Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel
Abriss excel   Bibel und Bibeltools  Jahresbibel  Christliche Lehre auf YT  Appendix deutsch  Tanach Evangelien  Briefe   Lehr mp3
Zurück zu Abriss und Gliederung


Der Prophet Amos

 

Amos - Abriss und Gliederung zur Bibel von R.L.

Prüfet Alles und das Gute behaltet:

Amos - Abriss und Gliederung zur Bibel von Robert Lee.

Schlüsselwort: Strafe.
Leitgedanke: Der Volks-Sünde folgt das Volks-Gericht.

____________________________________

Der Prophet:

1. Amos war aus Tekoa, einem Orte, der sechzehn Kilometer von Jerusalem und acht Kilometer von Bethlehem entfernt ist. Er gehörte somit zum Stamme Juda.

2. Arnos war kein Höfling wie Jesaja, auch kein Priester wie Jeremia, sondern ein gewöhnlicher Arbeiter, ein Viehhirte, der daneben auch Maulbeerfeigen sammelte (
Kap. 7,14). Diese müssen, um geniessbar zu sein, zuerst geritzt werden, wonach der herbe Saft ausfliesst; auch dies wird Arnos besorgt haben. Diese Früchte sind noch heute die Kost nur der Aermsten.

3. Arnos war ein Zeitgenosse Hoseas und Jonas. Obgleich er aus Juda gebürtig war, weissagte er in und gegen Israel.




Die Zeit:

1. «Zwei Jahre vor dem Erdbeben» (Kap. 1,1) begann Arnos seinen prophetischen Dienst zu Bethel. Er sagte dieses Erdbeben voraus (Kap. 5,9;6,11;9,5).

2. Das Erdbeben muss besonders schwer gewesen sein, denn Sacharja spricht annähernd 300 Jahre später davon als von einem wohlbe kannten Ereignis.



Ein vorbildlicher Arbeiter:

Nebenbei sei bemerkt, dass das Buch eine Abhandlung über das Predigen enthält; es schildert Arnos als einen vorbildlichen Arbeiter.

Beachte:

1. Seine Demut: Er versucht nicht, die einfachen Umstände seines bis herigen Lebenslaufes zu verbergen; auch schämt er sich nicht, seine
niedrige Herkunft und Tätigkeit kundzugeben. Jede «
Einbildung» war ihm vollkommen fremd. Die Erhöhung zum Propheten verdarb ihn nicht.

2. 
Sein Fleiss: Infolge seines Gewerbes lebte er oft sehr einsam; doch verbrachte er seine Tage in Gemeinschaft mit Gott und war ein genauer Beobachter. Die Bilder, die er in seinem Buche anwendet, sind seinem tagtäglichen Leben entnommen und beweisen seine scharfe Beobachtungsgabe und originelle Auffassung.

3. 
Seine Weisheit: Er predigte nicht über die Köpfe des Volkes hinweg, sondern gebrauchte Ausdrücke, die allen vertraut waren. Er fesselte die Aufmerksamkeit des Volkes dadurch, dass er zunächst von dessen Feinden sprach.

4. 
Seine Treue: Er redete nicht in Ohrendienerei zum Volke, sondern handelte treu, indem er sich direkt an ihre Gewissen wandte.

5. 
Seine Festigkeit: Er liess sich nicht von dem Werk abbringen, das Gott ihm gegeben hatte (Kap. 7,10—17), sondern hielt sein Auge auf seinen göttlichen Meister gerichtet.

6. 
Seine Botschaft: Er hatte seine Botschaft unmittelbar von Gott: «So spricht Jehova». Es war eine der Zeit entsprechende Botschaft, passend für jenen gottlosen Zustand Israels.

7. 
Sein Erfolg: Arnos hatte wunderbaren Erfolg (Kap. 7,10), denn der Einfluss seiner Predigt erstreckte sich über das ganze Land.




Botschaft:

Des Amos Last-Spruch war: «Strafe». Er hatte eine sehr ernste Botschaft für jene üppige und mit sich selbst nachsichtige Zeit. Er war der Prophet des Gerichts. Das Buch zeigt, dass die Volkssünde das Volksgericht nach sich zieht; während die Sünden der Einzelnen vor dem grossen weissen Thron gerichtet werden, werden die Völker in dieser Welt und Zeit gerichtet. Dies beweist auch die Welt geschichte.



Gliederung:

Ein grosser Bibel-Lehrer teilte das Buch Amos in vier Abschnitte; wir möchten es im folgenden zugleich in fünf Teile zerlegen.


A. Gerichlsankündigungen über Israels Feinde

I. Bestrafung der heidnischen Völker (Kap.1,2 bis 2,3)
1. Hier finden wir Weissagungen gegen die Nachbarvölker Israels.

2. Obwohl ausdrücklich für Israel gesandt, beginnt der Prophet seinen Dienst, indem er das kommende Gericht über diese sechs heidni schen Völker anzeigt,
a) um Israel auf den gerechten, die Sünde rächenden Gott aufmerksam zu machen,

b) um Israel zu zeigen, dass Gott nicht die Person ansieht, wenn es sich um das Gericht handelt. Beachtenswerte Verse: «
wegen drei Freveltaten... und wegen vier» in Kap. 1,3 und wiederholt. Dieser seltsame Ausdruck will wohl sagen, drei oder vier Freveltaten würden genügen, das Gericht auszusprechen. Es waren aber nicht drei oder vier, sondern ihre Zahl war Legion.


B. Gerichtsankündigung über Gottes Volk selbst

II. Bestrafung Judas und Israels (Kap.2,4 bis 16)

1. Das Gewitter des Zornes Gottes rollt über alle Nachbar-Königreiche, berührt Juda (wie in Vers 4—5 gezeigt wird) und entladet sich endlich mit zermalmender Wirkung über Israel.

2. 
Beachte die Beschuldigungen, die Gott Seinem Volk zur Last legen muss (Kap. 2,4.6.7.8 usw.).

Beachtenswerter Vers: «Siehe, Ich werde euch niederdrücken, wie der Wagen drückt, der voll Garben ist» (Kap. 2,13).

III. Drei Predigten wider Israel (Kap.3,1 bis 6,3)

1. Jede dieser drei Predigten beginnt mit: «Höret!»

2. Die Predigtworte sind an Israel und «das ganze Geschlecht», d.h. ebensowohl auch an Juda gerichtet.

3. In 
Kap. 4,2 zerstreut Gott auch die Einbildung, die Israel in seinem Nationalstolz hatte, dass nämlich dem bevorzugten Volk Jehovas nichts Böses zustossen könne.

4. In 
Kap. 5 haben wir eine Predigt über das Thema: «Suchet Jehova».
Beachtenswerte Verse: Kap. 3,3; 4,12; 6,1.



C. Offenbarung

IV. Gesichte betreffend Israel (Kap.7,1 bis 9,10)

1. von den Heuschrecken (Kap. 7,1)
2. vom Feuer (Kap. 7,4)
3. vom Senkblei (Kap. 7,7)
4. vom reifen Obst (Kap. 8,1)
5. von dem Herrn (Kap.9,1)



D. Wiederherstelinng

V. Wiederherstelinng ganz Israels (Kap.9,11—15)

Hier wird die Wiederkunft des Herrn und die Aufrichtung des Königreiches Davids vorausgesagt.

1. Die Wiederherstellung (
Kap. 9,11)
2. Besitz (Kap. 9,12)
3. Gedeihen (Kap. 9,13—14)
4. Dauernder Bestand (Kap. 9,15)

Beachtenswerter Vers: Kap. 9,15.


Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
——————————————————
Antonino.S