Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel
Abriss excel   Bibel und Bibeltools  Jahresbibel  Christliche Lehre auf YT  Appendix deutsch  Tanach Evangelien  Briefe   Lehr mp3

Zurück zu Abriss und Gliederung

1.Samuel - Abriss und Gliederung zur Bibel von R.L.

Prüfet Alles und das Gute behaltet:

1.Samuel - Abriss und Gliederung zur Bibel von Robert Lee.

SCHLÜSSELWORTE: Flehen, beten, bitten (Kap. 1.10-28; 7,5; 8,6; 12,19-23).
LEITGEDANKE: Die Wichtigkeit und Kraft ständigen Gebets in allen Erfahrungen des Lebens.
___________________________________




DU BUCH:
  • 1. Von den sechs Geschichtsbüchern Israels ist das erste Buch Samuel das bekannteste. Von der frühesten Kindheit an haben uns die Erzählungen von dem kleinen Samuel (Kap. 3) und David und Goliath (Kap. 17) stets gefesselt. Obwohl es geschichtlich ist, wird es uns in der überaus anziehenden äusseren Form von Lebensbeschreibungen dargeboten.
  • 2. Samuel ist die Hauptperson. Er schrieb jedenfalls den grössten Teil des Buches, während Nathan und Gad es wahrscheinlich vollendeten. (1. Chron. 29,29).
  • 3. Es berichtet uns die Geschichte Israels von der Zeit Elis bis zur Thronbesteigung Davids.



BEMERKENSWERTES:
  • 1. Das erste Buch Samuel ist geradezu ein klassisches cBiblisches Wörterbuch».
  • 2. Hier wird zum erstenmal der majestätische Titel «Jehova der Heerscharen» gebraucht (Kap. 1,3). Immer wieder wird dieser Titel erwähnt, der den Gott Israels als den Herrn aller Heerscharen be zeichnet.
  • 3. Den Namen des Messias finden wir hier zum erstenmal, eine Frau darf ihn zuerst gebrauchen (Kap. 2,10): «Seines Gesalbten», buchstäblich «Seines Messias»; Septuaginta: «Seines Christus».
  • 4. Hier finden wir zum erstenmal das Wort «Ikabod» (Kap. 4,21) und «Eben-Eser» (7,12), wie auch «Es lebe der König!» (Kap. 10,24).
  • 5. Die Propheten waren ursprünglich unter dem Namen «Seher» bekannt (Kap.9,9). Dieser Name weist auf die Gabe der Wahrnehmung und Einsicht hin, sowie auf ein Schauen Gottes.
  • 6. Samuel war der erste in der Linie der schreibenden Propheten (vergl. Kap. 3,20 mit Apostelg. 3,24 und 13,20). Zum erstenmal wird das Bestehen einer Prophetenschule erwähnt, wahrscheinlich einer von Samuel gegründeten Einrichtung (Kap. 10,5;19,20).
  • 7. Seine Lehre von dem Heiligen Geiste ist wichtig. Wir sehen den Heiligen Geist 1. als Urheber und Kanal der Erneuerung eines Herzens (Kap. 10,6.9); 2. als der Urheber heiligen und gerechten Zornes (Kap. 11,6); 3. als Quelle der Tapferkeit und Spender kluger Rede (vergl. Kap. 16,13 mit Kap. 18) und 4. als unseren Schutz vor dem Bösen (Kap. 16,14). 0, dass Saul in diesen Dingen gewandelt wäre!

BOTSCHAFT:
Das Buch ist reich an Belehrungen.
  • 1. Es zeigt das Herzeleid, das die Vielweiberei mit sich bringt (Kap. l, 16);
  • 2. das Unheil, das ein zu nachsichtiger Vater anrichtet (Kap. 2, 22-25);
  • 3. die Gefahr blosser äusserlicher Zeremonien und Formen (Kap. 4, 3 «sie» nicht der Herr «rette uns»);
  • 4. der Ungeduld (Kap. 13)
  • 5. eines nur teilweisen Gehorsams (Kap. 15).

Der Schlüssel zu der Botschaft des Buches ist die Bedeutung des Namens Samuel und das häufige Vorkommen von «Gebet» und «betete». Es ist erstaunlich, wie das Buch voll ist vom Gebet. Es könnte ebenso gut eine Abhandlung über das Gebet anhand lebendiger Beispiele aus dem Leben sein. Der Name Samuel bedeutet «von Gott erhört» und ist das Denkmal einer Gebetserhörung. Wir finden hier das Gebet zu jeder Zeit. Deshalb scheint uns der Hauptgedanke des Buches der zu sein: Die Bedeutung des Gebets und seine Kraft in allen Lebenslagen.
  • 1. Samuel von Gott geschenkt als Antwort aufs Gebet (Kap. l, 10-28).
  • 2. Israel siegte durch Samuels Gebet (Kap. 7,5-10).
  • 3. In Trauer darüber, dass Israel Jehova als König verwarf, indem es einen irdischen König forderte (wie die Verwerfung in vergangenen Tagen schon begonnen hatte, siehe Richter 21, 25), suchte Samuel den Herrn im Gebet (Kap.8,5.6).
  • 4. Ein Beter erfährt Geheimnisse von Gott (Kap. 9,15).
  • 5. Für Israel nicht zu beten betrachtete Samuel als eine Sünde (Kap. 12, 19,23).
  • 6. Sauls endgültige Verwerfung sehen wir darin, dass Jehova ihn nicht hört.

GLIEDERUNG:
Der Inhalt des Buches kann um die drei grossen Persönlichkeiten desselben gruppiert werden: Samuel, Saul und David.


A. Samuel Hannas Bitte um einen Sohn wird in Samuel erfüllt (Kap. 1—7)

Geburt:
1. Geschenkt als Antwort aufs Gehet (Kap. 1)
2. Hannas prophetisches Gebet (Kap. 2,1—10)

Berufung:
1. Bewahrt an einem Ort, der von den beiden bösen Söhnen Elis entweiht war (Kap. 2,12—26).
2. Ernste Warnung an Eli durch einen unbekannten Propheten (Kap. 2,27—36).
3. Der Herr selbst offenbart sich dem Samuel (Kap. 3)

Dienst:
1. Wegnahme der Bundeslade und der Tod Elis (Kap.4)
2. Die Bundeslade sieben Monate unter den Philistern (Kap. 5)
3. Rückkehr der Bundeslade (Kap. 6—7)
4. Sieg durch Gebet (Kap.7,2—17)


B. Saul Das Volk begehrt einen König, aber Gott verwirft Saul (Kap. 8—15)

Erwählung:
1. Samuel bringt Israels Verlangen nach einem König im Gebet vor den Herrn (Kap.8).
2. Saul zum König gewählt (Kap 9)
3. Saul zum König gesalbt (Kap. 10)

Regierung:
1. Sauls erster grosser Sieg (Kap. 11)
2. Samuels letzte öffentliche Ansprache an das Volk (Kap.12)

Verwerfung:
1. Sauls Fehltritt (Kap.13)
2. Ein grosser Sieg (Kap. 13 und 14)
3. Sauls schrecklicher Fehler (Kap. 15)


C. Davids Salbong zum König ein Ergebnis der Trauer und Gebete Samuels (Kap.16—31)

Gesalbt:
1. David erwählt und gesalbt (Kap.16,6—13)

Dienst:
1. Sauls Diener und Waffenträger (Kap. 16,14—23)
2. David erschlägt Goliath (Kap. 17)
3. Bündnis der Zuneigung zwischen Jonathan und David (Kap.18,1-7).
4. Sauls Eifersucht und Versuche, David umzubringen (Kap. 18, 8—21).

Verbannung:
1. Davids Flucht und Wanderungen (Kap. 21—30)
2. Samuels Tod (Kap. 25,1)
3. Sauls und Jonathans Tod (Kap. 31)

Worte:
Beachte einige wichtige Aussprüche Davids (Kap. 22,23; 30,6. 23.24).

2. David zum König über Israel gesalbt (Kap. 5)
b) Davids Bund mit Jehova (Schlüsselvers: 5,3)
1. Zum König über ganz Israel gekrönt (Kap. 5,1—5)
2. Jerusalem zur Hauptstadt gemacht (Kap. 5,6—16)
3. Siege (Kap. 5,17—25)

3. David befestigt das Königreich (Kap. 6—10)
c) David tanzte vor Jehova (Schlüsselverse: 6,16.21)
1. David ahmt die Philister nach und setzt die Bundeslade auf einen neuen Wagen (Kap.6,3).
2. Gott kann in Seinem Volke nicht dulden, was Er bei der Welt übersieht (Kap.6,7).
d) David setzte sich vor Jehova (Schlüsselvers: 7,18)
1. Davids Wunsch, dem Herrn ein Haus zu bauen (Kap. 7,1—3)
2. Verboten (Kap. 7,4—13)
3. Gottes Entschluss, David ein Haus zu machen (Kap. 7,11)
e) David wurde geholfen von Jehova (Schlüsselverse: 8,6.14)
1. Siege (Kap.8)
2. Mephiboseth (Kap.9)
3. Grosse Siege (Kap. 10)

B. Davids Irrwege (Kap.11—24)

4. Davids Fall (Kap. 11—20)
f) David lag in Reue vor Jehova (Schlüsselvers: 12,16)
1. Sünde (Kap. 11)
2. Überführung (Kap. 12,1—13)
3. Gericht:
a) Tod des Kindes (Kap. 12,14—23)
b) Amnons Sünde (Kap. 13,1—22)
c) Absaloms Aufruhr (Kap. 13,23 bis Kap. 20)

5. Anhang (Kap. 21—24)
g) David redete zu Jehova (Schlüsselverse: 22,1; 24,17)
1. David befragte den Herrn (Kap. 21)
2. Danksagung (Kap.22)
3. Letzte Worte (Kap.23)
4. Sünde der Zählung Israels (Kap. 24)



Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
——————————————————
Antonino.S