Bibelstunde\Skype Forum Mal_316 bbkr.ch/ Lehre Studyb Jahresbibel Untersch Mt Ev RKK Berean C. 5P Calvinismus
Int.  Google  Evangelium Bibeln Hauptordner Halleluja Tenach Protestanti  Skript Römerbrief Protest Errettung WDBL
StudyBible HebrInterliear Greekinterlinear Strongs D. Verf.r Bibletools Charismatik Antichrist Hebräerb Gedanken Offenb Numerical Bible
Bibelversionen  Polyglot RNBiblisches Bibeln Impr Lehre Calvinismus AV n 1. Petrus STEM Handr Bibelbücher
Bible Hub Syngrammata Singet Fakten zur Bibel  YT CSV- B Richten Youtube Offenbarung Segnung Synopsis BEGRIFFSERKLÄRUNG
Unterscheidungen Halleluja Bündnisse Unterscheidungen Wiederkunft Bündnis Lee Robert Fakten AV Errettung 11  


Deuteronomium 5. Buch Mose

DEUTERONOMIUM (5. MOSE)
Eschatologie

Das fünfte Buch Mose besteht aus einer Reihe von Predigten über das Gesetz, die Moses den Israeliten gibt, um ihnen den Ernst des Wortes Gottes einzuschärfen. Er beabsichtigte das Volk zu ermahnen, dass sie ihr Leben neu auf Gott ausrichten sollten. Moses war klar, dass diese Lebensübergabe das Volk ins verheißene Land bringen und es befähigen würde, die dortigen Bewohner des Landes zu überwältigen. Es war eine Erinnerung daran, dass ihnen das Land verheißen worden war und wirklich ihnen gehörte - so, wie Gott es ihnen versprochen hatte. Die Betonung liegt hier darauf, dass nur Gehorsam gegenüber Gottes Gesetz Wohlergehen hervorbringt, dass die Folge von Ungehorsam aber Unheil ist. Das Buch enthält fünf Hauptteile mit Bezug auf das Bündnis, das Gott durch Moses mit dem Volk Israel geschlossen hat: (1) der Bündnismittler ( 1,1-5 ); (2) die Bündnisgeschichte ( 1,6-4,49 ); (3) das Bündnisleben ( 5,1-26,19 ); (4) der Bundesschluss ( 27,1-30,20 ) und (5) der Bündnisbestand ( 31,1-34,12 ).

Die Autorschaft des Buches wird im Buchtext selbst bestätigt, wo Mose mehr als fünfundvierzigmal genannt wird.

Die grundlegende Prophetie dieses Buches betrifft das Land, das Gott Abraham und seinen Nachkommen verheißen hat. Wir finden sie in den Kapiteln 28-30 . Gott versprach bedingungslos, dass das Abraham verheißene Land ( 1Mo 15,18 ) für alle Zeiten ihm gehören werde. Die Übereignung des Landes an Abraham gestattet es künftigen Generationen seiner Nachkommenschaft, das Land als ihren rechtmäßigen Besitz zu beanspruchen. Diese Landverheißung wird als Palästinisches Bündnis bezeichnet; der Palästinische, der Davidische und der Neue Bund bilden zusammen den vollständigen Abrahamitischen Bund.

Die verschiedenen Teile des Palästinischen Bundes werden in den drei Kapiteln 28-30 vorgestellt.

1. Am Anfang steht die Prophetie über Israels Inbesitznahme des Landes. Sie nimmt drei Phasen der Enteignung vorweg ( 1Mo 15,13-14.16; Jer 25,11-12; 5Mo 28,63-68 ) und drei Phasen der Wiederherstellung ( 1Mo 15,11 mit Jos 1,2-7; Dan 9,2 mit Jer 25,11-12; 5Mo 30,3; Jer 23,5-8; Hes 37,21-25; Apg 15,14-17 ). Alle diese Phasen haben bereits stattgefunden - ausgenommen die letzte Wiederherstellung, die für das Volk noch Zukunft ist.

2. Es folgt im Text die endgültige Wiederherstellung Israels ( 5Mo 30,1-3 ). Seine Zerstreuung kennzeichnet die Leiden des Volkes, die enden, wenn sie ihren wahren Messias bei seiner Rückkehr anerkennen. An ihrem Verstoßungsort werden sie weder bereuen noch ihren König annehmen.

3. Der endgültige Besitz des Landes ist abhängig von der Rückkehr des Messias ( 5Mo 30,3-6 ). Israel hat so viel und so oft gesündigt und Gott zurückgewiesen, dass nur ein Gnadenwerk Israel zur Gemeinschaft mit Gott zurückbringen kann. Die Lebensweise (beschrieben in 5Mo 30,4-8; Jer 31,31-34; Mt 5,1-7,29 ), die Israel im Reichszeitalter führen wird, zeigt eine Verwandlung der Herzen, die das ganze Volk betrifft.

4. Die Prophetie sagt Gerichte über Nationen voraus, die Israel von Beginn seiner Geschichte an unterdrückt haben ( 1Mo 12,3 ). Die vollkommene Verwirklichung dieser Gerichte wird stattfinden, wenn eines Tages die Nationen vor dem Thron Jesu Christi stehen. Dort wird Jesus erklären: »Geht von mir, Verfluchte« ( Mt 25,41 ).

5. Endlich wird das Volk im Land gesegnet sein ( 30,15-20 ). Dieser Segen gründet sich auf Israels Gehorsam gegenüber Gott und seinem Wort. Durch engen Anschluss an den Herrn und durch Gehorsam wird das Volk ein frommes Leben führen. Alle Segnungen, irdische und geistliche, werden nach dem Eintritt ins verheißene Land Israel gehören.

Siehe auch: Bund der Landverheißung .

Rick Bowman

Merrill F. Unger, Unger's Bible Dictionary (Chicago: Moody Press, 1966); John F. Walvoord, The Bible Prophecy Handbook (Wheaton: Victor Books, 1990); John F. Walvoord und Roy B. Zuck (Hrsg.), The Bible Knowledge Commentary (Wheaton: Victor Books, 1995).