Home       Bibelkreis.ch

Frage 1116    27,09,03

Wie muss ich denn aus nicht- calvinistischer Sicht Römer 9, 11 - 16 verstehen?

Günter K.


Lieber Günter

da zunächst der Schrifttext:

Röm 9,11 selbst als die Kinder noch nicht geboren waren und weder Gutes noch Böses getan hatten (auf daß der Vorsatz Gottes nach Auswahl bestände, nicht aus Werken, sondern aus dem Berufenden),
Röm 9,12 wurde zu ihr gesagt: "Der Größere wird dem Kleineren dienen"; {1. Mose 25,23}
Röm 9,13
wie geschrieben steht: "Den Jakob habe ich geliebt, aber den Esau habe ich gehasst." {Mal. 1,2. 3.}
Röm 9,14
Was sollen wir nun sagen? Ist etwa Ungerechtigkeit bei Gott? Das sei ferne!
Röm 9,15 Denn er sagt zu Moses: "Ich werde begnadigen, wen ich begnadige, und werde mich erbarmen, wessen ich mich erbarme". {2. Mose 33. 19}
Röm 9,16
Also liegt es nun nicht an dem Wollenden, noch an dem Laufenden, sondern an dem begnadigenden Gott.

Lieber Günter

dank den Irrlehrern  habe ich gelernt,  die Bibel zu lesen und nicht im Schnellzugstempo zu überfliegen. Also kann man sagen,  Gott hat die Irrlehrer auserwählt, um mir das Bibellesen beizubringen. Nun, da sieht man schon die Auserwählung Gottes hat nichts  mit Erlösung zu tun, wie viele Schnellzugslehrer lehren. Genug der Polemik, aber das musste sein.

Zwischenfrage hast Du den Text gelesen ? ja? genau gelesen? hast Du auch den Verweis auf Maleachi 1,2+3 beachtet? Woher hat Paulus das Zitat ? von was hat Maleachi geredet?

Ich zitiere:
Mal 1,1 Ausspruch des Wortes Jehovas an Israel durch Maleachi. Mal 1,2 Ich habe euch geliebt, spricht Jehova; aber ihr sprechet: "Worin hast du uns geliebt?" War nicht Esau der Bruder Jakobs? spricht Jehova, {Eig. ist der Spruch Jehovas} und ich habe Jakob geliebt;  Mal 1,3 Esau aber habe ich gehaßt, und ich habe seine Berge zur Wüste gemacht und sein Erbteil für die Schakale der Steppe. Mal 1,4 Wenn Edom spricht: Wir sind zerschmettert, werden aber die Trümmer wieder aufbauen, so spricht Jehova der Heerscharen: Sie werden bauen, ich aber werde niederreißen; und man wird sie nennen "Gebiet der Gesetzlosigkeit" und "das Volk, welchem Jehova ewiglich zürnt".

Gott spricht nicht von Esau und Jakob als Personen sondern von Nationen! Nun schau mal was in der Schwangerschaft von Rebekka  gesagt wurde:

1Mo 25,23 Und Jehova sprach zu ihr: Zwei Nationen sind in deinem Leibe, und zwei Völkerschaften werden sich scheiden aus deinem Innern; und eine Völkerschaft wird stärker sein als die andere, und der Ältere wird dem Jüngeren dienen.

Frage hat hier Gott eine Prophezeiung über 2 Menschen, Jakob und Esau gemacht? Das meinen nur die Schnellleserlehrer.  Was hat Gott hier prophezeit ? dass 2 Nationen im Leibe Rebekkas waren und dass diese 2 Völkerschaften seien. Und dass der Ältere dem Jüngeren dienen wird. Aha,  dann hat  also Esau dem Jakob gedient? ja wann den , wann? nie!  ist dann Gott ein falscher Prophet? Ja der Gott der Calvinisten, aber das ist nicht der Gott der Bibel . Gott hat nicht von Esau und Jakob gesprochen sondern von Edom und Israel.  Und wer das nicht begriffen hat ist  auch nicht fähig Römer 9 auszulegen.  In Römer 9 hegt es nicht um Himmel oder Hölle, dazu ist niemand erwählt oder vorbestimmt, dazu gibt es keinen einzige Bibelstelle. Das lehren nur Irrlehrer wie Calvin und Luther und Augustin und ihre Götzendiener. ( Ein Götzendiener ist jemand,  der einem Menschen anhängt. zB.: Spurgeonisten, Darbisten,  Lutheraner,. Calvinisten Sasekisten usw. )  Erwählt ist man zu etwas,  z.B.. zum Dienst.  Calvinisten lehren,  dass hier von der Auserwählung Gottes zum ewigen Heil für den Himmel respektive für die Hölle die rede sei....

In IHM

Hans Peter