Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklδrungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel

  Zurόck zu: Schritte durch die Bibel 

029 Die Plagen 2. Mose 7-10

029.Die Plagen - 2.Mose 7-10


Prόfet Alles und das Gute behaltet:

———————————————————————————
Die Plagen - 2.Mose 7-10
Leitvers: Hebrδer 12,25
———————————————————————————
Hebrδer 12,25 Sehet zu, daί ihr den nicht abweiset, der da redet! Denn wenn jene nicht entgingen, die den abwiesen, der auf Erden die gφttlichen Aussprόche gab: wieviel mehr wir nicht, wenn wir uns von dem abwenden, der von den Himmeln her redet!
———————————————————————————
I. Die zweite Audienz bei Pharao. 2. Mose 7,1-13.

1. Die erneute Beauftragung. V. 1-9.
—————
2. Die erneute Gegenόberstellung. V. 10-13.
der guten und bφsen Macht. Parallele: die zwei Mδchte in der Welt heute:

a) die heilbringende Kraft des Evangeliums Rφ. 1,16;

b) die heillose Kraft des Satans, vgl. 2. Kor. 11,13-15: 2. Thess. 2.9-11, der die Wirkungen der Kraft Gottes zu untergraben und nachzuvollziehen versucht.
Vgl. Matth. 13,24-30, 37-43.

———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

II. Die erste Plage. 2. Mose 7,14-25.
Verwandlung von Wasser in Blut.

Gegenόberstellung:
die erste Plage - Wasser in Blut = Tod.
Das erste Wunder Jesu - Wasser in Wein = Leben und Freude. Joh. 2

———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

Ill. Die zweite Plage. 2. Mose 8,1-15.
Frφsche

1. Die erneute Forderung an Pharao. V. 1-2.
Der Nil, Frφsche und Fliegen galten in Δgypten als Gegenstδnde der Anbetung.
Man errichtete Tempel zu Ehren von Rindern und Kόhen und betete die Sonne an.
Gottes Plagen richteten sich daher vornehmlich gegen die Gφtzen des Landes.

—————
2. Die Plage. V. 3-7.
—————
3. Die Bitte. V. 8-14
—————
4. Die Verhδrtung seines Herzens. V. 15.
Beachte: die Verweisung auf „morgen" in Vers 10.
Gottes Zeit ist 
„jetzt" 2. Kor. 6,2.
———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

IV. Die dritte Plage. 2. Mose 8,16-19.
Stechmόcken

Beachte: das Bekenntnis der Schriftgelehrten. V. 19; vgl. Mark. 1,23-24.

———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

V. Die vierte Plage. V. 20-32.
Hundsfliegen

1. Die Scheidung zwischen Δgyptern und Israeliten. V. 22-23.

—————
2. Der Kompromiίversuch Pharaos. V. 25.
Parallele: Menschen in unserer Welt fragen Christusglδubige nach dem Grund der Scheidung und nach ihrem Anderssein.
(Warum mόίt ihr drei Tage reisen?)
Aber die Wόste und Einsamkeit mit dem Herm sind der ausschlieίliche Aufenthaltsort fόr das Volk Gottes. Apg. 15,14.

———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

VI. Die fόnfte Plage. 2. Mose 9.1.7.
Pest

Die Δgypter verehrten das Vieh.

———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

VIl. Die sechste Plage. 2. Mose 9,8-12.
Geschwόre

Parallele: Sie sind Zeichen der menschlichen Verderbtheit. Mark. 7,21.

———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

VIll. Die siebte Plage. 2. Mose 9,13-35.
Hagel

1. Gottes Absicht mit Pharao. V. 16; Rφ. 9.17: Phil. 2.10-11.

—————
2. Gottes Vorsorge fόr das Vieh. V. 19-21. Die zwei Gruppen: Glδubige Unglδubige.
—————
3. Gottes Gericht durch Hagel und Feuer. V. 22-26.
—————
4. Pharaos Bekenntnis, V. 27-35, ist nur oberflδchlich. Vgl. Matth. 27,3-4; 1. Sam. 26,21.
———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

IX. Die achte Plage. 2. Mose 10,1-20.
Heuschrecken

1. Die Botschaft. V. 1-6.

—————
2. Der zweite Kompromiίversuch, V. 8-11 „zieht doch hin, ihr Mδnner" Er wuίte genau, daί dann die Rόckkehr sichergestellt wδre.
Parallele: Viele sind wieder in das alte Leben zurόckgekehrt, weil sie ihre „Kleinen" nicht mitgenommen hatten. Eph. 6,4.

———————————————————————————
———————————————————————————
———————————————————————————

X. Die neunte Plage. 2. Mose 10,21-29.
Finsternis

1. Der dritte Kompromiίversuch - laίt euren Viehbestand zurόck. V. 24.
Parallele: Viele haben ihren Beruf nicht dem Herrn ausgeliefert und werden daher noch vom Denken des materialistischen Zeitgeistes bestimmt und
geprδgt. Rφ. 12,1-2.

—————
2. Die letzte Botschaft an Pharao. V. 28-29.
Er hatte es stδndig abgelehnt, Gottes Botschaft und Aufforderung zu gehorchen. Doch mit jeder neuen Weigerung fiel es ihm schwerer, umzudenken und Vorheriges zu bereuen. Hebr. 3,12.13; 1. Mose 6,3.
Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmδchtige.
——————————————————
Antonino.S