Home       Bibelkreis.ch

Frage 1103   21,09,03

Hallo Hans-Peter,

folgende Frage macht mir momentan Mühe. Es geht um den Verrat des Judas an  Jesus Christus und damit um die göttliche Vorherbestimmung und den freien

Willen des Menschen.  Der Verrat an Jesus Christus durch Judas, wird ja bereits im Alten  Testament vorausgesagt (Sacharja 11,12-13).

Hätte Judas also noch umkehren können, obwohl der Verrat bereits  vorausgesagt war?

Gruß

Marc


Lieber Marc   21,09.03  15:40.00UHR

Gott wusste, mit welchem System und welchem Programm Du mir heute, 15:28:00  via welchem Provider schreibst. Gott weiss auch Dein und mein Motiv dabei und weiss auch,  wie viele Druckfehler ich heute schreibe  und diese nicht als solche erkenne. Aber er hat nichts davon vorausbestimmt.  Gott ist nicht der Inhaber eines Chasperlitheaters,  wie es die meisten Calvinisten und Moslem "denken". Betreffend Judas werde ich dann noch mehr schreiben und Dir  dann ein Update - Link senden.
 Vorherwissen ist nicht Vorausbestimmung. Alle die Begriffsverwebungen machen,  wie zB.  die Calvinisten, die Errettung mit Vorherbestimmung vermischen und verwechseln, verstehen hinterher eh nichts und werden dann Allversöhner oder landen direkt im Irrenhaus. Lassen wir die einzelnen Begriffe stehen, machen keine menschlichen Schlussfolgerungen, sondern warten einfach, bis Gott uns durch Seinen Heiligen Geist weiter in Sein kostbares Wort einführt.

In IHM
Hans Peter