Home       Bibelkreis.ch

Frage 1143     Siehe auch 1123   658  1091    Stand 16,10,03,19:50


 
lieber Hans-Peter,
 
habe heute das neue TOPIC bekommen. Auch dort wurde über "Jesus.de" berichtet. Es gibt wohl Hinweise, daß dieses Forum nach Stasi-Art Profile ihrer Benutzer erstellt, sowie gezielt kritische Informationen bezüglich Charismatik, Katholizismus, Ökumene herausfiltert. Vielleicht kannst Du diese Artikel auf Deiner Web Site veröffentlichen ???
 
herzliche Grüße
Eberhart

Lieber Hans Peter Wepf ,

leider ist der TOPIC - Artikel über Jesus.de , der nach Anklicken auf " Artikel " in Frage 1143 " Nach Stasi - Art " erscheint , nicht lesbar .

Hier der Artikel im Textformat :

TOPIC Nr. 10/2003 Seite 4

Wie das Internet-Forum "Jesus.de" seine Mitglieder überwacht

Eigentlich ist das Internet-Forum Jesus.de eine prima Sache. Im Internet wird ein Forum geschaffen, in dem man sich per elektronische Briefchen mit anderen Schreibern über christliche Themen austauschen kann. Als Absender erscheint nicht der Original-Name, sondern ein Phantasie-Name, z. B. "Minimaus". Jeder darf kostenlos Mitglied bei "Jesus.de" werden, ob er nun Christ, Moslem oder Satanist ist. Voraussetzung für die Teilnahme ist allerdings, dass man bestimmte Regeln beachtet. Diese sind zusammengefasst in einer "Charta" und im "Kleingedruckten", den Nutzungsbestimmungen. Darin ist z. B. zu lesen, dass Beiträge nicht vulgär, obszön, belästigend, verleumderisch oder gotteslästerlich sein dürfen. Wer diese Regeln akzeptiert, hat fortan über seinen E-Mail-Anschluss Zutritt zu Jesus.de und kann seine E-Mail-Briefe "posten". Posten bedeutet, diese E-Mail-Post wird unter einem Thema veröffentlicht und jedes Jesus.de-Mitglied kann mit Reaktionen darauf antworten, die auch wieder sofort veröffentlicht werden. Jesus.de hat mittlerweile über 70 000 eingeschriebene Teilnehmer, die pro Tag bis zu 1800 Beiträge schicken. Diese können auch von Nichtmitgliedern - somit von jedem Internet-Nutzer - theoretisch, mitgelesen werden. Pro Monat kommen so eine halbe Million Zugriffe zustande, was Jesus.de zum weltweit größten christlichen Internet-Forum macht. Die sechs Redakteure, die Jesus.de betreuen, werden vom Bundes-Verlag

(Witten) bezahlt , hinter dem der Bund Freier ev. Gemeinden (FeG) steht. Doch bei der gigantischen Flut von Briefen reichen diese sechs Leute nicht aus, um alle E-Mails durchzusehen, ob sie den Regeln entsprechen.

Es werden Hunderte von Themen gleichzeitig diskutiert, und sie reichen von "Rauchen verursacht Impotenz" bis hin zu theologischen Themen wie "Allversöhnung". Den Jesus.de-Redakteuren stehen deshalb 40 ehrenamtliche Moderatoren zur Seite, die - aus verschiedenen konfessionellen Lagern kommend - die Aufgabe haben , die E-Mail-Post nach den Charta-Regeln zu kontrollieren. Nach ihrem Ermessen können sie bei Fehlverhalten "Gelbe-Karten"- Warnungen verteilen, Beiträge löschen und als letztes Mittel Ausschlüsse einleiten.

Nun liegt es in der Natur der Sache, dass bei manchen Themen sehr gegensätzlich und emotional diskutiert wird. In der Hitze des Argumentations-Gefechtes ist der Schlagabtausch manchmal hart, aber herzlich gemeint. Genau an dieser Stelle hat es jetzt Ärger gegeben. Etliche Jesus.de-Mitglieder, die bibeltreue Positionen vertraten, wurden bei Jesus.de verwarnt oder flogen gar ganz raus. Ihr Vergehen: Sie hatten beispielsweise einen eingefleischten Katholiken, Deckname "KleinerFisch", kritisiert. Der

Grund:

"KleinerFisch", der ausgerechnet für den Bereich "Theologie"auch noch als Moderator tätig war, hatte in eigenen Beiträgen die gesamte katholische Lehre

dargelegt: von Marien- und Reliquienverehrung über Gebete zu Heiligen, dem Fegefeuer bis hin dazu, dass die Katholische Kirche die einzig seligmachende sei.

Die bibeltreuen Christen, darunter Ex-Katholiken, argumentierten dagegen auch mit Begriffen aus der Bibel wie "lrrlehrer" oder "lrrlehren". Diese oft engagiert vorgetragenen biblische Argumentationslinie wurde von Jesus.de als Katholikenhetze eingestuft, und die Schreiber flogen raus.

TOPIC liegen Unterlagen vor, dass Ähnliches bibeltreuen Schreibern auch bei Themen wie "Charismatik" oder "Homosexualität" widerfuhr.

Wie Jesus.de-Redaktionschef Rolf Krüger gegenüber TOPIC erklärte, gebe es bei Jesus.de ein internes elektronisches Überwachungsprogramm, in dem "Reizwörter" wie "Charismatik" oder "Papst" einprogrammiert seien, um entsprechende kritische E-Mails schnell herausfiltem.zu können.Doch damit nicht genug . Nach TOPlC-Erkenntnissen existieren auch "Journale", in denen über Jesus.de-Mitglieder detailliert Informationen festgehalten werden und in einigen Fällen sogar VerhaltensprofiIe erstellt wurden. Über diese Überwachung, die an die DDR-Stasi erinnert, finden Jesus.de-Mitglieder in der Charta kein Wörtchen. Im Kleingedruckten steht dazu mehr. Auch wenn die Kontrolle danach "rechtens" sein mag: Warum werden ganz spezielle Suchwörter ins Schnüffelprogramm gestellt, mit denen man eine ganz bestimmte Sorte von Kritikern herausfiltern kann? Was wird bei Jesus.de alles abgespeichert und wozu? Profile von Kritikern - beispielsweise der Ökumene

- sind auch über den Bundes- Verlag hinaus von Interesse. Die Politik von Jesus.de scheint darauf hinauszulaufen, Christen zu einem

ökumenisch-charismatisch- katholischen Toleranzdenken umerziehen zu wollen. Wer sich beharrlich dagegen auflehnt, wird überwacht und verbannt. Schöne christliche Intemet- Welt, in der man die "Schere" gleich im Kopf haben muss.

TOPIC-Herausgeber: Ulrich Skambraks (verantwortlich)

Verlag und Redaktion: Postfach 1544, D-57206 Kreuztal, Telefon 02732/791859, Teleh.p.wepf_______bibelkreis.ch 02732/74677

Liebe Grüße und Gottes Segen allen .

Maranatha !


13,10,03

Lieber Hans Peter ,

hier ein Beitrag zum Thema Jesus.de , den ich Dir ausdrücklich für die Veröffentlichung im bibelkreis.ch - Forum ( Frage 1143 " Nach Stasi - Art " ) zur Verfügung stelle :

Eine besonders raffinierte Methode , Kritiker auszuschalten , wird seit Monaten in den Jesus.de - Foren praktiziert :

Von Kritikern vorgestellte Themen , die sich z.B. kritisch mit " Marienerscheinungen " , der " Marienverehrung in der kath. Kirche " usw. auseinandersetzen , werden von den Jesus.de - Verantwortlichen " versteckt " .

Durch das raffinierte technische System dieses Internet - Forums ist es möglich , diese Themen zu

" verstecken " , ohne daß die Verfasser der Beiträge dies merken . D.h. , während auf dem Bildschirm des Schreibers eines kritischen Beitrags z.B. über " Marienerscheinungen " dieser Beitrag noch erscheint , wurde er - vereinfacht dargestellt - für die restlichen Forenbesucher bereits " unsichtbar " gemacht . Der Kritiker ist also im guten Glauben , sein Anliegen würde von den anderen Jesus.de - Surfern

registriert - in Wirklichkeit erscheint der Beitrag auf dem Bildschirm der anderen aber nicht mehr .

Die Jesus.de - Verantwortlichen schalten durch diese raffinierte Täuschung Kritiker auf die " sanfte " Tour aus :

Diese werden quasi - um ein Bild zu gebrauchen - in eine " Gummizelle " gesteckt , wo sie laut rufen dürfen : Es hört - vereinfacht dargestellt - nur niemand mehr . Und die Betroffenen selbst ( s.o. ) merken es nicht . Man läßt so die kritischen Geister vor " Gummiwände " laufen .....

In den Akten , die von den Jesus.de - Verantwortlichen über die Jesus.de - Mitglieder geführt werden

( siehe den TOPIC - Bericht ! ) wird dieses " Verstecken " von Beiträgen und Diskussionsthemen ( sogen. " Threads " ) jedoch penibel genau festgehalten .

Mir liegt eine derartige komplette Akte ( sogen. " Journal " ) vor , die mir zugespielt wurde .

In dieser Akte finden sich z.B. folgende Notizen ( Originalausdruck ) :

<<<<15.05.2003, 14:47 Uhr von KleinerFisch-mod ( Moderator , Anm. ) Forenbeitrag versteckt: Pfingstbewegung in Deutschland...

01.08.2003, 17:34 Uhr von niobe ( Moderator , Anm. ) Forenbeitrag versteckt: Benny Hinns Prophetien...

11.06.2003, 17:42 Uhr von xjens ( Moderator , Anm. )

Thread versteckt: Papst und Religionsvermischung...<<<<

D.h. in den genannten drei Fällen wurden die genannten Beiträge bzw. Diskussionsthemen von den Jesus.de - Moderatoren Xjens , Niobe und Kleinerfisch versteckt . Dies ist nur ein kleiner Auszug aus der betreffendenden Akte . Die Akte enthält viele weitere Notizen über versteckte Diskussionsthemen bzw. Beiträge und darüberhinaus div. weitere Eintragungen .

Zu dem Führen von Akten ( "Journalen" ) über die Jesus.de-Mitglieder hat der evangelikale Journalist Ulrich Skambraks in dem TOPIC - Artikel " Wie das Internet - Forum ``Jesus.de``seine Mitglieder überwacht " ja bereits Stellung bezogen .

Ich bewerte dieses Führen von Akten über Forenteilnehmer als mehr als zweifelhaft . Diese Methoden

waren uns ja sonst eher von der DDR - Stasi bekannt .

Besonders prekär werden diese Akten , wenn dort auch noch Notizen über besondere Verhaltensauffälligkeiten der Jesus.de - Mitglieder niedergeschrieben werden ( Verhaltensprofile ! ) . Auch dies wird z.T. praktiziert , wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe ( eine diesbezügliche unmißverständliche schriftliche MItteilung eines Jesus.de - Moderators liegt mir vor ) .

Auch das o.g. " Verstecken " von Beiträgen und Diskussionsthemen hinter dem Rücken der Kritiker kann wohl nur als raffinierte Täuschung von Seiten der Jesus.de - Verantwortlichen gewertet werden mit dem Ziel , Kritiker auszuschalten und geäußerte Kritik ihrer Wirkung zu berauben ( = Kritische Äußerungen "verpuffen" zu lassen ) .

Warum arbeiten die Jesus.de - Verantwortlichen mit derartigen Methoden ?

Wohin steuert der evangelikale Internetdienst Jesus.de ?

Liebe Grüße und Gottes Segen allen !


Hallo,    13,10,03

Foren identifizieren ihre Nutzer über sog. Cookies. Löscht man diese, weiß ein Forum nicht, um wen es sich handelt. (Löschen für den Internet Explorer (TM) : Extras - Internetoptionen - Cookies löschen.)

Meldet man nun einen Test-User an diesem Forum neu an, so ist man wieder mit einer anderen Identität unterwegs; evtl. kann man auch als unangemeldeter User schauen, ob die Beiträge entschwunden sind. Doch auf so etwas Ungeheuerliches kommt man ja schon gar nicht, zumal ich auch schon verschiedene Foren installierte habe - aber mir noch keines dieser Stasi-Foren begegnet ist.

Dass das aber nun wirklich zum Einsatz kommt, und dann noch auf einer Friede-Freude-Eierkuchen-Seite wie Jesus.de - ist schon ein echter Skandal. Evtl. wäre ja antichrist.de die richtigere Wahl statt jesus.de ?

 

Unzensierte Grüße

Michael/ BRD/ eis.


Lieber Herr Wepf,     17,10,03

etwas Neues zum alten Thema Jesus.de:

Ich habe Herrn Krüger ausdrücklich gebeten, meine Einträge im Forum "Marienerscheinungen" zu löschen.
Dies ist nicht geschehen, sondern sind immer noch abzurufen unter "Anonym".
Ich finde es schier unglaublich, was die sich alles herausnehmen.

Eine gute Zeit und Gottes Segen

Brigitte L.


Lieber Herr Wepf,

Jesus.de und kein Ende:

Jetzt gibt es im dortigen Forum "Marienerscheinungen" meine Einträge zwar nicht mehr unter "Anonym", dafür wurden sie jedoch anderen Forenteilnehmern "untergeschoben" (!!!!)

Ich möchte nur zu gerne wissen, was denn die anderen Forenteilnehmer dazu sagen, etwas untergeschoben zu bekommen, was sie nicht getextet haben, etwas, das womöglich im Widerspruch zu deren eigenen Meinung steht???? Von "Rauchender Colt" weiß ich z. B., dass er Katholik ist.


----------------------------------------------------

Beweise unter "Marienerscheinungen"

ZITATANFANG:

keine Katholikenhetze

Autor: G-n-Jakob  
21.09.03, 11:43 Uhr


Hallo R.-C.  (Rauchender Colt (!) = meine Anmerkung)

Dein Name ist sicherlich auch Programm? 


Der Text wurde von mir gelöscht!!!!


Eine schönen Sonntag

Brigitte



RE: Marienerscheinungen

Autor: Rauchender-colt  
21.09.03, 11:48 Uhr



So, und jetzt lassen wir die KK zur Marienverehrung doch einmal selbst sprechen:

Aus: hhtp://home1-online/home/dl1nad.de

Zitatanfang-------------------------------------------------------------------------------------------------------
...
Der Text wurde von mir gelöscht!!!!!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
und aus dem "Gebet" der Ida Perdeman (Verfechterin von "Maria Miterlöserin":

MÖGE DIE FRAU ALLER VÖLKER, DIE EINST MARIA WAR, UNSERE FÜRSPRECHERIN SEIN.

-Zitatende--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn mir jemand Katholisches erklären kann, was das bedeuten soll, wäre ich ihm (ihr) sehr dankbar.

Ansonsten erwarte ich nun die Rote Karte.


MfG

Brigitte

Ja, ich bestätige, dass es sich bei den o. g. Texten um Zitate handelt, die nicht meine Meinung wiedergeben.

RE: Marienerscheinungen

Autor: Rauchender-colt  
21.09.03, 11:49 Uhr


Was würde Jesus dazu sagen?

Aus: https://home.t-online.de/home/dl1nad/index.htm

Zitatanfang:

Der Text wurde von mir gelöscht !!!

Zitatende ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ich bestätige hiermit, dass es sich nicht um meine Meinung, sondern um ein Zitat handelt. Die Verantwortung liegt also in erster Linie bei dem Verfasser dieser Zeilen.
Ich stelle es also dem Forenbetreuer anheim, diese Seite zu löschen.

Gruß Gimaus

ZITATENDE


So weit, so schlecht, Herr Krüger.
..............

Mit freundlichen Grüßen
Brigitte L.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin ganz gespannt, was noch alles von Jesus.de rüberkommt.


Mit freundlichen Grüßen

Brigitte L.


Liebe Brigitte   19,10,03

Wie ich Dir schon privat geschrieben habe, habe ich eigentlich vor allem Kontakt mit Jesus.ch. Da ich aber Wiedergeboren bin habe ich nach einiger Zeit den  Kontakt zu dieser Art von Unterwelt abgebrochen und verlangt,  dass alle meine Beiträge gelöscht würden, was nach 2 maligem insistieren auch ausgeführt wurde. Ich Hatte nur von einem Moderatoren den leisen Verdacht, dass er ein  erretteter  Christ war. Die Anderen die ich aus den Texten her kannte, waren Gotteslästerer, vor allem aus der Pfingst"Kirche".

Mit freundlichen Grüssen

Hans Peter


19,10,03

: Nach Stasi - Art " )

Vorab noch eine WICHTIGE ERKLÄRUNG ( bitte auch veröffentlichen ! ) :

Alle in den Beiträgen erwähnten Insider - Informationen stammen von einer Person , die zur Zeit noch zum Kreis der Jesus.de - Moderatoren gehört . Auch die komplette Akte ( " Journal " ) über ein Jesus.de -Mitglied wurde von dieser Person , die noch aktiv zum Kreis der Jesus.de - Moderatoren gehört , zur Verfügung gestellt .

Daraus folgt :

Die Beschuldigungen gegen eine frühere Jesus.de - Moderatorin , sie hätte diese Insider - Informationen und die Akte ( " Journal " ) zur Verfügung gestellt , entbehren jeglicher Grundlage und sind 100%ig falsch . Diese Ex - Moderatorin hat damit nicht das geringste zu tun .

RAFFINIERTE TÄUSCHUNG IN DEN JESUS.DE - FOREN / JESUS.DE AUF ÖKUMENE-KURS :

Lieber Hans Peter Wepf ,

wie exzessiv die raffinierten Täuschungsaktionen ( " Verstecken " von kritischen Beiträgen und Diskussionsthemen ) von den Jesus.de - Verantwortlichen betrieben werden ( s. meinen früheren Beitrag ) , zeigt die mir komplett vorliegende Akte ( " Journal " ) , die mir zugespielt wurde.

Allein in dieser einen Akte finden sich im Zusammenhang mit dieser Person ca. 30 ( !! ) Eintragungen über die Durchführung dieser raffinierten Täuschungsaktionen , die intern auch ganz offen " Verstecken " genannt werden .

In diesem Fall erfolgte durch das exzessive " Verstecken " von Beiträgen und Diskussionsthemen im Verlauf von einigen Monate die weitgehende Kaltstellung und Ausschaltung des betreffenden Jesus.de - Mitglieds .

Zur Zeit kann wohl niemand sagen , wieviele der in den Jesus.de - Foren verbliebenen Kritiker auch schon längst auf diese brutal - raffinierte Weise kaltgestellt und ausgeschaltet wurden , ohne daß es irgend jemand ( geschweige denn die betreffenden Personen selbst ! ) gemerkt hat ....

Ich nehme an , daß es kein säkulares oder christliches Internet - Forum im deutschsprachigen Raum gibt , das mit derartigen Täuschungsmanövern arbeitet wie das Jesus.de - Forum .

Eine " Rote Karte " für Jesus.de !

Das Jesus.de - Moderatoren - Team ist evangelikal-katholisch-pfingstlich-charismatisch-ÖKUMENISCH

zusammengesetzt und das ist wohl auch die Richtung , in die Jesus.de steuert

:

Evangelikal-katholisch-pfingstlich-charismatisch-ÖKUMENISCH !

Und einem Umerziehungsprozeß in Richtung ÖKUMENE sollen wohl auch die Jesus.de - Mitglieder

unterzogen werden .

Wer sich dauerhaft gegen diesen Umerziehungsprozeß wehrt , hat sicher keine Zukunft in den Jesus.de - Foren , sondern wird wohl Schritt für Schritt mit den unterschiedlichsten Methoden kaltgestellt und ausgeschaltet .

Liebe Grüße und Gottes Segen !



18.02.2004

Lieber Herr M ... n

Ich habe noch nie ein anonymes Mail versandt.

Ich kenne Sie auch nicht.

Ich habe 5-10? Beiträge auf jesus.ch geschrieben. Als ich aber  dann den Ungeist dieser Website erkannte, wurde dann nach 3 maligem insistieren von meiner Seite meine Beiträge gelöscht. Ich kenne nur noch einen wirklichen  Christen persönlich, der auf Jesus.ch zugreift.

 

Mit freundlichen Grüssen

Hans Peter Wepf

 

PS. Wenn sie möchten kann ich ihr komplettes Mail mit meinem obigen Antwortschreiben in 1143 einfügen. Antwort genügt. Sie dürfen mich auch ohne weiters mal anrufen.  Vorschlag: Nehmen sie den Namen Jesu aus Ihrer Website weg! Wer den Namen Gottes zur Unehre verwendet, steht auch unter dem Gericht des Heiligen Gottes

Wepf