Home   Forum neu  Forum BBKR   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift Fakten zur Bibel

  Zurück zu: Schritte durch die Bibel


077.Die Umkehr zum HERRN - 1.Samuel 7

 

Prüfet Alles und das Gute behaltet:

———————————————————————————
Die Umkehr zum HERRN - 1.Samuel 7
Leitvers: 1.Petrus 5,6-7
———————————————————————————
1.Petrus 5,6-7 So demütiget euch nun unter die mächtige Hand Gottes, auf daß er euch erhöhe zur rechten Zeit, 7 indem ihr alle eure Sorge auf ihn werfet; denn er ist besorgt für euch.



1. Vorbereitung. V 1-6

1. Der Verlust der göttlichen Gegenwart. V. 2.
Fehlende Gemeinschaft, mangelnder Segen, keine Dienstbereitschaft führen zum Rückfall:
a) Seine Ursache - Abwendung des Her­zens von Gott. Hos 11,7.
b) Seine Merkmale:
a) Vernachlässigung und Abwendung vom Worte Gottes;
b) Vernachlässigung des Gebetes;
c) Eigenwille, 
1.Sam 15,23;

d) Vernachlässigung der Gemeinschaft mit anderen Gläubigen.
c) Die Folgen:
a) Freudelosigkeit;
b) Ruhelosigkeit;
c) Unbrauchbarkeit;
d) schlechtes Beispiel für andere.


2. Buße. V. 2.
Verlangen des Volkes nach Gott. Zwanzig verlorene Jahre.
Vgl. Jak 4.6- 10; Ps 32,3-4; 51,8-13; Jer 6,16.


3. Trennung von aller erkannten Sünde. V. 3-4.
Die Sünde muß gerichtet und ge­lassen werden:
a) Es muß mit aufrichtigem Herzen ge­schehen. V. 3 a; vgl. 5.Mose 30,1-3; Jer 29,13; Jes 55,7; Hos 6,1; Joel 2,12-14.
b) Es muß eine vollständige Abwendung sein, V. 3, „hinweg“. Vgl. 2. Kor 7,1.


4. Bekenntnis. V. 6.
vgl. Spr 28,12; 1.Joh 1.7- 10; Ps 32,5; Luk 15,7.
Echtes Be­kenntnis ist kein „allgemeines Bekennen“, sondern eindeutiges, genaues Bezeichnen der einzelnen Sünden.
Es ist ein Einge­ständnis ihrer bösen Natur und ein Äbwenden davon mit Abscheu, wobei ich Gott zustimme, daß ich seinem Gericht zu Recht verfallen bin.
 Rö 3,9-19.



II. Samuels Fürbitte. V. 5
Es ist Samuel, der für sie bittet.
Vgl. Rö 8,34; Hebr 7,25; 4,15-16; 9,24; 1.Joh. 2,1.



III. Der fendliche Widerstand. V. 7-8
Die Philister (ein Bild fleischlich-religiösen Christentums) stehen im Widerspruch zur Abwendung von Welt, Fleisch und Teufel.
Eph 6,12; Gal 5,17.



IV. Das Sihnopfer. V. 9
Opfer als Voraussetzung für den Segen.
Vgl. 3.Mose 17,11; Hebr 9,12-14.22; 10,19-22; 1.Joh 1,7; 2,1-2.



V. Wiederherstellung und Sieg. V. 10-11
Alles das gibt Gott auf Grund des von Samuel (Vorbild auf Christus) dargebrachten und von Gott angenommenen Opfers.
Ps 23,3; Jes 57,17-18; Joel 2,25.



VI. Der Gedächtnisstein. V. 12
„EbenEzer“ (Stein der Hilfe), zur Erinnerung an Gottes Tun an ihnen.
So ist es auch für den Gäubigen gut, zurückzuschauen, um sich der Wege seines Herrn mit ihm in Dankbarket zu erinnern.
5.Mose 8,2; Jes 51,1-2.
Israel gedachte:
1. Seiner Erlösung in Ägypten. 2.Mose 12.
2. Seiner Befreiung aus Ägypten. 2.Mose 14,31.
3. Seiner Bewahrung in der Wüste. 2.Mose 16-19.
4. Seiner Versorgung in Kanaan. Vgl. Jes 51,1 etc.
Gleich den Kindern Israel gilt auch für die Kinder Gottes betreffs ihrer
Vergangenheit: Eben-Ezer, bis hierher hat uns der HERR geholfen.
Gegenwart: Der HERR wird ersehen, 1.Mose 22,14.
Zukunft: Der HERR daselbst. Hes 48,35.
Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
——————————————————
Antonino.S