Home    Forum     Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube 
Neben der Schrift Fakten zur Bibel
Youtube komplett Übersicht

Prophetie: ►  Zerstreuung, ► Sammlung, ►  Trübsal für Israel und dem ganzen Kosmos



 Zerstreuung Israels↓

Elberfelder 1905

5. Mose

5. Mo 4,27 Und Jehova wird euch unter die Völker zerstreuen, und ihr werdet übrigbleiben, ein zählbares Häuflein<Eig. eine zählbare Mannschaft> unter den Nationen, wohin Jehova euch führen wird;

3. Mo 26,33; Ne 1,8

 

Elberfelder 1905

5. Mose

5. Mo 28,64 Und Jehova wird dich unter alle Völker zerstreuen, von einem Ende der Erde bis zum anderen Ende der Erde; und du wirst daselbst anderen Göttern dienen, die du nicht gekannt hast, du noch deine Väter, – Holz und Stein.

zerstr.: 5. Mo 4,27; 2. Chr 36,11-21; Jer 9,15; Jer 16,13; Lu 21,24

dienen: 5. Mo 28,36; 5. Mo 32,17

 

Elberfelder 1905

Hosea

Hos 9,17 Mein Gott verwirft sie, weil sie nicht auf ihn gehört haben; und sie sollen Flüchtlinge sein unter den Nationen.

verwerf.: Jer 7,13; Jer 7,15

umherirren: 5. Mo 28,64

 

Elberfelder 1905

5. Mose

5. Mo 28,32 Deine Söhne und deine Töchter werden einem anderen Volke gegeben werden, und deine Augen werden es sehen und werden nach ihnen schmachten den ganzen Tag; aber es wird nicht in der Macht deiner Hand stehen.

Joe 4,6

 

Elberfelder 1905

5. Mose

5. Mo 28,36 Jehova wird dich und deinen König, den du über dich setzen wirst, zu einer Nation führen, die du nicht gekannt hast, du noch deine Väter; und du wirst daselbst anderen Göttern dienen, Holz und Stein.

führen: 2. Kö 17,4-6; 2. Kö 24,12-16; 2. Kö 25,7; 2. Chr 33,11

dienen: 5. Mo 28,64; 5. Mo 4,28

 

 

Sammlung Israels

Elberfelder 1905

Hesekiel

Hes 11,17 Darum sprich: So spricht der Herr, Jehova: Ja, ich werde euch aus den Völkern sammeln und euch zusammenbringen aus den Ländern, in welche ihr zerstreut worden seid, und werde euch das Land Israel geben.

Hes 28,25; Hes 39,27-29; Jes 11,11-16; Jer 24,5-7

 

Elberfelder 1905
Hesekiel
Hes 20,34 Und ich werde euch herausführen aus den Völkern und euch aus den Ländern sammeln, in welche ihr zerstreut worden seid, mit starker Hand und mit ausgestrecktem Arm und mit ausgegossenem Grimm.

5. Mo 4,34;
5. Mo 5,15;
Jes 27,11-13

 

Elberfelder 1905

Hesekiel

Hes 36,24 Und ich werde euch aus den Nationen holen und euch sammeln aus allen Ländern und euch in euer Land bringen.

Hes 11,17; Hes 34,13; Ps 107,1-3; Jes 11,11-16; Jer 31,8; Röm 11,25-27


Elberfelder 1905

Hesekiel

Hes 37,21 Und rede zu ihnen: So spricht der Herr, Jehova: Siehe, ich werde die Kinder Israel aus den Nationen herausholen, wohin sie gezogen sind, und ich werde sie von ringsumher sammeln und sie in ihr Land bringen.

zurückh.: Hes 37,12

 

Israel geht durch eine schwere Trübsal, wie der ganze Kosmos

Elberfelder 1905

Sacharja

Sach 13,8 Und es wird geschehen im ganzen Lande, spricht Jehova: zwei Teile davon werden ausgerottet werden und verscheiden, aber der dritte Teil davon wird übrigbleiben.

ausgerott.: Sach 11,9; Sach 14,2; Mi 5,8-14

übrig bleib.: Jes 6,13; Röm 9,27

Sach 13,9 Und ich werde den dritten Teil ins Feuer bringen, und ich werde sie läutern, wie man das Silber läutert, und sie prüfen, wie man das Gold prüft. Es wird meinen Namen anrufen, und ich werde ihm antworten; ich werde sagen: Es ist mein Volk; und es wird sagen: Jehova ist mein Gott.

Feuer: 1. Petr 4,12

prüfen: Jes 48,10; Mal 3,2-3; 1. Petr 1,6-7

anrufen: Sach 12,10; Ps 91,15; Jes 65,24; Joe 3,5

mein Volk: Sach 8,8; Sach 10,6; 2. Mo 3,10; 3. Mo 26,12; Hos 2,25

mein Gott: 1. Mo 28,20-22; Rt 1,16; Ps 31,15; Ps 118,28; Joh 20,28; 2. Kor 6,16

 

Bei den Nationen sind es gemäss Off. 6 und 9:  Zuerst ¼ weg, dann davon noch 1/3 weg, somit ist die Hälfte weg. Das ist furchtbar schrecklich, unvorstellbar.

 Theodor Herzl:Nach Abschluss des Kongresses schrieb Herzl am 3. September 1897 in sein Tagebuch:

„Fasse ich den Baseler Congress in ein Wort zusammen – das ich mich hüten werde öffentlich auszusprechen
– so ist es dieses: in Basel habe ich [....]den Judenstaat gegründet.
Wenn ich das heute laut sagte, würde mir ein universelles Gelächter antworten. Vielleicht in fünf Jahren, jedenfalls in fünfzig wird es Jeder einsehen.“

 

---

Dann, wenn Jesus Christus erscheint in Macht und Herrlichkeit, mit seinen sichtbaren Wundmahlen, werden sie den erkennen,
den sie durchstochen haben, wird Jeremia 31 und Hebr. 8:8-10 praktisch wahr.

Elberfelder 1905

Jeremia

Jer 31,31 Siehe, Tage kommen, spricht Jehova, da ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund machen werde:

Hes 37,26; Lu 22,20; 2. Kor 3,6-11; Hebr 8,12; Hebr 10,17

Jer 31,32 nicht wie der Bund, den ich mit ihren Vätern gemacht habe an dem Tage, da ich sie bei der Hand faßte, um sie aus dem Lande Ägypten herauszuführen, welchen meinen Bund sie gebrochen haben; und doch hatte ich mich mit ihnen vermählt, spricht Jehova.

nicht: 2. Mo 19,4-5; 5. Mo 5,2

gebrochen: Jer 11,1-10

Eheherr: Jer 3,14

Jer 31,33 Sondern dies ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel machen werde nach jenen Tagen, spricht Jehova: Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben; und ich werde ihr Gott, und sie werden mein Volk sein.

Herzen: Jer 32,39-40; 5. Mo 30,6; Hes 11,19; 2. Kor 3,3; 2. Kor 3,6

Gott: Jer 31,1; Sach 13,9; 2. Kor 6,16

Jer 31,34 Und sie werden nicht mehr ein jeder seinen Nächsten und ein jeder seinen Bruder lehren und sprechen: Erkennet Jehova! Denn sie alle werden mich erkennen von ihrem Kleinsten bis zu ihrem Größten, spricht Jehova. Denn ich werde ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nicht mehr gedenken. –

Erkenne: 1. Chr 28,9; Jes 11,9; Jes 45,3; 1. Kor 2,10; 1. Joh 5,20

vergeben: Mi 7,18-19; Apg 13,38

gedenken: Jes 43,25

 

Zusammenfassung:
A) Ein neues Herz und damit neues, geistliches Leben (nicht Kampf, Krampf und Krieg)
B) Eine neue Erkenntnis über Gott. (die 3 Decken aus 2.Kor.3.14-16 sind weg, 
Decke I
auf dem Angesicht > kein Blick auf die Herrlichkeit,
Decke II auf der Schrift,
Decke III  auf dem Herz)
C) Eine neue Beziehung, wieder als ein Volk anerkannt in der Welt
D) Sie erfahren völlige Vergebung 


Für das heutige ISRAEL gilt für uns:

 

Röm.11:28 Hinsichtlich des Evangeliums sind sie zwar Feinde um euretwillen, hinsichtlich der Auserwählung aber Geliebte um der Väter willen.

Nebenbei: Feinde des Evangeliums können Auserwählte sein. Wie Judas und König Saul, die auch erwählt waren.
Dass es bei den CalvinistenBlasphemikern hier nicht klickt?

 

Dreimal gibt es einen Überrest, der sich an Gott wendet:

 Röm.11:1-5 

Überrest zur Zeit Elias, 7000 Männer, die ihre Knie nicht gebeugt haben vor Baal. 

Überrest im Zeitalter der GdHdG Versammlung / Gemeinde. Diejenigen, die seit 2000 Jahren zum Glauben an Jesus Christus kommen und zur Gemeinde Gottes zählen.

Das «Israel Gottes» gemäss 

Galater 6,16 Über alle, die nach dieser Regel wandeln, komme Frieden und Erbarmen, und über das Israel Gottes!  So auch in Eph.2 umschrieben.

Wie schön beschrieben in Apg.28:24 -29. Siehe unten.

 

Der Überrest, der nach der sichtbaren Wiederkunft Jesu in Macht und Herrlichkeit ins 1000 jährige Reich eingeht.

 

Apg.28:24 Und die einen ließen sich von dem überzeugen, was er sagte, die anderen aber blieben ungläubig.

 

Elberfelder 1905

Apostelgeschichte

Apg 28,24 Und etliche wurden überzeugt von dem<O. gaben Gehör, glaubten dem>, was gesagt wurde, andere aber glaubten nicht.

Apg 17,4-5; Apg 19,9

Apg 28,25 Als sie aber unter sich uneins waren, gingen sie weg, als Paulus ein Wort sprach: Trefflich hat der Heilige Geist durch Jesaias, den Propheten, zu unseren Vätern geredet

nicht: Apg 23,9; Lu 12,51

Apg 28,26 und gesagt: "Gehe hin zu diesem Volke und sprich: Hörend werdet ihr hören und nicht verstehen, und sehend werdet ihr sehen und nicht wahrnehmen.

Mt 13,14-15; Joh 12,40; Jer 5,21; Hes 12,2; 2. Kor 3,15; 2. Kor 4,3-4

Apg 28,27 Denn das Herz dieses Volkes ist dick geworden, und mit den Ohren haben sie schwer gehört, und ihre Augen haben sie geschlossen, damit sie nicht etwa mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren und ich sie heile."<[Jes 6,9.10]>

Jes 6,9-10

Apg 28,28 So sei euch nun kund, daß dieses Heil Gottes den Nationen gesandt ist; sie werden auch hören.

Apg 13,46-47; Röm 11,11; Ps 22,28; Mt 21,43