Christus als der König öffnet das Buch (die Rolle) (vgl. Jes. 11. 1: Jer. 23.5: Lk. 1. 32-33)

Die Lebewesen und die vierund zwanzig Ältesten beten an

Die Engel preisen das Lamm

Die kommende allgemeine Anbetung des Lammes als König (vgl. Phil. 2. 9-11)

Die Beschreibung des Buches
1. Gott, der auf dem Thron sass, hielt das Buch in seiner rechten Hand.
2. Das Buch war vermutlich eine Schriftrolle, wie sie damals üblich war. Vgl. Luk. 4,17+20; 2.Tim. 4,13 (biblon).
3. Das Buch war mit sieben Siegeln versiegelt.
4. Der Inhalt des Buches wird nicht beschrieben.
a. In Kapitel 6 sehen wir, wie die Siegel des Buches geöffnet werden. Jedesmal, wenn ein Siegel geöffnet wird, bricht ein Gericht Gottes über diese Erde herein. Dabei handelt es sich um die Gerichte der siebzigsten Jahrwoche aus Daniel 9,27.
b. Archäologen haben ein ähnliches Buch, das in einem Tonkrug verwahrt wurde, gefunden. Eine Untersuchung des Buches ergab, dass es eine "Besitzurkunde" war. Die Siegel waren die offizielle Bestätigung des Inhalts.
c. Als Jeremia im Auftrag Gottes ein Stück Land kaufte, erhielt er einen versiegelten Kauf brief und eine offene Abschrift. Der versiegelte Kaufbrief wurde in einem Tonkrug aufbe wahrt. Jer. 32,6-16.
d. Wenn das siebte Siegel geöffnet wird und die Posaunen (Gerichte) erschallen, heißt es nach der siebten Posaune, dass nun das Reich unseres Herrn und seines Christus ge kommen ist, und er in alle Ewigkeit herrschen wird. (Off. 11,15-19).
e. Möglicherweise enthält das Buch die Geschichte der Herrschaft Gottes durch Jesus Christus auf Erden, die Herrschaft, die Adam durch den Sündenfall verlor, und die Chris tus wieder erworben hat.
f. Gegenwärtig ist die Erde im Besitz Satans. Er hat die Erde an sich gerissen (vgl. Matt. 4,8). Gott wird nun die zweitletzte Runde der Auseinandersetzung mit Satan einläuten.
[EGM]

==
Der Empfänger des Buches
1. Die Offenbarung des Empfängers: der Empfänger des Buches, auf den Johannes nun aufmerksam wird,
ist ein Lamm.
Das Lamm wird in Off. 5,6-7 beschrieben:
a. Das Lamm steht, ein Zeichen des unvollendeten Werkes auf dieser Erde.
b. Das Lamm ist wie geschlachtet, aber es lebt.
c. Das Lamm hat sieben Hörner (ein Zeichen der Stärke: I.Kön. 22,11; Sach. 2,1)
d. Das Lamm hat sieben Augen, die beschrieben werden als die sieben Geister Gottes, die über die ganze Erde ausgesandt sind. Vgl. Off. 1,4; 4,5.
e. Das Lamm nimmt nun das Buch offiziell in Empfang. Off. 5,7.

2. Die Verehrung des Empfängers durch die gesamte Schöpfung (Off. 5,8-14):
a. Die vier lebendigen Wesen beginnen die Anbetung und fallen nieder
b. Die vierundzwanzig Ältesten stimmen nun in die Verehrung des Lammes ein. Off. 5,8-10+14.

1) Die vierundzwanzig Ältesten fallen ebenso nieder wie die vier lebenden Wesen.
2) Die vierundzwanzig Ältesten haben Harfen, auf denen sie spielen.
3) Die vierundzwanzig Ältesten haben Schalen voll Räucherwerk, das als die Gebete der Heiligen identifiziert wird.
4) Die vierundzwanzig Ältesten singen ein "neues Lied". Vers 9.
c. Die Verehrung durch die Engel. Off. 5,11-12.
d. Die Verehrung durch jedes Geschöpf. Off. 5,13.
e. Die Verehrung durch die vier lebendigen Wesen. Off. 5,8+14a.


Die sechs Siegelgerichte - Off. 6 + 7

01. Offenbarung 4 + 5 beschreiben die Vorbereitung im Himmel für die siebzigste Jahrwoche (Daniel 9) auf dieser Erde.
02. Offenbarung 6-19 beschreibt die siebzigste Jahrwoche; eine siebenjährige Zeit, die schon aus dem Buch Daniel und von der Zukunftsrede Jesu in Matthäus 24 bekannt ist.
03. Eine wichtige Auslegungsfrage ist die chronologische Reihenfolge der Ereignisse von Offenbarung 6-19.
a. Beschreiben die Posaunengerichte und die Zornesschalengerichte dieselben Ereignisse wie die sieben Siegelgerichte,
nur mit größerer Intensität?

Oder beschreiben die Posaunengerichte und die Zornesschalengerichte zwei weitere Reihen von Gerichten Gottes über diese Erde?
b. drei verschiedene Serien von Gerichten, die über diese Erde hereinbrechen werden, beschreiben.
01) Kapitel 6 und 8-9 und 16 beschreiben den chronologischen Ablauf der Ereignisse.
02) Kapitel 7 und 10-15 beschreiben zusätzliche Ereignisse ohne den chronologischen Ablauf weiter zu definieren:
Sie beschreiben entweder den gesamten Zeitabschnitt; oder sie beleuchten ein Ereignis in dem betreffenden Zeitabschnitt; oder sie beleuchten die erste Hälfte der siebzigsten Jahrwoche;
oder sie beleuchten die zweite Hälfte der siebzigsten Jahrwoche.
03) Kapitel sechs beschreibt den chronologischen Ablauf. Kapitel sieben ist eine Unterbrechung der chronologischen Beschreibung, um ergänzende Informationen zu ge ben.
04) In Kapitel acht und neun geht die chronologische Beschreibung weiter.
Die Kapitel 10 bis 15 geben wieder zusätzliche Informationen.
05) Kapitel 16 setzt die chronologische Beschreibung fort. Die Kapitel 17 bis 19 geben wieder weitere, ergänzende Informationen. Die Beschreibung der "Siegelgerichte" 1.
Das erste Siegel: der Reiter auf dem weißen Pferd (Off. 6,1-2) beschreibt die Machtergreifung des "Antichristen" → (→allerdings eisegetisch) und damit den Anfang der siebzigsten Jahrwoche.
a. Hier wird zum ersten Mal im Buch der Offenbarung der Antichrist (→allerdings eisegetisch , der Herrscher während der siebzigsten JahnA/oche, genannt. Namen beschreiben in der Bibel häufig
den Charakter der Person. "Antichrist????" ist nur einer seiner Namen.
In der Schrift finden wir folgende Namen allerdings eisegetisch  für diesen Antichristen: (→allerdings eisegetisch
01) Der "Same Satans" weist auf seinen übernatürlichen Ursprung und möglicherweise eine Nachahmung der Jungfrauengeburt hin. 1.Mo. 3,15; vgl. Jes. 7,14.
02) Das "kleine Horn". Dan. 7,8.
03) Der "freche und listige König". Dan. 8,23.
04) Der zukünftige "Fürst".
Dan. 9,26-27.
05) Der "Verwüster des Tempels". Dan. 9,27.
06) Der "König, der tut, was ihm beliebt". Dan. 11,36
07) Der "in seinem eigenen Namen Kommende". Joh. 5,43.
08) Der "Mensch der Sünde". 2.Thess. 2,3.
09) Der "Widersacher, der sich selbst als Gott erklärt". 2.Thess. 2,3.
10) Der "Sohn des Verderbens". 2.Thess. 2,3.
11) Der "Gesetzlose". 2.Thess. 2,8.
12) Der "Antichrist". 1 .Joh. 2,22.
13) Das "Tier" aus Offenbarung 11,7


-*-*-*-

Die Trübsalzeit

Die grosse Trübsal
Der zweite große Hauptabschnitt der Eschatologie ist die Zeit der sieben Jahre, die gewöhnlich als die „große Trübsal"  oder  70.djw bezeichnet wird.
Manche wollen sie die „Trübsal" nennen und den Begriff „große Trübsal" nur auf die zweite Hälfte der sieben Jahre anwenden.

Wir gebrauchen den Begriff „große Trübsal" für die gesamte Zeit der sieben Jahre. In diesem einführenden Kapitel wollen wir drei Aspekte erörtern:
die Namen der Trübsal, ihr Ziel und die allgemeinen Schilderungen dieser Zeit an verschiedenen anderen Stellen der Bibel.
Andere Bezeichnungen für die grosse Trübsal

Im Alten Testament finden wir an verschiedenen Stellen als Bezeichnung für die große Trübsal den Begriff „Tag Jahwes" oder „Tag des Herrn".
Wir werden auf die einzelnen Stellen im Laufe dieser Untersuchung zurückkommen.

Aufgrund von 2. Petrus 3,10 wird der „Tag des Herrn" manchmal mit dem Tausendjährigen Reich und der großen Trübsal gleichgesetzt.
Aber wie wir in diesem Kapitel noch sehen werden, sollte man in diesem Vers besser nur einen Hinweis auf die Trübsal selbst und nicht auch auf die darauf folgenden Ereignisse sehen.
An allen Stellen, die vom „Tag Jahwes" bzw. vom „Tag des Herrn" sprechen, ist nur von der Trübsal die Rede. Das ist der am häufigsten  gebrauchte Name für diese Zeit im Alten Testament.

Er findet sich auch an einigen Stellen im Neuen Testament.
Es gibt jedoch im Alten Testament auch noch einige andere Namen oder Bezeichnungen für die Trübsalszeit, die wir im folgenden aufzählen:

Die Zeit der Angst für Jakob - Jeremia 30,7
Die siebzigste Woche Daniels - Daniel 9,27
Gottes fremdartiges Geschäft - Jesaja 28,21
Gottes unerhörtes Werk - Jesaja 28,21
Die Zeit des Verderbens für Israel - 5. Mose 32,35
Die Zeit des Unglücks Israels - Obadja 12-14
Die Not - 5. Mose 4,3
Der Zorn - Jesaja 26,20; Daniel 11,36
Die überschwemmende Flut-Jesaja 28,15.18
Der Tag der Rache - Jesaja 34,8; 35,4; 61,2
Das Jahr der Vergeltung - Jesaja 34,8
Der Tag der Not - Daniel 12,1
Der Tag der Bedrängnis - Zephanja 1,15
Der Tag des Zorns - Zephanja 1,15
Der Tag der Angst - Zephanja 1,15
Der Tag des Ruins - Zephanja 1,15
Der Tag der Zerstörung - Zephanja 1,15
Der Tag der Finsternis - Zephanja 1,15; Amos 5,18.20; Jod 2,2
Ein bewölkter Tag - Zephanja 1,15; Joel 2,2
Ein finsterer Tag - Zephanja 1,15; Jod 2,2


Im Neuen Testament begegnen uns folgende Namen und Bezeichnungen
Der Tag des Herrn  1. Thessalonicher 5,2
Der Zorn Gottes - Offenbarung 15,1.7; 14,10.19; 16,1
Die Stunde der Versuchung - Offenbarung 3,10
Der zukünftige Zorn -1. Thessalonicher 1,10
Der Zorn-1. Thessalonicher 5,9; Offenbarung 11,18

Die grosse Trübsal - Matthäus 24,21; Offenbarung 2,22; 7,14
Die Trübsal - Matthäus 24,29