Home    Forum neu    Forum alt   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel

  Zurück zu: Schritte durch die Bibel


074.Die Geburt Samuels - 1.Samuel 1-2,11

 

074.Die Geburt Samuels - 1.Samuel 1-2,11

Prüfet Alles und das Gute behaltet:

———————————————————————————
Die Geburt Samuels - 1.Samuel 1-2,11
Leitvers: Epheser 3,20-21
———————————————————————————
Epheser 3,20-21 Dem aber, der über alles hinaus zu tun vermag, über die Maßen mehr, als was wir erbitten oder erdenken, nach der Kraft, die in uns wirkt, 21 ihm sei die Herrlichkeit in der Versammlung in Christo Jesu, auf alle Geschlechter des Zeitalters der Zeitalter hin! Amen.)



I. Eine bekümmerte Frau. V. 1-8

1. Kinderlos. V. 1-2.
Unfruchtbarkeit, Schmach in Israel, 1. Mose 11,30; 30,23, und auch im geistlichen Bereich meiner Gemeinschaft mit Christus.
Gal. 4,19; 5,22; 1. Kor. 4,15; Rö. 6,22; 7,4; Joh. 15.5.16: Luk. 13.6-9

2. Gekränkt, V. 6 - durch ,,ihre Widersacherin".
Vgl. 1. Petr. 5.8.9.

3. von Herzen betrübt. V. 6-8.




II. Ein inbrünstiges Gebet. V. 9-18

1. Seine Ursache: Kummer des Herzens, „sie war bitteren Gemüts".
Vgl. Ps. 107.5-6.12.13.18-19.27-28.
Des Menschen höchste Not ist Gottes Gelegenheit.

2. Sein Ziel: Der HERR der Heerscharen"
Der Gott, für den es kein unmöglich" gibt. V. 10-11: Jer 32.17.27.

3. Seine Aufrichtigkeit:
a) von Herzen. V. 10;
b) unmißverständlich. V. 11:
c) ernstlich. V. 15 „ich schüttete meine Seele aus"
d) beharrlich, „lange", V. 12; Ps 40,1; Eph 6,18; Kol 4,2; Jak 5,17-18;
e) Was das Gebet bewirkt:
a) die Gegenwart Gottes wird Wirklichkeit:
b) Gottes Macht wird fühlbar;
c) Der Wille Gottes wird deutlich;
d) Der Dienst für Gott wird leicht;
e) Gottes Segnungen werden erfahren.
Gebet ist u. a. eine Darstellung unserer eigenen Not und Hilflosigkeit und Gottes Hilfe und Allmacht.




III. Ein verständnisloser Priester. V. 12-18
Menschen des Gebetes stoßen u. U. auf Verständnislosigkeit, selbst dort, wo es am wenigsten erwartet werden sollte.

1. Seine falsche Folgerung, V. 13.
die sich nur auf das, was vor Augen war, stützte, vgl. Joh. 7,24; 1. Sam. 16,7; Matth. 7,1-5.

2. Sein voreiliger Tadel. V. 14:
Jak. 1.19.

3. Ihre demütige Erwiderung. V. 15-16.
Sie erregte sich nicht und wandte sich auch nicht wegen seiner Härte von ihm ab.
Spr. 15,1.

4. Elis Segen. V. 17.
Eli war weder zu alt, um zu lernen, noch zu stolz, seinen Fehler einzugestehen.



IV. Eine wunderbare Erhörung. V. 19.28

1. Das Kind wird geboren. V. 20.
Der Name und seine Bedeutung: „Von Gott erhör" Der Junge war für sie eine lebenslange Erinnerung an Gottes Treue.

2. Das Gelübde wird eingelöst. V. 22-28.
vgl. V. 1; Pred. 5,2-6; Apg. 5,1-2. Vergleiche einige andere Mütter, die des Moses, Hebr. 11,23, des Timotheus, 2. Tim. 1,5: 3,14-15.




V. Hannas freudiger Lobgesang. 2,1-10
Ein Siegeslied; vergleiche es mit dem der Maria, Luk. 1,46-55!

1. Lob seiner Rettung. V. 1.

2. Anbetung seiner Heiligkeit. V. 2.

3. Zeugnis seiner Macht und Treue. V. 3-9.

4. Prophezeiung seines künftigen Gerichtes. V. 10.
Vergleiche andere Lieder in der Bibel. Ps. 40,1-3; 2. Mose 15,1-21; Offog. 59.14
Hanna ist das Vorbild einer rechten Mutter: Sie empfing das Kind um ihres Gebetes willen, es wurde in einer Atmosphäre des Gebets geboren, dem HERRN im Gebet geweiht und war der Gegenstand anhaltender Fürsorge. Ist es da verwunderlich, daß Samuel einer der größten Propheten wurde? Wie sehr brauchen wir heute Mütter dieser Art!

Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
——————————————————
Antonino.S