Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklδrungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel

  Zurόck zu: Schritte durch die Bibel 

032 Das Lied Mose 2. Mose 15

032.Das Lied Moses - 2.Mose 15

———————————————————————————
Prόfet Alles und das Gute behaltet:

Das Lied Moses - 2.Mose 15
Leitvers: Psalm 50,23
———————————————————————————
Psalm 50,23 Wer Dank opfert, verherrlicht mich und bahnt einen Weg; ihn werde ich das Heil Gottes sehen lassen.
———————————————————————————

I. Sein Anlaί.2. Mose 14,30-31.
Die erste Erwδhnung eines Liedes in der Bibel ist zugleich eine beredte Erlδuterung zum Ursprung, Wesen und Zweck des Liedes der Glδubigen.

1. Die abgeschlossene Rettung. V. 30.
Ohne geschehene Rettung kein Lied. Vgl. Joh. 17,4;19,30; Rφ.4,24-25.
In Agypten gab es keine Lieder, dort waren nur das Knallen der Aufseherpeitschen, das Kettengerassel, die Schreie, Seufzer und Gebete der Unterdrόckten,
sowie die barschen Befehle der Sklaventreiber zu hφren. Diese Welt ist ein riesiges Gefangenenlager Satans. 
Vgl. Luk. 4,18.

——
2. Die miterlebte Rettung. V. 31.
vgl. 2. Kor. 4,3.4.6;
——
3. Der Glaube an die Rettung; V. 31
,,sie glaubten". Joh. 1,12; 3,16; 3,36; 5,24; Apg. 16,31 usw.
——
4. Die erfahrene Rettung,
„Israel sah die groίe Macht". 2. Tim. 1,12: 1. Joh. 3.14 usw.
Gottes groίe Tat war die Trennung seines Volkes von Δgypten.
Er brachte das Rote Meer, das Bild des Todes, zwischen sie und das Land ihrer Knechtschaft.
Gleicherweise steht nun das Kreuz Christi zwischen dem Glδubigen und der Welt. Gal. 6,14.

———————————
———————————
———————————

II. Sein Gegenstand: der HERR. 2. Mose 15,1.19.
Das Volk hatte keinerlei Verdienst; Gott allein gebόhrte der Ruhm, ihm galten das Lob und der Dank Israels. Beachte die Hinweise auf ihn - sein Werk - seine rechte Hand, usw. Vgl. Ps. 61,2; 95,1; 40,3; Js. 42,10.
———————————
———————————
———————————

Ill. Sein Thema
Dankbarkeit - fόr Gottes Existenz und das Wissen:
Er ist mein Gott; fόr die erfahrene Befreiung und die genossenen Segnungen.

1. Die Befreiung. V. 1,6-7; vgl. Kol. 1,12-13.
——
2. Die Segnungen. V. 2,13.16-18; vgl. Eph. 1.3-14.
——
3. Gott, der Gott Israels. V. 2; vgl. Joh. 4,22-24.
———————————
———————————
———————————

IV. Der Lobgesang Mirjams. V. 20-21.
Ein weiteres Lied zur Verherrlichung des HERRN.
———————————
———————————
———————————

V. Das Wasser von Mara. V. 22-26.

1. Die ermόdende Wanderung. V. 22.
Ein treffendes Bild unserer Pilgerschaft in dieser Welt, die unsere Herzen leer lδίt. Vgl. 5. Mose 32,10; Luk. 15,14-16.
Israel sollte nun das zur Anwendung bringen, was Gott ihnen zuvor anhand von Beispielen gezeigt hatte.

——
2. Das bittere Wasser. V. 23.
Ein Bild der bitteren Prόfungen, Versuchungen, Sorgen, Schmerzen, der Trauer und des Todes, die die Sόnde verursacht.
——
3. Die murrende Menge. V. 24
„,Blinder Unglaube fόhrt in die Irre". Ruth 1,20; Jer. 2.19.
——
4. Das heilende Holz. V. 25.
Ein schφnes Bild der Segnungen, die Jesus Christus durch seinen schmachvollen Kreuzestod und die Kraft seiner Auferstehung in das Leben des Glδubigen bringt. Phil. 3,7-8; Gal. 2,20; 2. Kor. 12,9-10 usw. Wenn wir ihn in alle unsere Nφte mit hineinnehmen, werden sie versόίt.
Sofern wir alles im Licht der Leiden Christi und der Herrlichkeiten danach sehen, wird auch das Bittere sόί. 2. Kor. 4,14-18.









Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmδchtige.
——————————————————
Antonino.S