Home       Bibelkreis.ch  

Frage 1000

Bill Hybels

 Zitat: 

„Sind das genug persönliche Vorteile, um Ihr Interesse zu wecken? Dabei haben wir überhaupt noch nicht alle Vorteile erwähnt, welche die Empfänger unserer Bemühungen ernten werden. Sie wissen schon: Kleinigkeiten wie die Tatsache, daß sie der ewigen Verdammnis in der Hölle entrinnen, um sich dafür auf den Himmel freuen zu können, ganz zu schweigen von einem Leben hier auf der Erde voller Abenteuer, Sinn und Ziel, Erfülltheit, Wachstum, Glaubensgewißheit, krisenfester Investitionen und Ehre, zu Botschaftern des Gottes gemacht zu werden, der das Universum erschaffen hat!

 

Obendrein erntet auch Gott Vorteile. Ihm kommt der Gewinn zugute, seine Kinder dabei zu beobachten, wie sie seiner Liebe zu verlorenen Menschen nacheifern, eine Freude, die jeder Vater und jede Mutter nachempfinden kann. Jesus sagt (Joh 15,8): ‚Mein Vater wird dadurch verherrlicht, daß ihr reiche Frucht bringt…’. Und denken Sie an das, was er über die Freude sagte, die im Himmel herrscht, wenn es uns gelingt, jemanden zum Glauben zu führen (Lk 15,10): ‚Ebenso herrscht auch bei den Engeln Gottes Freude über einen einzigen Sünder, der umkehrt.’

 

Wenn wir also anfangen zu versuchen, aktiv und zielorientiert Menschen für Jesus zu erreichen, wenn wir ansteckender in unserer Lebensführung werden und unseren Glauben zum Ausdruck bringen, dann machen wir die Entdeckung, daß wir daraus Vorteile ziehen, daß andere Vorteile ziehen und daß selbst Gott Vorteile daraus zieht.“

 

 

Zitat Ende

 Farbige Hervorhebungen durch A. Friedrich

  

Hybels, Bill: Bekehre nicht – lebe! So wird Ihr Christsein ansteckend (Willow Creek Edition Kirche für Distanzierte), 1. Aufl., Wiesbaden (Projektion J) 1995, S. 41


05,06,03

Lieber A. Friedrich

Meiner Ansicht nach genügt es nicht, diese Stellen zu einer kritischen Auseinandersetzung mit Bill Hybels zu gebrauchen. Nach diesem Abschnitt spricht Bill Hybels über die Kosten - und da geht es dann - ich zitiere nur die Oberbegriffe - um Zeit und Energie, Beschäftigung mit der Bibel und christlicher Literatur, Geld, das Risiko verlacht oder verfolgt zu werden, es kompliziert das Leben...

Dann doch noch einige Anmerkungen zu den Zitaten (in blauer Farbe):

 
"Sind das genug persönliche Vorteile, um Ihr Interesse zu wecken? Dabei haben wir überhaupt noch nicht alle Vorteile erwähnt, welche die Empfänger unserer Bemühungen ernten werden. Sie wissen schon: Kleinigkeiten wie die Tatsache, daß sie der ewigen Verdammnis in der Hölle entrinnen (Ironie - Hybels gebraucht immer wieder Ironie. Er bezeichnet die Rettung von Menschen als ungemein wichtig), um sich dafür auf den Himmel freuen zu können, ganz zu schweigen von einem Leben hier auf der Erde voller Abenteuer, (mein Leben wurde auf jeden Fall ganz anders, dies war auch bei Paulus so, aber es ist nicht ein weltliches Abenteuer, sondern ein Abenteuer in einer göttlichen Dimension)  Sinn und Ziel, Erfülltheit, Wachstum, Glaubensgewißheit, krisenfester Investitionen und Ehre, zu Botschaftern des Gottes gemacht zu werden, der das Universum erschaffen hat! (Stimmt doch? Oder habe ich da die falsche Brille auf?)

Obendrein erntet auch Gott Vorteile (Ein guter und treuer Knecht ist, wer das Evangelium verkündigt. ). Ihm kommt der Gewinn zugute, seine Kinder dabei zu beobachten, wie sie seiner Liebe zu verlorenen Menschen nacheifern (mir ist schon klar, dass der Heilige Geist die Menschen überführt. Hybels vermenschlicht hier Gott, man kann darüber streiten...), eine Freude, die jeder Vater und jede Mutter nachempfinden kann. Jesus sagt (Joh 15,8): ,Mein Vater wird dadurch verherrlicht, daß ihr reiche Frucht bringt.'. Und denken Sie an das, was er über die Freude sagte, die im Himmel herrscht, wenn es uns gelingt, jemanden zum Glauben zu führen (Lk 15,10): ,Ebenso herrscht auch bei den Engeln Gottes Freude über einen einzigen Sünder, der umkehrt.'

Wenn wir also anfangen zu versuchen, aktiv und zielorientiert Menschen für Jesus zu erreichen, wenn wir ansteckender in unserer Lebensführung werden und unseren Glauben zum Ausdruck bringen, dann machen wir die Entdeckung, daß wir daraus Vorteile ziehen (ganz bestimmt: Mein Vorteil ist es zur Ehre Gottes zu leben, und gehört ein evanglistischer Lebensstil dazu), daß andere Vorteile ziehen und daß selbst Gott Vorteile (würde ich nicht so formulieren, aber Hybels ist ein Amerikaner...) daraus zieht."
 
Dann noch ein letztes: Das Buch von Pritchard über Willow Creek ist ausgezeichnet. Wer es liest, wird auch das Buch von Hybel richtig verstehen.
 
Somit freue ich mich auf gute Reaktionen und hoffe, dass mir durch meine Gedanken nicht der Glaube abgesprochen wird.
 
In Jesus Christus
Stefan Reutimann