Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklδrungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel

  Zurόck zu: Schritte durch die Bibel 

010 Gottes Verheissungen an Abraham 1. Mose 15.1-12

010.Gottes Verheiίungen an Abram - 1.Mose 15, 1-21; 17, 2-6

Buch: Schritte durch die Bibel

Autor: Alfred P. Gibbs

Thema: Gottes Verheiίungen an Abram - 1.Mose 15, 1-21; 17, 2-6
https://www.scm-shop.de/schritte-durch-die-bibel.html


———————————————————————————
Prόfet Alles und das Gute behaltet:
———————————————————————————

———————————————————————————
Gottes Verheiίungen an Abram - 1.Mose 15, 1-21; 17, 2-6
Leitvers: Rφmer 4,5
———————————————————————————
Rφmer 4,5 Dem aber, der nicht wirkt, sondern an den glaubt, der den Gottlosen rechtfertigt, wird sein Glaube zur Gerechtigkeit gerechnet.
———————————————————————————
Da, wo Abram auf menschliche Belohnung verzichtet (1. Mose 14,22-24), tritt Gott fόr ihn ein:

———————————————————————————

I. Die gφttliche Ermutigung. V. 1.
1. „Fόrchte dich nicht!" Keine Angst. Das ist das erste Fόrchte dich nicht der Bibel.
Vgl. 1. Mose 21,17; 26,24; 46,3; Jos 1,9; 8,1; Lk 5,10; 24,37 Hebr. 13,5-6; 1.Joh 4,18
———————————————————————————

2. Schild" - Keine Gefahr. Gott ist sein Beschόtzer.
Vgl. Ps. 84,11; Joh. 10, 28-30.
———————————————————————————

3. Dein Lohn" - Kein Verlust.
Vgl. Ps 73,26; 119,57.
———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

Il. Die Bitte Abrams. V. 2-3.
Abram bittet um einen Sohn.
(Vgl: Seit Adam und Eva warten die Menschen auf den verheiίenen Nachkommen, der kommen wird.
Vgl. Karte: Stammbaum, Linie Christi, Lektion 14).

———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

Ill. Die gφttliche Verheiίung. V. 4-5.
1. Ihre Grundlage: Das Wort des Herrn. V. 4.
———————————————————————————
2. Ihr Inhalt:Das Versprechen der Nachkommenschaft. V. 4.
———————————————————————————
3. Ihre Verdeutlichung:„Zahlreich wie die Sterne." V. 5.
———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

IV. Die gφttliche Segnung. V. 6-7.
1. Was Abram tut: Er glaubt! Dies ist die erste Erwδhnung des Glaubens in der Bibel.
Vgl. Rφm 4,3-5; 4,20-25; Gal. 3,2-9; Mk9,23; Joh 3,36; Eph. 2,8.
Beachte auch die beiden folgenden Erwδhnungen von Menschen, die Gott glaubten:

a) Jona 3,1-10: Reue und Buίe.
b) Ap. 27,21-25: Ermutigung.

———————————————————————————

2. Was Gott tut: Er rechnet es Abram zur Gerechtigkeit. 1. Mose 15,6. Das ist noch
heute Gottes Methode, zu rechtfertigen, d. h. den glaubenden Sόnder als gerecht
zu erklδren. Siehe auch
 2. Kor. 5,21; 1. Kor. 1,30; Rφ. 3,20.
———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

V. Der gφttliche Bund.

1. in Bezug auf das Land. V.18
Vgl. Jes. 55,3;Hebr. 9,15-17.
———————————————————————————

2. in Bezug auf die Nachkommenschaft. (Bestδtigung im neuen Namen). 1. Mose 17.2-6 (Abraham).
Vgl. 2. Kor. 5,17; 1. Petr. 4,16; Offbg. 2,17
Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmδchtige.
——————————————————
Antonino.S