Index    Bibelstunde per Skype   Bibel englisch deutsch   Irrlehren   Jahresbibellese  ForumArchiv Hauptordner  Bündnisse Forum Maeachi 316  Syngrammata WF  Lehre aus dem Wort Gottes





In Christo  2. Kor 5.16_17

2. Kor 5,16: Daher kennen wir von nun an niemand nach dem Fleische; wenn wir aber auch Christum nach dem Fleische gekannt haben, so kennen wir ihn doch jetzt nicht mehr also.
2. Kor 5,17: Daher, wenn jemand in Christo ist, da ist eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, alles ist neu geworden.


Frage daher, was bedeutet dieser Vers genau?

Oft wird uns im Wort Gottes in der Lehre nicht das Beschrieben was uns vor Augen ist,
sondern so wie es Gott sieht.

==
Es ist auch herrlich zu sehen, dass Gott uns Christen nicht mehr in Adam sieht sondern "In Christo".
Unsere Existenz "in Adam" ist vor Gott beendet.

Dass die Schrift hier von "vergangen" [*1] spricht, ist total bemerkenswert.

Das "in Adam" ist für immer vorbei!
Dagegen betont die Zeitform »geworden«, dass es sich um einen bleibenden Zustand handelt.
Das Wort »siehe« unterstreicht das Überraschungsmoment,
als wollte man sagen:
"Schau mal was passiert ist – alles ist neu geworden!"
Die Bezugnahme auf die Schöpfung steht in Übereinstimmung mit den vorherigen Anspielungen auf den Schöpfungsbericht
in 2. Kor 4,6:
Denn der Gott, der aus Finsternis Licht leuchten hieß, ist es, der in unsere Herzen geleuchtet hat zum Lichtglanz der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht Christi. und ist eine weitere Verbindung Genesis, eine der Besonderheiten des 2. Korinther Briefes