Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel
Abriss excel   Bibel und Bibeltools  Jahresbibel  Christliche Lehre auf YT  Appendix deutsch  Tanach Evangelien  Briefe   Lehr mp3

Zurück zu Abriss und Gliederung

 

3.Mose - Abriss und Gliederung zur Bibel von R.L.

Prüfet Alles und das Gute behaltet:

3.Mose - Abriss und Gliederung zur Bibel von Robert Lee.


Leviticus = Priesterbuch
Schlüsselwort: Sühnung und Heiligkeit.
________________________________

Botschaft:

1. Zutritt zu Gott nur durch das Blut.
2. Heiligkeit unerlässlich.


Titel:

Leviticus — dieser Name wurde dem dritten Buche Mose von den siebenzig jüdischen Gelehrten unter dem ägyptischen König Ptolemäus Philadelphus gegeben, als sie es aus dem Urtext (hebräisch) ins Griechische, die damalige Weltsprache, übersetzten. Sein hebräischer Titel lautet: «Vayich-rah», d.h «Und Er rief». Leviticus ist aller­ dings ein von Menschen gewählter Name, der besagen soll, dass das Buch vorwiegend Verordnungen für die Leviten enthält, tatsächlich werden aber die Leviten nur einmal nebensächlich darin erwähnt (Kap. 25,32.33); der hebräische Titel entspricht dem Inhalt besser: Gottes Ruf an die Erlösten zum Hinzutreten zur Gemeinschaft und Anbetung in Seiner Gegenwart und Absonderung nach Leib und Seele. Für wen ist es bestimmt? Dies ist ein Buch für ein erlöstes Volk; es zeigt, wie man Gott nahen und anbeten soll. Im ersten Buch Mose sehen wir den Menschen ver­derbt, im zweiten erlöst und im dritten anbetend. All die Vorbilder des 3. Buches Mose beziehen sich auf die Anbetung und den Weg, auf dem wir zur Anbetung gelangen können, wie die Vorbilder des zweiten Buches Mose vorwiegend die Erlösung zum Gegenstand haben. Das dritte Buch Mose ist also das Buch der Anbetung.


Eigentümlichkeiten:
  • 1. Wie eindrucksvoll beginnt das Buch! Einen ähnlichen Anfang hatäusser ihm nur noch das 4. Buch Mose. <Und Jehova rief!» — eine solche Einleitung zeigt an, dass die nachfolgende Mitteilung von ganz besonderer Wichtigkeit ist.
  • 2. Ein bekannter Erforscher der Heiligen Schrift hat darauf hingewie­sen, dass im dritten Buch Mose der Heilige Geist nicht ein einziges Mal genannt wird, während in allen anderen Büchern Mose auf Ihn Bezug genommen wird. Es bezieht sich hier alles auf Christus; es ist die Tätigkeit des Heiligen Geistes, Christus zu verherrlichen.
  • 3. Kein anderes Buch der Bibel enthält so viele unmittelbare Botschaf­ten Jehovas. Jehova «sprach», «redete» oder «gebot» finden wir an die fünfzigmal; «Ich bin Jehova» und «Ich bin Jehova, euer Gott», je an die zwanzigmal.


Leitgedanke:
  • 1. Das eine Schlüsselwort des Buches ist «Heiligkeit». Wir begegnen dem Worte «heilig» etwa siebenzigmal. Das andere Schlüsselwort ist «Sühnung», das wenigstens fünfundvierzigmal vorkommt.
  • 2. Die schwierige Frage ist, wie kann ein sündiger Mensch einem hei­ligen Gott nahen? Wie kann er Zugang zu Gott finden? — Wer ist berufen, diese Frage zu entscheiden? Gott allein! — Das vorliegende Buch erklärt, dass sogar Seine Erlösten nur auf Grund des Opfers mit Blutvergiessung Zutritt zu Gott haben und dass sie nur so zur Ge­meinschaft mit Ihm und zur Anbetung zu gelangen vermögen.
  • 3. Es gibt noch einen anderen Leitgedanken: Die Notwendigkeit der Heiligkeit von Leib und Seele. Die Erlösten sollen heilig sein, weil ihr Erlöser heilig ist (Kap. 19,2).


Gliederung:

A. Die grundlegende Botschaft (Kap. 1—10)

Wegen der Heiligkeit Gottes kann der Zutritt der Erlösten zu Jehova nur auf der Grundlage des Opfers mit Blutvergiessen gesichert werden.
(Schlüsselvers: Kap. 17, 11.)
  • 1. Die fünf Opfer, von denen jedes eine bestimmte Seite des einen Opfers unseres Herrn Jesu darstellt (Kap. 1—5).
  • 2. Das Gesetz der Opfer, welches Einzelheiten in Bezug auf die Dar­ bringung usw. gibt (Kap. 6—7).
  • 3. Das Priesteramt (Kap. 8—10)
    • a) Berufung (Kap. 8,1—5)
    • b) Reinigung (Kap. 8,6)
    • c) Kleidung (Kap. 8,7—13)
    • d) Sühnung (Kap. 8,14—29)
    • e) Salbung (Kap. 8,30)
    • f) Nahrung (Kap. 8, 31—36)
    • g) Dienst (Kap. 9)
    • h) Versagen (Kap. 10)

B. Belehrung (Kap. 11—27)

Gottes Heiligkeit erheischt die Heiligkeit (Absonderung) des Erlösten als dringende Notwendigkeit. (Schlüsselvers: Kap. 19,2.)
  • 1. Gesetze der Reinheit (Kap. 11—16) Einem heiligen Volk gebühren:
    • a) Reine Speise (Kap. 11)
    • b) Reine Leiber (Kap. 12—14, 32)
    • c) Reine Häuser (Kap. 14, 33—37)
    • d) Reiner Zustand (Kap. 15)
    • e) Der Versöhnungstag (Kap. 16)

Die Verordnungen über den Versöhnungstag stehen in der Mitte des dritten Buches Mose und damit in der Mitte der fünf Bücher Mose überhaupt. Es ist eines der wichtigsten Kapitel der Heiligen Schrift.
  • 2. Verschiedene Gesetze in kurzer Wiederholung (Kap. 17—26) Einem heiligen Volk geziemen:
    • a) Reine Anbetung (Kap. 17,1—9)
    • b) Ehrfurcht vor dem Blut (Kap. 17,10—16)
    • c) Reine Sitten (Kap. 18)
    • d) Reine Gewohnheiten (Kap. 19—22; 24—26)
  • 3. Die Feste Jehovas (Kap. 23):
    • 1. Das Passahfest;
    • 2. Das Fest der ungesäuerten Brote;
    • 3. Die Darbringung der Erstlingsgarbe;
    • 4. Das Pfingstfest oder Fest der Wochen;
    • 5. Das Fest des Posaunenhalls;
    • 6. Der Versöhnungstag;
    • 7. Das Fest der Laubhütten.
  • 4. Gesetze über die Gelübde (Kap. 27)
Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
——————————————————
Antonino.S