Home       Bibelkreis.ch

Frage 1133

Hallo Hans Peter

wie kann man Hesekiel 20,24 -26 verstehen?

Hes 20,20 und heiliget meine Sabbathe, damit sie zum Denkzeichen seien zwischen mir und euch, auf daß ihr wisset, daß ich Jehova bin, euer Gott. -

Hes 20,21 Aber die Kinder waren widerspenstig gegen mich; sie wandelten nicht in meinen Satzungen und hielten meine Rechte nicht, um sie zu tun, durch welche der Mensch, wenn er sie tut, leben wird; sie entweihten meine Sabbathe. Da gedachte ich, meinen Grimm über sie auszugießen, meinen Zorn an ihnen zu vollenden in der Wüste.

Hes 20,22 Aber ich zog meine Hand zurück, und handelte um meines Namens willen, auf daß er nicht entweiht würde vor den Augen der Nationen, vor deren Augen ich sie ausgeführt hatte.

Hes 20,23 Auch erhob ich ihnen meine Hand in der Wüste, daß ich sie unter die Nationen versprengen und sie in die Länder zerstreuen würde,

Hes 20,24 weil sie meine Rechte nicht taten und meine Satzungen verwarfen und meine Sabbathe entweihten, und ihre Augen hinter den Götzen ihrer Väter her waren.

Hes 20,25 Und auch ich gab ihnen Satzungen, die nicht gut waren, und Rechte, durch welche sie nicht leben konnten.

Hes 20,26 Und ich verunreinigte sie durch ihre Gaben, indem sie alles, was die Mutter bricht, durch das Feuer gehen ließen: auf daß ich sie verwüstete {O. zum Entsetzen brächte}, damit sie wissen möchten, daß ich Jehova bin.



Rudolf / HBKR


Lieber HaPe,
ich habe unter https://www.lookinguntojesus.net/answering.htm eine ausgezeichnete Website gefunden, die sich mit vermeintlichen Widersprüchen in Gottes Wort beschäftigt.
Viele Grüße
Peter