Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel

 

Dies ist Anhang 30

Die Massorah

Die Massorah - Dies ist Anhang 30

Prüfet Alles und das Gute behaltet:

Die Massorah - Dies ist Anhang 30

Alle ältesten und besten Manuskripte der hebräischen Bibel enthalten auf jeder Seite neben dem Text (der in zwei oder mehr Spalten angeordnet ist) eine unterschiedliche Anzahl von Zeilen kleinerer Schrift, die zwischen dem oberen und unteren Rand verteilt sind. Diese kleinere Schrift wird als Massorah Magna oder Große Massorah bezeichnet, während die Schrift an den Seitenrändern und zwischen den Spalten als Massorah Parvaoder Kleine Massorah bezeichnet wird. Die nachstehende Abbildung ist ein verkleinertes Faksimile eines hebräischen Manuskripts (16,25 x 12,375), das um das Jahr 1120 n. Chr. von einer deutschen Hand geschrieben wurde.

Die kleine Schrift an den Rändern dieses Manuskripts nimmt sieben Zeilen am unteren Rand und vier Zeilen am oberen Rand ein, während sich an den äußeren Rändern und zwischen den drei Spalten das Massorah Para befindet.

Das Wort 
Massorah kommt von der Wurzel masar, was bedeutet, etwas in die Hand eines anderen zu geben, um es ihm anzuvertrauen. Daher wird das kleine Schriftstück so genannt, weil es Informationen enthält, die diejenigen benötigen, denen der Heilige Text anvertraut wurde, damit sie ihn abschreiben und korrekt weitergeben können.

Der Text selbst war festgelegt worden, bevor die Massoriten mit seiner Verwaltung betraut wurden. Dies war das Werk der Sopherim (von saphar, zählen oder zählen). Ihre Aufgabe war es, unter Esra und Nehemia den Text nach der Rückkehr aus Babylon in Ordnung zu bringen; wir lesen davon in Nehemia 8,8 1 (vgl. Esra 7,6.11). Die Männer der "
Großen Synagoge" vollendeten das Werk. Dieses Werk dauerte etwa 110 Jahre, von Nehemia bis Simon dem Ersten, 410-300 v. Chr.

Die Sopherim waren die autorisierten Überprüfer des Heiligen Textes; und nachdem ihre Arbeit abgeschlossen war, waren die Massoriten die autorisierten Bewahrer des Textes. Ihre Aufgabe war es, ihn zu bewahren. Die Massorah wird "
Zaun zur Heiligen Schrift" genannt, weil sie alle Wörter und Buchstaben an ihrem Platz festhält. Sie enthält keine Anmerkungen oder Kommentare, sondern Fakten und Phänomene. Sie hält fest, wie oft die einzelnen Buchstaben in den verschiedenen Büchern der Bibel vorkommen; die Anzahl der Wörter und des mittleren Wortes; die Anzahl der Verse und des mittleren Verses; die Anzahl der Ausdrücke und Kombinationen von Wörtern usw. All dies nicht aus einem perversen Einfallsreichtum heraus, sondern um den Heiligen Text zu schützen und den Verlust oder die den Verlust oder die Verwechslung eines einzigen Buchstabens oder Wortes zu verhindern.


Diese Massorah ist nicht am Rande einer einzigen Handschrift enthalten. Manuskriptes. Kein Manuskript enthält das Ganze oder auch nur denselben Teil. Sie ist über viele Handschriften verteilt, und Dr. C.D. Ginsburg war der erste und
 einzige Gelehrte, der sich daran gemacht hat, das Ganze zu sammeln und

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Screenshot 2021-12-16 at 01-55-45 Verbesserung_E_W_Bullinger_Begleidbibel_Seite_1_bis_221_PAGE09 - Begleitende_Bibel_Seite_[...].png Ansichten: 0 Größe: 102,4 KB ID: 1276

zusammenzustellen, indem er es aus jeder verfügbaren Handschrift in den Bibliotheken vieler Länder kopiert hat. Er hat es in drei großen Foliobänden veröffentlicht, von denen nur eine kleine Anzahl von Kopien gedruckt wurde. Diese sind nur für die ursprünglichen Abonnenten erhältlich. Als der hebräische Text gedruckt wurde, wurde nur die große Schrift in den Spalten berücksichtigt, und die kleine Schrift derMassorahwurde in den Manuskripten, denen der Text entnommen wurde, unbeachtet gelassen.

Als die Übersetzer zum gedruckten hebräischen Text kamen, waren sie notwendigerweise ohne die Informationen, die in derMassorahenthalten waren, so dass sowohl die Revisoren als auch die Übersetzer der autorisierten Version ihre Arbeit ohne jede Vorstellung von den Schätzen, die in derMassorahenthalten sind, durchführten und daher ihren Lesern auch keinen Hinweis darauf gaben. Dies ist das erste Mal, dass eine Ausgabe der autorisierten Version herausgegeben wird, die diese Schätze der Massorah enthält, die das Verständnis des Textes so ernsthaft beeinflussen. Eine große Anzahl dermasoretischen Anmerkungen betrifft nur die Orthographie und Angelegenheiten, die die Konkordanz betreffen. Aber viele von ihnen, die den Sinn beeinflussen oder ein zusätzliches Licht auf den Heiligen Text werfen, sind am Rand der Companion Bible vermerkt.

Einige der wichtigen Listen von Wörtern, die in der Massora enthalten sind, werden ebenfalls angegeben, nämlich diejenigen, die "
außergewöhnliche Punkte"aufweisen (Anhang 31); die "achtzehn Emendationen" der Sopherim (siehe Anhang 33); die 134 Stellen, an denen sie Adonai durch Jehova ersetzt haben (siehe Anhang 32); und die verschiedenen Lesarten, die Severin genannt werden (siehe Anhang 34). Diese sind in separaten Anhängen aufgeführt; andere wichtige Wörter sind jedoch in unseren Randbemerkungen enthalten.

Die Leser der Companion Bible werden in den Besitz von Informationen gebracht, die früheren Generationen von Übersetzern, Kommentatoren, Kritikern und allgemeinen Bibelstudenten vorenthalten wurden.

Weitere Informationen über die Massorah finden Sie in Dr. Ginsburgs Introduction to the Hebrew Bible, von der nur eine begrenzte Auflage gedruckt wurde, sowie in einer kleinen Broschüre über die Massorah, die von King's Printers veröffentlicht wurde.

ANMERKUNG
Der Talmud erklärt, dass mit "
dem Buch" der Originaltext gemeint ist; "deutlich" bedeutet, dass er durch die Wiedergabe der chaldäischen Paraphrase erklärt wird; "den Sinn wiedergeben" bedeutet, dass die Wörter usw. entsprechend dem Sinn aufgeteilt werden; und "ihnen die Lesung verständlich machen" bedeutet, dass die traditionelle Aussprache der Wörter wiedergegeben wird (die damals keine
 Vokalpunkte hatten).

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Screenshot 2021-12-16 at 01-57-34 Verbesserung_E_W_Bullinger_Begleidbibel_Seite_1_bis_221_PAGE09 - Begleitende_Bibel_Seite_[...].png Ansichten: 0 Größe: 472,5 KB ID: 1277



Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-12-17 at 15-38-41 Document2 - companion_bible_appendices pdf.png
Ansichten: 2
Größe: 158,4 KB
ID: 1315 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-12-17 at 15-38-52 Document2 - companion_bible_appendices pdf.png
Ansichten: 2
Größe: 161,8 KB
ID: 1316 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-12-17 at 15-39-02 Document2 - companion_bible_appendices pdf.png
Ansichten: 2
Größe: 416,4 KB
ID: 1317
Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
——————————————————
Antonino.S