Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel
Abriss excel   Bibel und Bibeltools  Jahresbibel  Christliche Lehre auf YT  Appendix deutsch  Tanach Evangelien  Briefe   Lehr mp3
Zurück zu Abriss und Gliederung


Maleachi - Abriss und Gliederung zur Bibel von R.L.

Prüfet Alles und das Gute behaltet:

Maleachi - Abriss und Gliederung zur Bibel von Robert Lee.

Schlüsselwort: «Ihr sprechet».
Botschaft: Gedenken, Busse, Umkehren, Erproben.

_______________________________________


Eines Engels Name:

1. Von Maleachi (= Mein Bote; Mein Engel) ist nichts bekannt. Manche meinen sogar, dass Maleachi nur ein Titel sei, und der Verfasser, weil er sein eigenes Wirken beschreibt, sich deshalb diesen Namen «Mein Bote (Engel)» gab.

2. Er trug diesen Namen nicht nur, sondern er wiederholte ihn gern. So sagt er z.B., wenn er von Levi als einem Muster treuer Priesterschaft spricht, «
er ist ein Bote Jehovas der Heerscharen» (Kap. 2,7). Er nannte auch Johannes den Täufer den «Boten Gottes» und spricht vom Herrn als dem «Engel des Bundes» (Kap. 3,1).



Zwiegespräch:

1. Dieses Buch ist beachtlich wegen seiner Sprachform als Zwiegespräch. Ein Beweis für den abtrünnigen Zustand des Volkes Israels ist sein spitzfindiger Geist. Das Volk befand sich in traurigem geistlichem Zustand und war geneigt, alles und jedes in Frage zu stellen, sogar Gottes eigene Aussprüche. Alle ihre bekritelnden Worte waren aber vom Herrn vermerkt worden. «Ihr sprechet» finden wir ein ganzes Dutzend mal: Kap. 1,2.6.7 (zweimal).12.13; 2,14.17; 3,7.8.13.14. Er beachtet auch die Aussprüche Anderer, z.B. Edoms (Kap. 1,4).

2. Aber Gott nahm nicht nur Kenntnis von ihren Reden — Er bekämpft sie auch, wie schon ein oberflächliches Studium obiger Texte zeigen wird.



Ein Gemälde:

1. Maleachi war der letzte der Propheten. Seine Weissagungen sind des halb von ernster und tiefer Bedeutung und zwar aus zwei Gründen: Erstens sehen wir den Zustand des Überrestes, der durch das zärtliche Erbarmen Gottes aus Babylon zurückgebracht worden war, und zweitens die Übereinstimmung der Stellung dieses Überrestes mit der des Volkes Gottes unserer Zeit. Wie damals nichts zwischen ihnen und Gott war, kann nichts zwischen uns und die Erwartung der Wiederkehr des Herrn treten.

2. In Israels Zustand, wie Maleachi ihn offenbart, haben wir ein beredtes Gemälde unserer eigenen Zeit und unseres Zeitalters.



Gliederung:

Das Buch zerfällt in zwei Haupt- und drei Nebenabschnitte.


A. Auseinandersetzung (Gottes Klage); Kap. 1 und 2

1. Eine Botschaft der Liebe (Kap. 1,1—5)
  • 1. Gottes Beteuerung Seiner Liebe für Israel (Kap. 1,2)
  • 2. Israel, geistlich blind, stellt diese Liebe in Frage (Kap. 1,2)
  • 3. Der Herr lässt sich herab, einen von vielen Beweisen auszuführen — Seine Wahl zwischen Esau und Jakob — (Kap. 1,3—5).

Beachte: Das Alte Testament enthält die Zusicherung der Liebe Gottes zum Volke Israel, im Neuen Testament wird die Liebe Gottes zur Welt angekündigt.




2. Eine Botschaft des Tadels (Kap. 1,6 bis Kap. 2,1?)

An die Priesterschaft:
  • 1. Sie gaben Gott nicht die schuldige Ehre und Ehrfurcht (Kap. 1,6)
  • 2. Die Opfer, die sie Gott darbrachten, waren solche, die sie dem Landpfleger nicht hätten anbieten können (Kap. 1,8).
  • 3. Gott muss ihr Opfern als vergeblich ablehnen (Kap. 1,10)
  • 4. Gottes Entschluss, Seinen Namen gross zu machen (Kap. 1,11)
  • 5. Ihr völliges Versagen (Kap. 2,1—9)

An das Volk:
6. Der Versündigung gegeneinander schuldig (Kap. 2,10)
7. Treulosigkeit untereinander und deshalb Entheiligung des Heiligtums Gottes (Kap. 2,11—17).



B. Prophezeiung (Kap. 3 und 4)

3. Eine Botschaft der Hoffnung (Kap. 3 und 4)

Eine Reihe von Weissagungen:
  • 1. Die Ankunft und das Wirken Johannes des Täufers (Kap. 3,1)
  • 2. Das Kommen und Tun des Herrn, beides noch in der Zukunft (Kap. 3,1-6).
  • 3. Der traurige Zustand Seines Volkes vor Seinem Kommen (Kap. 3, 7—15).
  • 4. Doch auch dann wird es einen gläubigen Ueberrest geben (Kap. 3, 16—18).
  • 5. Der Tag des Herrn (Kap. 4,1)
  • 6. Sein Kommen hat keine Schrecken für Seine Getreuen (Kap. 4,2—4)
  • 7. Elias soll wiederkommen vor dem Tag des Herrn (Kap. 4,5—6)



Botschaft:

Gedenket Seiner Liebe, bereut eure Sünden, kehret um zu Ihm, erzählet einander von Seiner Liebe, Seiner Gnade und Seiner verheissenen Ankunft.

Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
——————————————————
Antonino.S