Bibelstunde\Skype Forum Mal_316 bbkr.ch/ Lehre Studyb Jahresbibel Untersch Mt Ev RKK Berean C. 5P Calvinismus
Int.  Google  Evangelium Bibeln Hauptordner Halleluja Tenach Protestanti  Skript Römerbrief Protest Errettung WDBL
StudyBible HebrInterliear Greekinterlinear Strongs D. Verf.r Bibletools Charismatik Antichrist Hebräerb Gedanken Offenb Numerical Bible
Bibelversionen  Polyglot RNBiblisches Bibeln Impr Lehre Calvinismus AV n 1. Petrus STEM Handr Bibelbücher
Bible Hub Syngrammata Singet Fakten zur Bibel  YT CSV- B Richten Youtube Offenbarung Segnung Synopsis BEGRIFFSERKLÄRUNG
Unterscheidungen Halleluja Bündnisse Unterscheidungen Wiederkunft Bündnis Lee Robert Fakten AV Errettung 11  Verfasser

Philipper (2)

DER BRIEF DES PAULUS AN DIE PHILIPPER
Verfasser: Gott
Schreiber: Paulus
Thema: Die Erfahrung des Gläubigen
Datum der Niederschrift: ca. 60 n. Chr.

DER BRIEF AN DIE PHILIPPER. einer der Briefe des Paulus aus dem Gefängnis, wurde in Rom geschrieben.
 In Philipp!, das der Apostel auf seiner zweiten Missionsreise besuchte (Ap. 16, 12), wurden Lydia und der Kerkermeister zu Philippi und seine Familie zu Christus bekehrt (Ap. 16. 14-34).

Nach einigen Jahren war die Gemeinde gut aufgebaut, wie wir aus der Anrede entnehmen können, die «Bischöfe (Älteste] und Diener [Diakone]» einschließt (1, 1).

 Die Veranlassung zu dem Brief war die Bestätigung des Empfangs einer Geldgabc, die dem Apostel von der Gemeinde in Philippi durch Epaphroditus. der ein Glied dieser Gemeinde war (4, 10-18),
überbracht worden war.
 Es ist ein liebevoller Brief an eine Schar von Gläubigen, die dem Herzen des Apostels Paulus besonders nahe standen (2. Kor. 8. 1-6).
Es ist verhältnismäßig wenig vom Lehrirrtum die Rede.

Der Schlüsselvers ist «Christus ist mein Leben, und Sterben ist mein Gewinn» (1, 21).
 Paulus war der Gefangene Neros, aber der Brief redet von Triumph, die Worte «Freude» und «freuen» kommen häufig vor (1, 4. 18. 25. 26; 2, 2. 28: 3, 1: 4, I. 4. 10).

 Die wahre Erfahrung des Gläubigen ist die Auswirkung des Lebens, des Wesens und der Gesinnung Christi, der in uns lebt 0,6. 11: 2, 5. 13),
was auch immer unsere Verhältnisse sein mögen.
 Der Höhepunkt des Philipperbriefes sind die Verse 2, 5-11. in denen uns die herrliche und tiefe Darstellung der Erniedrigung und Erhöhung unseres Herrn Jesus Christus gegeben wird. Der Brief kann wie folgt eingeteilt werden:

 Einleitung. 1, 1-7. 1. Christus, das Leben des Gläubigen: Freude trotz Leiden,
I, 8-30. II. Christus, das Vorbild des Gläubigen: Freude in niedrigem Dienst, 2. 1-30.
III. Christus, der Inhalt des Glaubens, des Verlangens und der Erwartung des Gläubigen, 3. 1-21.
IV. Christus, die Kraft des Gläubigen: Freude in Angst, 4, 1-19. Schluß, 4, 20-23.