Home   Forum    Bibellehre.ch   Bibelkreis.ch  Singetdemherrnkomplett_23_09_2019/singetdemherrn/index.htm  Jahresbibelleseplan  Evangelium

 Frage 1057

Hallo Herr Hans Peter!

Ich habe Ihre Website im Internet gesehen. Mich würde interessieren, welchen Tag Sie in Ihrer Gemeinde heiligen? Ist es für Sie wichtig am Sabbat zusammen zu kommen, oder feiern Sie am Sonntag, wie die meisten Christen? Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen

Hubjo S. G.


 

Lieber Hubjo
wir kommen 4 - 5 mal pro Woche zusammen. Auch am Samstag.  Auch am Sonntag, wie es halt so geht. Wir sind ja Christen und feiern keine Tage, dafür feiern wir unseren Herrn Jesus Christus.

In IHM
Hans Peter

Info Website
Glaubens-
grundsätze
Welche Versammlung?

 


12,08,03

Sehr geehrter Herr Wepf,

Ihre Ausführungen in Kapitel 16 (Vergessen Sie den "Karfreitag"!) sind sehr interessant!

Nicht vergessen oder übersehen darf man jedoch den Umstand, dass der Tag der ungesäuerten Brote, an dem man das Passalamm schlachten musste, erst kam! Lukas 22,7: "Es kam aber der Tag..." und NICHT etwa "Es ward aber der Tag...etc.", was Ihre These unterstützt! Worin liegt der Unterschied zwischen "Passamahl" und "Passalamm" in der damaligen Zeit? Denn Jesus und seine Jünger assen an jenem Abend, als sie das Abendmahl zusammen assen, ja nur das Brot und tranken vom Gewächs des Weinstocks, nirgends jedoch ein Hinweis darauf, dass auch ein Lamm verzehrt wurde!!!

Zum Sonntag als Tag der Anbetung:

Weder in (Apg 20,7) noch in (1.Kor 16,2) ist die Rede davon, dass dieser erste Tag der Woche ein heiliger Tag des Herrn sei! In (1.Kor 16,2) sagt Paulus klipp und klar: "Je am ersten Tag der Woche ((also am Sonntag!)) lege jeder von euch beiseite und sammle, was ihm gut möglich ist, damit nicht

(erst) dann, wenn ich komme, Sammlungen veranstaltet werden.

Dies ist doch ein Hinweis auf den Zehnten, die Sammlung! Und Sammeln ist eine aktive Handlung, man tut was, was man eben am Ruhetag des Herrn, am Sabbat eben nicht tun soll und auch nicht tat! Dies löste den Sabbat in keinster Weise ab und selbst, wenn jemand am Sonntag redet (redet: selbst wenn man dies als predigen verstehen will!), so ist dies noch lange kein Beweis dafür, dass der Sabbat in seiner Göttlichen Gültigkeit, wie dies klar in den Zehn Geboten dargelegt ist, aufgehoben wird, denn auch Jesus sprach zu seinen Jüngern nicht nur am Sabbat, wovon ich doch sehr ausgehe!

Was meinen Sie dazu?

Ihre Meinung interessiert mich sehr!

Mit freundlichen Grüssen

Thomas


Lieber Thomas

zunächst mal etwas "Links" Christus, unser Passah ist geschlachtet   Mit  Ergänzungen und Korrektur von Peter Engehausen, 04.03.2001   486   Dave Hunt

Betreffend Lk 22.7:  Link.  Im weiter musste das Passah geschlachtet werden. Ich sehe nicht ein,  warum Petrus und Johannes den  Auftrag bekamen von unserem Herrn,  das Passah zuzubereiten und dass sie dann ausgerechnet das Passah Lamm nicht geschlachtet haben sollten? Oder verstehe ich Dich falsch?,  Nochmals,  es steht doch in Lk 22,7  "musste"

Es ist auch nicht zwingend notwendig dass explizit steht,  dass sie das Lamm assen, den ein Passah ohne Lamm ist wie ein Fisch ohne Kiemen.

zu Zehnten. In 1. Kor 16,2 haben wir die Christliche Anweisung, je nach dem er Gedeihen hat, also nix von  "Zehnten" Der Zehnte ist eine Anweisung an das irdische Volk Gottes

Siehe 394   981  502   -  den Zehnten als solches gab es nicht einmal in Israel)    1014   Siehe auch 109