Home       Bibelkreis.ch

Frage 1092   11,09,03

Lieber Hans Peter!
 
Könntest Du mir in folgender Frage weiterhelfen?
Wie antwortest Du Christen, die behaupten, die Bibel enthalte inhaltliche bzw. formale Fehler (bestimmte Zeitangaben, Zahlen etc. stimmen nicht überein)?
Konkret: Wie würdest Du die "Geburtsgeschichtenproblematik" bei Matthäus und Lukas erklären? Matthäus berichtet über die Flucht Josefs mit seiner Familie nach Ägypten, nachdem JESUS geboren war -Lukas tut dies nicht.
Vielleicht noch ein anderes Zahlenbeispiel aus dem AT:
3. Mose 17:  Hier werden im einzelnen 7500 Gerschoniter, 8600 Kehatiter  und 6200 Merariter aufgezählt. Zusammen müßten das ja nun 22300 Leviten sein. Wie erklärst Du, daß in 3. Mose 17,39 die Summe der Leviten mit 22000 angegeben wird?
 
Ich würde mich sehr über Deine Erklärung freuen!
 
Liebe Grüße mit Psalm 119,11: "Ich behalte dein Wort in meinem Herzen, damit ich nicht wider dich sündige."
 
Gábor
Bettingen (Schweiz)

Hallo Gabor

Also ich möcht' mal versuchen, wenn man darf...  (Du darfst,...Gruss:   H.P.)

<< Wie antwortest Du Christen, die behaupten, die Bibel enthalte inhaltliche bzw. formale Fehler (bestimmte Zeitangaben, Zahlen etc. stimmen nicht überein)? <<

Nun, was meinst du sind Christen? Es fällt mir schwer zu glauben, dass sich bekehrte und vom Heiligen Geist wiedergeborene Christen so verhalten bzw. denken. Denn dann hätten sie ja eine Beziehung zum HERRN und wüssten wie er ist.

Er ist:

* treu (will niemanden verschaukeln, hält was er verspricht!)

* ehrlich (lügt nicht, sagt NICHTS falsches!)

* in IHM ist nichts Böses!

Nun, wie könnte also SEIN Wort, die Schrift, da falsch sein? Dann würde sich der HERR ja selbst widersprechen. Oder er würde eine "falsche" bzw. fehlerbehaftete Bibel zulassen...

Auf der anderen Seite wenn "bestimme Zeitangaben, Zahlen etc." WIRKLICH falsch wären, wer besagt dann, dass am Schluss nicht auch Joh 3,16 oder Römer 8,36-39 falsch ist? Oder vielleicht auch Titus 3,5? Wenn schon "Nebensächliches" wie "Zeitangaben, Zahlen etc." falsch sind, warum sind dann nicht auch die Basics der Bibel, Jesu und des Evangelium falsch?

Ich denke, es gilt hier die ALLES oder NICHTS Methode. Entweder ist die Bibel zu 100% (und kein 0,00001%) weniger PERFEKT, oder eben nicht und dann könnte auch mehr falsch sein, vielleicht die Hälfte oder fast alles...

Die Bibel ist in sich richtig und widerspricht sich nicht selbst!

Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter!

Gruss

Michael / CH

PS: Und auch wenn wir nicht alles in der Bibel verstehen und scheinbare Fehler meinen entdeckt zu haben, dann ist es trotzdem die WAHRHEIT, dass die Bibel perfekt ist. Wir, mit unserer beschränkten Erkenntnis, unserem beschränkten Verstand und Auffassungsgabe!


Lieber Gabor       Matthäusevangelium      Glaubensgrundsätze

Ohne einen Blick in das Lukasevangelium zu werfen,  würde ich sagen, da es nicht der Zweck dieses Berichtes war, dass nichts  von der Flucht Josefs und Marias  nach Ägypten in Lukas steht. Dies gehört eindeutig in das Matthäusevangelium. Im Matthäusevangelium werden die Juden angesprochen und zwar so,  dass sie beim Lesen erkennen können, dass dieser Jesus der verheissene Messias ist. Deswegen werden die Juden auch , wenn sie dann das Mt Kp. 25 Verse 15 lesen, merken worum  es hier geht. Sie kennen in etwa das AT und das Matth. baut davon auf. Und dann werden sie Hosea 11  und das 2. Buch Mose 4.22  kennen, und dann wird es in ihnen durch den Geist klar worauf sich Mt 2.15 bezieht. 

Zu 3, Mose 17, in meiner Bibel 4. Mose 3. Dies ist eine bekannte Frage. Ich gehe ja manchmal auf eine Atheisten Website, wo die "Fehler " in der Bibel  angezeigt werden. Selbst habe ich noch keine Antwort aber eine Gegenfrage. Wie erklärst Du mir den Unterschied zwischen 4. Mose 3, 39 und Vers 43.?
Früher als ich noch etwas mehr Zeit hatte, habe ich mich mal mit den Zahlen beschäftigt.   Die symbolische Bedeutung
der Zahlen
  Nur so ein Hinweis: Zähle mal alle Ausziehenden zusammen, bilde die Quersumme und dann alle Einziehenden und mache dasselbe. Auf was kommst Du?

Bis bald, in IHM
Hans Peter


Hallo Gabor     21,09,03
Die geistlichen Prinzipien haben ja Michael und Hans Peter schon erklärt.
 
Aber es gibt auch eine ganz konkrete Lösung für Deine Frage.
Bevor ich darauf eingehe noch folgendes:
Offt verstehen wir Stellen jahrelang nicht. Trotzdem dürfen wir uns mit einem "geistlichen Optimismus" daran machen eine sachlich passende Lösung zu finden. So Gott will werden wir seine Antwort auch wirklich bekommen.
Daß wir beim Suchen einer Lösung sehr sorgfältig vorgehen müssen versteht sich von selbst.
(Das war ein Seitenhieb auf die leider unpassende Bibelstellenangabe)
 
(Meine Antwort stammt aus dem Bibelkommentar von John F. Walvoord und Roy F. Zuck)
 
Ich beziehe mich auf die Zählung der Leviten im 4.Mo 3, 1-51.
Wenn Du den Zusammenhang beachtest in dem dieser Text steht so bist Du der Lösung schon ganz nah.
Und zwar geht es im
Kapitel 1 um die Feststellung aller kampffähigen Männer - jedoch ohne die Leviten.
            wieso ohne die Leviten?
            Weil die Leviten dem HERRN gehören.
            Wie kam das?
Kapitel 3 V11-13:  Die Leviten wurden also an Stelle aller Erstgeborenen aller Stämme Jahwe gegeben.
   
Nun kommt die Zählung wieviel männliche Leviten mindestens einen Monat alt waren; und zwar nach den drei Vaterhäusern gegliedert. Die Summe der Personen ergiebt: 22300.
 
Nun betrachte bitte folgende Verse in einem Zug 39-43
 
Nochmal zum im Kopf-Behalten: Die Leviten wurden Anstelle der Erstgeburt Israels ausgesondert - als (alleiniges) Eigentum für den HERRN.
 
Jetzt kommt der Lösungsvorschlag:
Da zum Auslösen die Erstgeborenen aus Levi nicht genommen werden können, deshalb wurden von der vollen Zahl der Leviten (Summe von Vers 22,28,33) die Erstgeborenen abgezogen.
So kommt man im Vers 39 auf 22000 (anrechenbare) Personen.
Das anrechenbar wir nicht gesondert erwähnt da ja der gesamte Text klar macht daß es bei den Leviten um ein Auslösen für Israel geht.
 
So weit der Vorschlag.
Sicher kann man bei genauem Prüfen auch für andere Fragen Lösungen finden.
 
Gottes Segen: Gustav Pfaff