Home   Forum neu  Forum BBKR   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Neben der Schrift Fakten zur Bibel

Zurück zu: Schritte durch die Bibel  Youtube komplett Übersicht


114.Der Friedefürst - Jesaja 9,6-7

Prüfet Alles und das Gute behaltet:

———————————————————————————

Der Friedefürst - Jesaja 9,6-7
Leitvers: Lukas 2,11
———————————————————————————
Lukas 2,11 Denn euch ist heute ein Retter geboren, der ist Christus, ⟨der⟩ Herr, in Davids Stadt.





I. Seine Menschwerdung.
„Ein Kind ist uns geboren.“
1. Seine Prophetie.
Die erste Erwähnung. 1. Mose 3,15.
Dies ist der Keim der Pro­phetie.
Vgl. 1. Mose 12,2-3; 15,5; 17,19; 21,12; 49,10; 5. Mose 18,15.18; 2. Sam. 7,12-13; Jes. 7,14; Mich. 5,2.
2. Seine Erfüllung
a) Die Ankündigung seiner Geburt, Luk. 1,26-38;
b) Der Lobgesang der Maria, Luk. 1,46-55.
c) Seine Geburt. Luk. 2,1-16.
3. Sein Geheimnis. 1. Tim. 3,16.
Mensch­licher Geist kann es nicht fassen: Der ewige Gott in menschlicher Gestalt! Phil. 2,5-8.
4. Seine Notwendigkeit. Warum mußte der Sohn Gottes Mensch werden? Hebr. 2,11; Rö. 5,19; Hiob 9,33; 1. Tim. 2,5.
Zwischen Gott und der Menschheit bestand eine tiefe Kluft, die nur Christus durch seine Menschwerdung überbrücken konnte.
Als wahrer Gott legte er seine Hände auf den Thron und erfüllte alle heiligen Forderun­gen Gottes; als wahrer Mensch legte er seine Hände auf uns und trug und bezahlte all unsere Schuld.​





II. Seine Offenbarung
„Ein Sohn ist uns gegeben.“
Beachte:
Es heißt nicht „geboren“. „Ein Kind ist uns geboren“, das spricht von seiner Menschwerdung;
„ein Sohn ist uns ge­geben“, hier offenbart sich der, der immer und ewig war.
Mit seiner Geburt begann nicht seine Existenz, sondern eine neue Form dieser Existenz: er ist der ewig Seiende. Joh. 1,1-4; Kol. 1,16-17.
Der „HERR“ des Alten Testamentes ist der „Jesus“ des Neuen Testamentes. Hebr. 9,26; 1. Petr. 1,20; Jes. 6,5; Joh. 12,41.​




III. Sein Amt
„Die Herrschaft ruht auf seiner Schulter.“
Er ist der Herr der Herren und König der Könige. Offbg. 17,14. Notizen
1. Auf seinen Schultern trug er sein Kreuz - Stellvertretung. Joh. 19,17.
2. liegt das Schaf - Errettung. Luk. 15,5.
3. trägt er die Namen seines Volkes - Sicherheit.2. Mose 28,6-12; Hebr. 7,25.
4. ruht die Herrschaft - Befriedung der Welt. Jes. 9,6.
Ruht die Herrschaft deines Lebens auf seiner Schulter?
Ist er dein Stellvertreter, Erretter, deine Sicherheit, dein Herr?​




IV. Seine Bestimmung
„Wunderbarer, Berater, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Friedefürst.“
1. Wunderbarer Berater. Seine Beratung. Luk. 4,18-22; Joh. 3,1-16; 4,1-24; Offbg. 3,15-23.
2. Starker Gott. Er ist der eingeborene Sohn Gottes, wesensgleich mit dem Vater..
Er besitzt alle Attribute der Gottheit und offenbart sich in den Evangelien als der
Allmächtige, Allwissende, Allgegenwärtige und Unwandelbare.
3. Vater der Ewigkeit. „Er ist vor allen, und alle Dinge bestehen zusammen durch ihn“. Kol. 1,16-19; Spr. 8.
Er ist der An­fang und das Ende, der Erste und der Letzte, das Alpha und das Omega. Offbg. 1,8; 22,13.
4. Friedefürst. Er selbst ist der Friede.
a) Er kam, um ihn zu bringen. Luk. 2,10-14.
b) Er starb, um ihn zu schaffen. Kol. 1,20.
c) Er stand von den Toten auf, um ihn zu verkündigen. Joh. 20,19.21.26.
d) Er lebt, um ihn den Seinen zu geben. Eph. 2,14; Rö. 5,1.
e) Er ver tritt die Seinen, um ihn zu erhalten. Joh. 14,27.
f) Er kommt wieder, um sein Friedens­reich auf der Erde zu errichten. Offbg. 11,15; 20,4; Jes. 11,6-10.
g) Unterdessen aber sollen seine Jünger diesen Frieden verkündigen und sich seiner erfreuen. Apg. 10,36; Eph. 4,3.​







Im HERRN JESUS CHRISTUS, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
——————————————————
Antonino.S