Home       Bibelkreis.ch

Frage 112    113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130

S.B.:

Was ist "biblische Lehre?"


 

Frage 113 wie Sara dem Abraham gehorchte und ihn Herr nannte.

(S.B.:)

Sara in 1. Petrus 3,5+6 5* Denn also schmückten sich auch einst die heiligen Weiber, die ihre Hoffnung auf Gott setzten, indem sie ihren eigenen Männern unterwürfig waren:
6 wie Sara dem Abraham gehorchte und ihn Herr nannte, deren Kinder ihr geworden seid, wenn ihr Gutes tut und keinerlei Schrecken fürchtet.

und 1. Mose 12, 9-13 9* Und Abram zog fort, immer weiter ziehend, nach dem Süden.
10* ¶ Es entstand aber eine Hungersnot im Lande; und Abram zog nach Ägypten hinab, um sich daselbst aufzuhalten, denn die Hungersnot war schwer im Lande.
11* Und es geschah, als er nahe daran war, nach Ägypten zu kommen, da sprach er zu Sarai, seinem Weibe: Siehe doch, ich weiß, daß du ein Weib, schön von Ansehen, bist;
12* und es wird geschehen, wenn die Ägypter dich sehen, so werden sie sagen: Sie ist sein Weib; und sie werden mich erschlagen und dich leben lassen.
13* Sage doch, du seiest meine Schwester, auf daß es mir wohlgehe um deinetwillen und meine Seele am Leben bleibe deinethalben.

In wieweit kann man die Petrus Stelle mit 1. Mose 12,9 - 13 erklären?


 

Erklärungsversuch.

Bez. "Herr" , finde es einfacher, den Vers in 1. Petrus mit dem Originalzitat in

1. Mo 18:12 Und Sara lachte in ihrem Innern und sprach: Nachdem ich alt geworden bin, sollte ich Wollust haben? Und mein Herr ist ja alt!

zu vergleichen.

Da nennte Sara den Abraham "Herr", aber zu wem sagte sie dies? Nicht direkt Abraham, sondern zu Jehova . Ich denke, dass sie ihren Mann mit "Abraham" angesprochen hat, wenn sie aber über Ihn geprochen hat hat sie ihn ehrerbietig Herr nannte. Das ist eventuell ein Geheimnis einer dauerhaften Ehe, wenn Frauen nicht unehrerbietig über Ihre Männer sprechen.

Gehorchte: Ja sie gehorchte in einem gewissen Sinne in 1. Mose 12. Was hätte sie den anderes machen können? Ich nehme an, dass sie dies in einer guten Gesinnung tat. Und deswegen hat sie Gott auch aus dieser schrecklichen Situation heraus befreit. Abrahm wurde beschämt, nicht Sara.

Wf  2000.12.03


 

Frage 113 wie Sara dem Abraham gehorchte und ihn Herr nannte.

(S.B.:)

Sara in 1. Petrus 3,5+6 5* Denn also schmückten sich auch einst die heiligen Weiber, die ihre Hoffnung auf Gott setzten, indem sie ihren eigenen Männern unterwürfig waren:
6 wie Sara dem Abraham gehorchte und ihn Herr nannte, deren Kinder ihr geworden seid, wenn ihr Gutes tut und keinerlei Schrecken fürchtet.

und 1. Mose 12, 9-13 9* Und Abram zog fort, immer weiter ziehend, nach dem Süden.
10* ¶ Es entstand aber eine Hungersnot im Lande; und Abram zog nach Ägypten hinab, um sich daselbst aufzuhalten, denn die Hungersnot war schwer im Lande.
11* Und es geschah, als er nahe daran war, nach Ägypten zu kommen, da sprach er zu Sarai, seinem Weibe: Siehe doch, ich weiß, daß du ein Weib, schön von Ansehen, bist;
12* und es wird geschehen, wenn die Ägypter dich sehen, so werden sie sagen: Sie ist sein Weib; und sie werden mich erschlagen und dich leben lassen.
13* Sage doch, du seiest meine Schwester, auf daß es mir wohlgehe um deinetwillen und meine Seele am Leben bleibe deinethalben.

In wieweit kann man die Petrus Stelle mit 1. Mose 12,9 - 13 erklären?


 

Erklärungsversuch.

Bez. "Herr" , finde es einfacher, den Vers in 1. Petrus mit dem Originalzitat in

1. Mo 18:12 Und Sara lachte in ihrem Innern und sprach: Nachdem ich alt geworden bin, sollte ich Wollust haben? Und mein Herr ist ja alt!

zu vergleichen.

Da nennte Sara den Abraham "Herr", aber zu wem sagte sie dies? Nicht direkt Abraham, sondern zu Jehova . Ich denke, dass sie ihren Mann mit "Abraham" angesprochen hat, wenn sie aber über Ihn geprochen hat hat sie ihn ehrerbietig Herr nannte. Das ist eventuell ein Geheimnis einer dauerhaften Ehe, wenn Frauen nicht unehrerbietig über Ihre Männer sprechen.

Gehorchte: Ja sie gehorchte in einem gewissen Sinne in 1. Mose 12. Was hätte sie den anderes machen können? Ich nehme an, dass sie dies in einer guten Gesinnung tat. Und deswegen hat sie Gott auch aus dieser schrecklichen Situation heraus befreit. Abrahm wurde beschämt, nicht Sara.

Wf  2000.12.03