Home       Bibelkreis.ch

Frage 1035

Da Gott ein Wesen ist muss er, um es sein zu können, aus etwas bestehen, denn aus etwas muss er bestehen, sonst würde er nichts sein.

Ein Wesen dass aus etwas besteht hat gewisse Eigenschaften, unter anderem braucht etwas Bestehendes einen gewissen Raum.

Dieser Raum muss zumindest Gleichzeitig bestehen.

Die Existenz Gottes ist daher von der Existenz des Raumes abhängig.

Da Gott aus etwas besteht, ist Gott auch abhängig von den Bestandteilen seiner Existenz.

Da Gott denkt bewegen sich bestimmte Bestandteile seiner selbst (durch das Denken)

Bewegung unterliegt aber der Zeit. Somit unterliegt Gott auch der Zeit.

Nachtrag auf Frage:

Mit "Ewig" bezeichnet Gott eine seiner Eigenschaften. Seine Existenz ist genau so Ewig wie die von Raum und  Zeit Ewig ist, dass heisst ohne Anfang und somit ohne

Ende.  Gott (aus das was er besteht ) hat weder Anfang noch  Ende. Sonst würde es nicht Existieren.

Gruss

Klaus


06,07,03

Johannes 4,24: Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.

 
Aus was besteht Geist?
Braucht Geist Raum?
 
Sind Raum und Zeit wirklich Ewig?
 
 

M.R.


07,07,03

Guten Tag !

Der Geist des Menschen kehrt zu Gott zurück.  Wir sind im Ebenbilde Gottes geschaffen.

Geist ist die Summe aller Eigenschaften aus denen Gott und der Mensch besteht.

Liebe, Wahrheit Verstand (die Fähigkeit zu Denken), Güte, Barmherzigkeit usw.

In diesem Geiste müssen seine wahren Anbeter ihn

aufsuchen.

Was Eigenschaften hat muss aus etwas bestehen,  deren Zusammensetzung mir (noch) nicht bekannt ist. Gott braucht Raum, weil im Nichts nichts existieren kann , da Nichts nichts ist.

Was nicht Ewig ist ist Endlich, muss einen Anfang haben und ein Ende. Zeit ist Bewegung, ( was sich bewegt "handelt und  tätigt" )Bewegung unterliegt der Zeit.

Gruss

Klaus G.


08,07,03

Lieber Hans-Peter,

empfehlenswert sind nach meiner Vermutung::
 
Kamphuis, Martin
Ich war Buddhist
Das Ende einer Pilgerreise
(persönliches Zeugnis, 208 Seiten, 12,95 Euro)
 
Kamphuis, Martin
Buddhismus auf dem Weg zur Macht?
vom selben Autor, Hintergrundinfos, 160 Seiten, 7,80 Euro
 
Waldvogel-Frei, Bruno
Und der Dalai Lama lächelte ...
Die dunklen Seiten des tibetischen Buddhismus
Schwengeler, 128 Seiten, 9 Euro
 
Die Bücher kann ich besorgen.
 
Liebe Grüße, Werner
 

08,07,03

Lieber Klaus G

<<Geist ist die Summe aller Eigenschaften aus denen Gott und der Mensch besteht.<<

Kannst du das biblisch begründen? Aber wie ist das, hat Jesus Eigenschaften der Sünde? Hat er Gemeinschaft damit? Dein Satz tönt eher Buddha oder Hindu mässig. Oder nicht?

<<Was Eigenschaften hat muss aus etwas bestehen, deren Zusammensetzung mir

(noch) nicht bekannt ist. Gott braucht Raum, weil im Nichts nichts existieren kann , da Nichts nichts ist.

Was nicht Ewig ist ist Endlich, muss einen Anfang haben und ein Ende. Zeit ist Bewegung, ( was sich bewegt "handelt und tätigt" )Bewegung unterliegt der Zeit. <<

Nun, das ist ja gut und recht. Nur leider gehst du es von der falschen Seite an. Du versuchst mit deinem Verstand, deinem Bild von Chemie, Physik und Biolofgie Gott und sein Wesen zu erklären. Das kann man aber nicht! Denn wie kann Gott zu aller Zeit an jedem Ort gleichzeitig sein? Und wann war sein Anfang, alles hatte ja mal einen Anfang..? Verstehst du was ich meine? Du kannst mit dem menschlichen Hirn und Verstand Gott nicht erklären.

Du sagst hier das Bewegung der Zeit unterliegt, das mag durchaus stimmen. Aber muss das auch bei / für Gott gelten?

Du sagst, ein Wesen beanspruche einen gewissen Raum, es besteht aus etwas, das mag durchaus stimmen. Aber muss das auch bei / für Gott gelten?

Du sagst "Die Existenz Gottes ist daher von der Existenz des Raumes abhängig." Muss das wirklich auch für Gott gelten, nur weil es für uns heute gilt und wir nichts anderes kennen, bzw. uns nichts anderes vorstellen können? Du sagst "Da Gott aus etwas besteht, ist Gott auch abhängig von den Bestandteilen seiner Existenz." Muss das wirklich auch für Gott gelten? Du sagst "Somit unterliegt Gott auch der Zeit." Muss das wirklich auch für Gott gelten?

Gruss und Gottes Segen

Michael / CH

 


 
 
Misch nicht Zeit mit Zeit und vergeude so deine Zeit mit philosofieren bis zu der Zeit wo Gottes Gnade zur Umkehr vorbei ist!
 
Schwer verständlich, wenn man Zeit (Chronos) mit Zeit (Kairos) mischt:
 
Die Bibel unterscheidet im NT zwischen Chronos und Kairos:
Aus dem Sprachschlüssel der Elberfelder Studienbibel:

https://www.clv.de/25542005.php

 
Die Bibel unterscheidet im NT zwischen Chronos und Kairos:

Aus dem Sprachschlüssel der Elberfelder Studienbibel:

 

5360 chronos

Zeit als Abfolge oder Maßeinheit der Augenblicke (Mt 2,7; 25,19; Mk2,19; 9,21; Lk1,57 u.ö.). In unserem Fremdwort chronisch steckt dieses Wort drin. Chronos hat keinerlei ethische oder geistliche Bedeutung, wie das bei kairos (2512, vgl. dort), Zeitpunkt, Gelegenheit, der Fall ist. Chronos bezeichnet nur eine Zeitspanne, die Abfolge von Zeiteinheiten, nicht die Herausforderung zum Vollzug einer Handlung wie kairos.
Chr
onos
steht aber auch nicht im Ggs. zu kairos, sondern umfaßt alle möglichen kairoi und ist oft umfassender und für eine längere Zeit gebraucht. Im NT steht es nur im PI. chronoi neben kairoi (ebenfalls PI.). Diese Wendung meint: Zeiten und bzw. oder Zeitpunkte, Zeiten und bzw. oder Fristen, Zeiträume und bzw. oder Zeitpunkte (Apg1,7; 1Thes5,1); sie ist immer auf die Endzeit, auf das Ende der Welt bezogen.

 

Grafik aus "Zeit und Ewigkeit" (Gitt W. CLV-Verlag, Bielefeld)

 

 

 

Klarer:
Misch nicht Zeit (Chronos) mit Zeit (Kairos) und vergeude so deine Zeit (Chronos) mit philosofieren bis zu der Zeit (Kairos) wo Gottes Gnade zur Umkehr vorbei ist!
 
Grafik aus "Zeit und Ewigkeit" (Gitt W. CLV-Verlag, Bielefeld)
( https://www.clv.de/25542005.php )
 
 
 
M.R.