Home       Bibelkreis.ch

Frage 941

Hallo S: t:

 

ich bin bekennender Cessationist.

Ich glaube, dass das, was die Gemeinde betrifft, keinerlei Offenbarungen mehr nötig hat.

 

Ich habe als 16 Jähriger, 3 Jahre nach meiner Bekehrung in der Versammlung wo, ich damals war, (exklusive Brüderbewegung Frauenfeld) 3 Prophezeiungen gehört, die ein Bruder unter grossem Leidensdruck „erhalten“ hat. Alle drei haben  sich innerhalb einer oder zwei Wochen als falsch erwiesen. Der einzige, der sich davon öffentlich distanzierte, war mein Vater. Dann, so nach dem ich 25 Jahre alt war, habe ich eine keine Datenbank aufgebaut mit „Prophezeiungen“ aus:
Islam
Zeugen Jehovas

Neu Apostolischen Kirche
Katholischen Kirche

Pfingst. u. Charismatischen Kreis
Evangelikalen Kreisen. (Malgo usw).

 

Das Resultat st erschütternd und zwar nicht diese „Prophezeiungen“ an sich, sondern dass diese Kreise sich nicht oder häufig nicht gründlich genug von  diesen „Gabenträgern“ getrennt haben. Ein etwas positiveres Urteilsvermögen habe ich interessanterweise einzig bei einigen Pfingstkreisen ausgemacht, die dann einige dieser Gabenträger, die sich wie ja häufig bei falschen Lehrern und Propheten üblich, auch sittlich verfehlt haben.

 (Alles subjektive Erfahrungen, nicht absolut objektiv, muss ich zugeben)

 

Nach der Entrückung der Wiedergeborenen werden, wiederum falsche Propheten in der „Kirche“  aufstehen (2.Thess 2) und zwar von Gott gesandte.  Dann in der 2ten Hälfte der 70. Danielschen Jahrwoche werden 2 richtige Propheten aufstehen. Offb 11.

Die Maskilim in Daniel und in den 13 Maskilmpsalmen sind, so wie ich es sehe, nicht eigentliche Propheten, sondern sie sind weissagende Lehrer, das heisst, dieser Dienst ist ähnlich wie heute in der Gemeinde, wenn ein Bruder das Wort auslegt, und dadurch manchmal direkt die Herzen und Gewissen trifft.

Kurzum: Ich glaube nicht, dass es heute noch Gabenträger gibt, zB. Lehrer usw.  Ich habe noch nie einen gesehen und gehört oder etwas dergleichen gelesen. Aber ich kenne solch, die das Wort Gottes betend studieren, danach leben und uns das Wort auslegen, (lehren)  Aber Lehrer? Nein die gibt es nicht mehr.

IN IHM

Der DAS WORT GOTTES IST, JESUS CHRISTUS
Hans Peter

 

Lieber Bl

--
Ja, das ist tatsächlich der prophetische Dienst, den man nicht verwechseln darf mit den Schrift - Propheten des AT und NT. Nun haben alle, und zwar Brüder und Schwestern diesen Dienst, in der Art, so wie Du es angedeutet hast. Aber niemand kann heute sagen:
Ich sage Euch im Namen des Herrn:........
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.


Ich denke doch, dass es tragisch ist, nicht dass ich nass werde, macht mich doch nur noch......, nein, sondern dass es in der Gemeinde möglich ist, dass dieser „Dienst“ der sowieso nur Unheil bringt, geduldet wird. Die Gemeinde an Sich steht in gewisser Hinsicht unter einem Gericht Gottes, weil die Gemeinde nicht mehr
das Wort Gottes als A + O hat,
sondern es zulässt, dass
A) Menschen verherrlicht wird und
B) Menschen Wort wie Gottes Wort beachtet wird.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-..-.-.
Zitat:

--
Ich sehe eine Unterschied zwischen Begabung und Gnadengaben. Beispiel:

Begabung:
Die Apostel hatten zur Zeit der Apostel (2.Kor 12.12) gewisse „Kräfte“ wie auch immer...., weil sie Apostel waren - und konnten als ungelernte Fischer wegen der Gnadengabe:
direkt in APG 2 , also nach der Ausgiessung des Heiligen Geistes Christliche Lehre offenbaren und Lehrzusammenhänge aus dem „Stegreif“ erklären.

Begabung:
Wir heute, müssen heute die Bibel immer wieder betend durchforschen, dass wir nur einigermassen verstehen und dann auch erklären können, warum zB. Petrus in APG 2 dies oder jenes sagte oder nicht sagte.

Mit anderen Worten:

--> Begabung hat etwas mit Fleiss zu tun, (Handelt damit bis ich komme) dies betrifft uns.

--> Gnadengabe mit der Gabe des Heiligen Geistes
„Er wird kommen und Euch „Den Aposteln!!“ –
nicht direkt uns-, alles erklären . Dies betrifft die Apostelzeit. Wir lesen nund das was die Apostel inspiriert geschrieben haben.
Joh. 14,26 Erinnern = Evangelien
Joh 15,26 Zeugen = Apostelgeschichte
Joh 16.13 Wahrheit / Kommende / = Briefe und Offenbarung

Die Begabung muss im Reich be/genutzt werden, sonst verkümmert sie.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.


--
Ich mache einfach einen leichten Unterschied zwischen den Lehrern der Anfangszeit, die die LEHRE direkt von Gott empfangen haben und uns, die wir AUS Gottes Wort DIE Lehre suchen, lernen und lehren.

In IHM, dem wahren Lehrer, Jesus Christus.


Hans Peter