Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel

 

Offenbarung 06 Öffnen von 6 Siegeln

Schreibe was nach diesem geschehen muss (4,1 – 22,5)
→ Der dritte Hauptteil
→ Die 7 Siegel (6,1-8,5)
→ Die 7 Posaunen (8,6-11,19)
→ Die 7 Zeichen (12,1-14,20)
→ Die 7 Zornschalen (15,1-16,21)
→ Der Triumph des Lammes (17,1-20,15)
→ Der neue Himmel und die neue Erde (21,1-22,5

Die 7 SIegel

Die 7 Siegel
1. Siegel 6.1-2 Weisses Pferd Eroberung
2. Siegel 6.3-4 Feuerrotes Pferd Blutbad
3. Siegel 6.5-6 Schwarzes Pferd Hungersnot
4. Siegel 6.7-8 Fahles Pferd Tod
5. Siegel 6.9-11 Märtyrer Schrei nach Gerechtigkeit
6. Siegel 6.12-17 Naturkatastrophen Zorn des Lammes
Einschub 7.1-17 144000 Versiegelte Unzählbare Schar
7. SIegel 8.1- 11.19 Stille - 7 Posaunen Einleitung zu Posaunen
       

Die Gerichte werden vom Lamm veranlasst:
Der Einsatzbefehl für die Reiter (Komm! 6,2.4.5.8)
und die Vollmacht, zu erobern und zu zerstören (ihm wurde gegeben: 6,2.4.8).
Die Naturkatastrophen „geschahen“ auf Veranlassung Gottes (6,12-14),
um die Machthaber und Grossen dieser Welt zu demütigen und ihnen zu zeigen, dass es einen lebendigen Gott gibt, dem sie Rechenschaft schuldig sind.
Vor dem „Zorn des Lammes“ können sie nicht davonlaufen (6,16-17). Das fünfte Siegel macht deutlich, dass diese Gerichte ein Akt der Gerechtigkeit Gottes sind. 

Zwischen dem 6. Und dem 7. Siegel finden wir einen [] Parenthese Einschub, der zwei Personengruppen nennt, die vom „Zorn des Lammes“ ausgenommen sind:

144.000 Juden aus den 12 Stämmen Israels,
die versiegelt werden (7,1-8) und eine große, unzählbare Volksmenge aus den Heiden, die aus großer Bedrängnis errettet wurden und nun vor dem Thron Gottes stehen und das Lamm anbeten (7,9-17).

Die Öffnung des 7. Siegels (8,1-6)
führt zu keiner neuen Aktion auf Erden, sondern bildet den Übergang zu den 7 Posaunen.
Nach einer Zeit des Schweigens im Himmel (8,1-2) beginnen die Vorbereitungen für die Engel.

Einer der Engel hat die Aufgabe, ein Rauchopfer darzubringen,
womit die Gebete der Heiligen gemeint sind (8,3-5).
Diese Gebete, bei denen es sich wohl um das Schreien der Verfolgten nach Gerechtigkeit handelt (vgl. 6,9-11), werden erhört, indem das Räucherfass auf die Erde geworfen wird (8,5) und durch die Gerichte ihre Erhörung finden.
Die Posaunengerichte sind eine Antwort Gottes auf das Schreien seiner Kinder nach Gerechtigkeit. Jedoch erhört Gott dieses Gebet erst dann, wenn die Zeit reif ist!

Kapitel 6

Das Öffnen der ersten sechs Siegel
Einführung in die Siegel-Gerichte
Das erste Siegel
Besonderheiten
Ein siegreicher Eroberer
Das zweite Siegel
Ein großes Blutvergießen
Das dritte Siegel
Eine Hungersnot
Die Reichen werden hier verschont
Sozialismus
Das vierte Siegel
Der Tod und der Hades
Die vier bösen Gerichte Gottes
Das fünfte Siegel
Die Unterteilung der Siegel-Gerichte
Die erste Märtyrer-Gruppe
Das sechste Siegel
Der vollständige Zusammenbruch jeglicher Staats und Regierungsgewalt
Allgemeiner Schrecken

 


Dieses Kapitel hat mit der Öffnung von sechs der sieben Siegel zu tun. Es ist auch der Beginn von etwas, das in der Bibel als „Tag des Herrn“ bekannt ist. Dieser „Tag“ beginnt mit den sieben Jahren der Drangsal und endet mit dem Großen Weißen Thron des Gerichts, vor dem alle Unerlösten stehen werden. Siehe Offenbarung 20:11-15 . Dieser Zeitraum von sieben Jahren wird auch „Die Zeit von Jakobs Trübsal“ genannt. Jakobs Name wurde in 1. Mose 32:28 in Israel geändert . „Die Zeit von Jakobs Trübsal“ ist also wirklich „Die Zeit von Israels Trübsal“. Die Ereignisse dieser Zeit sind in den Kapiteln 6 bis 19 der Offenbarung aufgezeichnet. Dieselben Ereignisse werden auch in Matthäus 24:25 behandelt .

Jede der drei Gerichtsserien endet mit einer Erschütterung der Natur.
Die der ersten Gerichtsserie beginnt mit einem Erdbeben (Vers 12a),
auf das eine tiefe Finsternis folgt.
Sonne und Mond verlieren ihren Schein;
danach ergiesst sich ein Meteoritenhagel über die Erde (Vers 12b-14).
Wie schon in Kapitel 5 erwähnt, wird es in der Endzeit fünf solcher totalen Finsternisse geben,
und dies ist die zweite davon.
Anarchie und Chaos machen sich breit, wenn die Menschen lieber vor dem Zorn Gottes fliehen,
als sich im Glauben zu ihm zu bekehren (Vers 15-17).



In diesem Kapitel beginnen die Dinge, von welchem in Kap. 1, 19 und 4, 1 gesagt wird:
„Was nach diesem geschehen muss“
. Was in den Kapiteln 4 und 5 gezeigt wird, wird im Himmel gesehen.

Kapitel 6 zeigt uns die erste Reihe von Gerichten, welche die Erde treffen, nachdem die Versammlung oder Kirche zur Herrlichkeit aufgenommen ist.

Wir sehen „Gottes Handeln in geheimnisvoller Weise, um Seine Wunder zu verrichten.

Seine Fussstapfen in das Meer zu setzen, und indem Er einher reitet auf den Stürmen“,

Gott herrscht über die Taten der Menschen, damit Sein Wille ausgeführt wird, und das übrige wird vernichtet werden und verschwinden.
Gott ist offenbart als der Höchste, wie Er auf Seinem Throne sitzt und die Welt regiert, und Sich alles unterwirft, was Ihm widersteht.
Das Lamm, Gottes Lamm, hat den Anspruch auf das Erbteil,

wie in 
Psalm 2 deutlich gesagt wird. In Vers 8 dieses Psalms heißt es: „Fordere von mir, und ich will dir zum Erbteil geben die Nationen, und zum Besitztum die Enden der Erde“. Während des gegenwärtigen Tages von Gottes Gnade betet der Herr Jesus nicht für die Welt, sondern für die, die der Vater Ihm gegeben hat (Joh. 17, 9).

Aber bald wird der Tag kommen, wo das Lamm Seine Rechte geltend machen und Anspruch auf Sein Erbe erheben wird. Dies wird in dem Öffnen der Siegel gesehen. Drei Arten von Sinnbildern werden im Buche der Offenbarung gebraucht, die Siegel, die Posaunen und die Zornschalen. In Verbindung mit den Siegeln sehen wir das Lamm, in Verbindung mit den Posaunen die Engel und in Verbindung mit den Zornschalen Gott selbst. Die Siegel und vor allem die Posaunen, sehen wir nicht gleichzeitig in Wirksamkeit, sondern in aufeinanderfolgender Ordnung.

Viele Gerichte müssen ausgeführt werden vor Seiner tatsächlichen Inbesitznahme der Erde. Viele dieser Gerichte haben einen Charakter, der durch die Vorsehung Gottes gewirkt ist, und der Herr wird nicht direkt als Der gesehen, Der sie ausführt, obwohl Er es ist, Der die Siegel öffnet.


Auffallend in der Offenbarung ist die Zahl 7, die eine Symmetrie im Aufbau erkennen lässt.
In der Zahlensymbolik der Bibel ist sie ein Hinweis auf Vollkommenheit oder Vollständigkeit.
Die Zahl 7 beim Aufbau der Offenbarung
7 Sendschreiben 2,1–3,22
7 Siegelgerichte 4,1-8,5
7 Posaunengerichte 8,6–11,19
7 bedeutende Zeichen 12,1-14,20
7 Zornschalengerichte 15,1–16,2

 

Die Zustände, die wir Ihnen hier schildern, können heute in der Welt nicht vorkommen. Der Grund dafür ist, dass der Zurückhalter, der Heilige Geist, immer noch in der Welt ist. Er wird hier bis zur Entrückung der Gemeinde bleiben (siehe 2. Thess. 2:7 ). „Denn das Geheimnis der Ungerechtigkeit ist bereits am Werk; aber wer jetzt hindert, wird weiterhin hindern, bis er aus dem Weg geräumt ist.“

 

Gegen Ende des Kirchenzeitalters werden die Dinge immer schlimmer werden (siehe 2. Timotheus 3:13 ). Paulus schrieb an Timotheus, dass in den letzten Tagen „böse Menschen und Verführer von Schlechtem zu Schlimmerem fortschreiten werden, indem sie täuschen und getäuscht werden“. Wenn die Residenz des Geistes und der Kirche von der Erde entfernt werden, wird die ganze Welt ihr Böses ohne Einschränkung praktizieren. Auch wenn die Menschen Amok laufen, wird Gott immer noch die Kontrolle haben und Seine Gerichte werden gnadenlos auf diejenigen fallen, die sich weigern, an Ihn zu glauben.

 

Bitte beachten Sie die Parallele zwischen Matt. 24 und Offenbarung. 6 . Matt. 24:5 sagt:
 „Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen:
Ich bin Christus; und wird viele verführen.“
Dies entspricht dem ersten Siegel, wo der Reiter auf  dem weissen Pferd reitet.

Matt. 24:6-7 sagt: „Und ihr werdet von Kriegen und Kriegsgerüchten hören: Seht zu, dass ihr nicht beunruhigt seid; denn all diese Dinge müssen geschehen, aber das Ende ist noch nicht.
Denn Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich, und es wird Hungersnöte und Seuchen und Erdbeben geben an verschiedenen Orten.“ Diese Verse entsprechen den anderen Reitern in Rev. 6. „Die Kriege und Kriegsgerüchte“ ist das Werk des Reiters auf dem roten Pferd.
Der Reiter auf dem schwarzen Pferd produziert „Die Hungersnöte“. „Die Seuchen“ (die natürlich auf Hungersnöte folgen) resultieren aus dem Reiter auf dem fahlen Pferd.

Die 7 Siegel (6,1-11,19)
Kap 4-5 bilden die Einleitung für die nun folgende Öffnung der
7 Siegel durch das Lamm. Johannes beschreibt, was bei der Öffnung der Siegel geschieht:

Die 7 Siegel
1. Siegel 6,1-2 Weisses Pferd Eroberung
2. Siegel 6,3-4 Feuerrotes Pferd Blutbad
3. Siegel 6,5-6 Schwarzes Pferd Hungersnot
4. Siegel 6,7-8 Fahles Pferd Tod
5. Siegel 6,9-11 Märtyrer Schrei nach Gerechtigkeit
6. Siegel 6,12-17 Naturkatastrophen Zorn des Lammes Einschub
7,1-17 144.000 Versiegelte – Unzählbare Schar
7. Siegel 8,1-11,19 Stille – 7 Posaunen Einleitung zu Posaunen

→  Die Gerichte werden vom Lamm veranlasst:
 Der Einsatzbefehl für die Reiter (Komm! 6,2.4.5.8) und die Vollmacht, zu erobern und zu zerstören (ihm wurde gegeben: 6,2.4.8).
Die Naturkatastrophen „geschahen“ auf Veranlassung Gottes (6,12-14),
um die Machthaber und Großen dieser Welt zu demütigen und ihnen zu zeigen, dass es einen lebendigen Gott gibt,
dem sie Rechenschaft schuldig sind. Vor dem „Zorn des Lammes“ können sie nicht davonlaufen (6,16-17).
Das fünfte Siegel macht deutlich, dass diese Gerichte ein Akt der Gerechtigkeit Gottes sind.

 

 

Die Öffnung des ersten Siegels

Offenbarung 6:1-2 . Johannes sah ein weißes Pferd; siegreiche Generäle ritten auf weißen Pferden.
Der Reiter des Pferdes ist eine Nachahmung des weissen Reiters aus Offenbarung 19 , der der Herr Jesus Christus ist. Somit ist das Gericht des ersten Siegels ein Gericht großer Täuschung.
2 Thess. 2: 9-10 sagt:
„Das Kommen des Gesetzlosen wird in Übereinstimmung mit dem Werk Satans sein, das sich in allen Arten von gefälschten Wundern, Zeichen und Wundern und in jeder Art von Bösem zeigt, das diejenigen täuscht, die verloren gehen.“

 

Zu dieser Zeit wird sich die Welt nach einem Weltherrscher sehnen, der kommt und Frieden und Ordnung aus dem Chaos bringt [beschreibe]. Nationen werden sich gegenseitig an die Kehle gehen, jede mit ihrem eigenen Vorrat an modernen Waffen. Ein Krieg wäre für jeden von ihnen katastrophal, aber es kann niemand gefunden werden, der die Tragödie aufhält und Frieden bringt. In eine Szene wie diese wird der Schimmelreiter kommen.

 

Dieser Reiter wird an die Macht kommen.
Er ist ein Eroberer und hat die Macht zu erobern. Er wird einen falschen Frieden einleiten. Daniel 11:21-23 sagt: „Er wird in Frieden kommen und das Königreich durch Schmeicheleien erlangen. Und mit den Armen der Flut werden sie vor ihm gestürzt und zerbrochen werden; Und nachdem der Bund mit ihm geschlossen ist, wird er trügerisch wirken; denn er wird heraufkommen und stark werden mit einem kleinen Volk.“ Daniel 11:36 sagt: „Und der König soll nach seinem Willen tun; und er wird sich erheben und sich über jeden Gott erheben und wird wunderbare Dinge gegen den Gott der Götter reden und wird gedeihen, bis der Zorn vollendet ist, denn das, was bestimmt ist, wird getan werden.“

 

Der Reiter hat einen „Bogen“, aber es werden keine Pfeile erwähnt. Dies deutet eher auf einen „kalten Krieg“ als auf tatsächliche Kämpfe hin. Die Krone, die er trägt, ist die Siegerkrone. Er ist der Führer der Nationen der Welt. Aufgrund dessen, was er verspricht, werden die Völker der Welt denken, dass sie kurz davor stehen, in das Millennium einzutreten, wenn sie in Wirklichkeit in die Trübsal eintreten werden. Hunderte Millionen werden von ihm getäuscht und getäuscht. Israel wird einen Bund mit ihm für sieben Jahre schließen. Sie werden ihn als ihren Messias annehmen.
Da die Gemeinde und der Geist entfernt wurden, kann Satan seine volle Macht einsetzen. Die Periode des Schimmels und seines Reiters dauert 3 ½ Jahre.

 

 

 

Die Öffnung des zweiten Siegels

Der Gräuel der Verwüstung (Siehe Offenbarung 13:14 und Das Buch Daniel)

 

Lesen Sie Offenbarung 6:3-4 und Offenbarung 12:7-17 . Das Pferd des zweiten Siegels ist „rot“. Der Reiter ist derselbe, der auf dem ersten Pferd erschienen ist. Rot spricht von Krieg und Blutvergießen. Wenn das rote Pferd und sein Reiter auf die Erde hinausziehen, ist dies die Erfüllung von 1. Thess. 5:3 . „Denn wenn sie sagen: ‚Frieden und Sicherheit', dann kommt plötzliches Verderben über sie, wie Wehen über eine schwangere Frau; und sie werden nicht entkommen.“

 

Der wahre Charakter des Reiters  wird beim Öffnen des zweiten Siegels offenbart. Er wird „Frieden von der Erde nehmen“, nicht geben. Krieg scheint die Welt zu verschlingen. Gemäß Offenbarung 6:4 werden sie „einander töten“ . Dem Reiter  wurde ein großes Schwert gegeben ( Offb. 6:4 ). Meiner Meinung nach scheint dies die erste Schlacht im größten globalen Konflikt zu sein, den die Welt je gesehen hat. Dieser Konflikt wird in der letzten großen Schlacht von Harmagedon gipfeln, die durch die Wiederkunft Christi selbst beendet wird.

 

Sünder sind dazu bestimmt, vor dem Großen Weißen Thron zu erscheinen, wo alle Unerretteten stehen werden. Für diejenigen, die sich Gott widersetzen wollen, gibt es keinen Weg, seinem Zorn zu entkommen. Denken Sie jetzt ein paar Minuten über die Schlussworte von Offb. 6 nach : „Denn der große Tag seines Zorns ist gekommen; und wer wird bestehen können?“ Nur diejenigen, die Christus als Retter kennen, werden dem Gericht Gottes entkommen.

 

 

 

Die Öffnung des dritten Siegels

Offenbarung 6:5-6 . Der Herr sagte in Matt. 24 dass es Kriege und Hungersnöte geben würde, gefolgt von Seuchen. In den Versen 5 und 6 werden die Nachwirkungen des Krieges gesehen. Derselbe Reiter ist auf einem „schwarzen Pferd“ zu sehen. Das Bild hier ist das einer unkontrollierbaren Inflation, der eine Hungersnot folgt. Der auf dem schwarzen Pferd reitenden  ist mit „einer Waage in der Hand“ zu sehen. Dies spricht für das Abwiegen von Lebensmitteln oder die Rationierung. Dies gilt sicherlich für die Zeit der Trübsal. Die Menschen müssen das Malzeichen des Tieres haben, bevor sie kaufen oder verkaufen können (siehe Offenbarung 13:16-17 ).

 

Wir erhalten einen Einblick in die Schwere dieser Hungersnot. Ein Mass Weizen kostet einen Tageslohn;
Dieses Mass ist das, was ein Mann für eine Mahlzeit essen würde. (Denar = Tageslohn eines Arbeiters). Wie wird ein Mann in diesem Fall seine Familie ernähren? Er wird die Welt unter seine Kontrolle bringen, indem er das Essen verteilt. Vielleicht wurde das Bild in Seinem Tempel aufgestellt – die Menschen werden ihn anbeten, um zu leben.
An diesem Punkt ist es vernünftig anzunehmen, dass der größte Teil des durch Steuern gesammelten Geldes für militärische Zwecke verwendet wird. Vor allem die Arbeiterklasse wird die Hungersnot zu spüren bekommen. Die Flucht der Reichen ist nur vorübergehend. Wenn das sechste Siegel geöffnet wird, kommen auch sie unter das Gericht Gottes.

 

 

 

Die Öffnung des Vierten Siegels

Tod

 

Offenbarung 6:7-9 . (Täuschung – Krieg – Hungersnot – Tod) Der Reiter  reitet jetzt auf einem fahlen Pferd. Wörtlich bedeutet dieses Wort „blassgrün“. Das Pferd, jetzt reitet, sieht aus wie eine Leiche. Das ist sehr passend, denn Offenbarung 6:8 sagt, dass derjenige, der auf dem Pferd saß, „Tod“ genannt wird. Dieser Vers sagt uns auch, dass die Hölle oder der Hades dem Tod folgt. Diese beiden sind unzertrennliche Gefährten.

 

Lassen Sie mich kurz ablenken: Es gibt nicht nur den körperlichen Tod, sondern auch den geistigen Tod und den zweiten Tod. Wenn ein Gläubiger physisch stirbt, wird sein Körper ins Grab gelegt, aber seine Seele und sein Geist gehen sofort zum Herrn (siehe 2 Korinther 5:8 und Phil 1:21-24 ). Abwesend vom Körper usw. Bei Christus sein, was viel besser ist. Wenn eine Person stirbt, die geistlich tot ist (das heißt, tot in Sünden, weil sie Christus nicht als Erlöser angenommen hat), wird ihr Körper ins Grab gelegt, aber ihre Seele geht an einen Ort namens Hades. Siehe Lukas 16:19-31. Der Zweite Tod, der nur mit den Unerretteten zu tun hat, ist, wenn der Tod am Grab (wohin der Körper, der materielle Teil des Menschen, gegangen ist) und Hades (wohin der immaterielle Teil des Unerretteten gegangen ist) geworfen wird in den Feuersee. Siehe Offenbarung 20:14-15 .

 

Als Folge der Öffnung des vierten Siegels wird ein Viertel der Weltbevölkerung sterben ( Offb. 6:8 ). Ausgehend von einer Weltbevölkerung von drei Milliarden würde dies bedeuten, dass zu diesem Zeitpunkt 750 Millionen Menschen sterben würden. Diese Zahl ist 15-mal höher als die Zahl der Menschen, die im letzten Krieg starben. Dies würde die größte Zerstörung menschlichen Lebens darstellen, die jemals in der Geschichte verzeichnet wurde. Die Bevölkerung der menschlichen Rasse in den Tagen Noahs war zweifellos weit geringer als die Zahl, die hier als sterbend angegeben wird. Diese Zahl ist mehr als die Bevölkerung Europas und Südamerikas. Nach jedem Vergleichsmaßstab ist dieses Gericht bei weitem eine der schrecklichsten Katastrophen, die jemals diese unsere Erde treffen werden.

 

Unser Herr, in Matth. 24:21-22 , sagte über diese Zeit: „Denn dann wird große Drangsal sein, wie sie nicht war von Anbeginn der Welt bis zu dieser Zeit, nein, noch wird es jemals geben. Und wenn diese Tage nicht verkürzt würden, sollte kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen sollen diese Tage verkürzt werden.“ Dies ist das Gemetzel, das stattfindet, wenn Gott mit dem König des Nordens und des Südens handelt. Lassen Sie mich Ihre Gedanken f

 

 

Die Öffnung des fünften Siegels

Die gemarterten Seelen im Himmel

 

Offenbarung 6:9-11 . Die Szene wechselt von der Erde zum Himmel. Johannes sieht eine Vision von denen, die für das Wort Gottes und für das Zeugnis, das sie von Christus hatten, den Märtyrertod erlitten hatten (siehe Offenbarung 6:9 ). Wenn wir diese Märtyrer identifizieren, glauben wir, dass sie die Heiligen sind, die während der ersten dreieinhalb Jahre der Trübsal getötet wurden, als die vier Reiter die Erde zum Stillstand brachten (beschreiben Sie die Bedingungen). Diese Seelen sind sicherlich nicht die Märtyrer des Kirchenzeitalters, denn sie wären mit der Kirche entrückt worden, siehe 1 Thess. 4 . Diese Verse zeigen schlüssig, dass die Märtyrer aus der Drangsal stammen, weil ihre Ankläger immer noch auf der Erde leben, wenn das fünfte Siegel gebrochen wird.

 

Offb. 6:10 zeigt die Märtyrer, die Gott mit lauter Stimme fragen, wie lange es dauern würde, bis er ihr Blut an denen rächen würde, die auf der Erde wohnen. In Offb. 6:11 liegt die Antwort. Tatsächlich sagt Gott zu ihnen: „Seid geduldig und ruht für eine kleine Weile, denn es gibt noch viel mehr von euren Brüdern und Mitknechten, die getötet werden müssen.“ Die Zeit, in der Gott das Blut der Märtyrer rächen wird, ist, wenn Christus in großer Macht und Herrlichkeit auf die Erde kommt – „in flammendem Feuer, um Rache zu nehmen an denen, die dem Evangelium Christi nicht gehorchen“ ( 2. Thess. 2:7-8 ). ).

 

Mit der Öffnung des fünften Siegels ist eine Hälfte der Trübsal vorbei. Viele, viele weitere werden in der zweiten Hälfte wegen ihres Zeugnisses von Christus getötet werden. Es kann sehr gut sein, dass die Mehrheit derer, die an jenem Tag auf Christus als Retter vertrauen, getötet werden. Lies Matthäus 24:9-13 . Johannes bestätigt dies in Offenbarung 7:14 . Offenbarung 13:15 sagt, dass diejenigen, die das Tier nicht anbeten, getötet werden. „Das sind die, die aus der großen Drangsal gekommen sind und ihre Kleider gewaschen und im Blut des Lammes weiß gemacht haben.“

 

Die Vision des Johannes offenbart uns, dass das Martyrium in jenen Tagen so alltäglich sein wird, wie es heute ungewöhnlich ist. Erdbeben, Krieg und Seuchen werden viele von denen töten, die Christus angenommen haben.  Sie werden zu Tode gejagt (Juden in Deutschland). Diejenigen, die Christus annehmen, werden mit der feierlichen Alternative konfrontiert, entweder ihren Glauben an Christus aufzugeben und das Tier anzubeten oder getötet zu werden. Das Ergebnis werden Zehntausende von Märtyrern sein. Diese sind es, die Johannes im Himmel gesehen hat.

 

 

 

Die Öffnung des sechsten Siegels

 Offenbarung 6:12-17 . Das Öffnen dieses Siegels leitet den „Tag des Zornes Gottes“ ein, siehe Offenbarung 6:17 .
Gott spricht jetzt durch natürliche Mittel zu den Nationen; Offb. 6:12-14 beschreibt diese. Es gibt sechs Elemente des göttlichen Gerichts, die in den prophetischen Schriften vorhergesagt werden:
(1) Christus sagt in Matthäus 24 ein großes Erdbeben voraus.
(2) Joel 2sagt Erdbeben voraus und die Sonne wird schwarz.
(3) Der Himmel, der sich wie eine Schriftrolle entfernt, wird in Jesaja 34 erwähnt.
(4) Der Mond nimmt eine tiefrote Farbe an.
(5) Die Sterne des Himmels (Meteore) werden auf die Erde fallen. Und
(6) Berge und Inseln werden von ihren Plätzen entfernt. Das Ergebnis all dessen wird in Offb. 6:15-17 beschrieben .