Home       Bibelkreis.ch

Frage 1148     Evangelium

Lieber Hans Peter, liebe Forumteilnehmer, kann mir jemand sagen, wie die "Gideons"
geistlich zu bewerten sind?
 
Ein lieber Bruder im Herrn möchte mich gerne für sie "werben".
 
Martin

Lieber Martin

dies Arbeit ist eine der Besten, die ich überhaupt kenne. Was gibt es besseres, als das Wort Gottes auszulegen,  (in Hotelzimmer)  wo sich dann jeder, wenn er will anonym DAS WORT lesen kann.

in IHM
Hans  Peter  

                                            23.10.2003


Hallo Martin,

das Gesamtmissionswerk der Gideons bewerten kann ich nicht.
Ich wundere mich manchmal über die starre Hierarchie und
Organisationsstruktur. Aber in solchen großen Werken mit
weltweitem Aktionsradius ist das wohl die beste Lösung.

Ich kann bisher in meiner näheren Umgebung nur "gute Früchte"
sehen. Einige Geschwister aus unserer (Brüder-) Gemeinde arbeiten
von ganzem Herzen dort mit. Es ist schon so: Sehr viele Menschen
bekommen durch die Gideons das Evangelium Gottes in die Hände. Die
Arbeit ist auf die große Masse ausgelegt. Persönliche Beziehungen
zu Nichtchristen sowie Gemeindegründung (siehe Apg. u. Briefe)
sind bei der Gideonarbeit m.M. nicht der Schwerpunkt.
Auf jeden Fall: Der HERR hat hier weltweit Großes bewirkt!

Meine Frage an dich, Martin: Wie gelingt dir persönliche
Evangelisation und kann z.B. dein Arbeitskollege deutlich etwas
von Christus im "Evangelium nach Martin" lesen?
Genau das ist zur Zeit mein eigenes Anliegen vor Gott und
Menschen.

Herzliche Grüße

David
 


Lieber Hans Peter 

Ganz zufällig (Zufälle gibt es zwar nicht….) bin ich auf das Forum eures Bibelkreises gestossen (ich habe nach Gideons gegoogelt) und habe die Frage gelesen, wie die Gideons geistlich zu bewerten sind. Ich hoffe, dass ich mit den folgenden Erklärungen Hilfe leisten kann. Ich nehme an, Du hast nichts dagegen, wenn ich Dich mit „Du“ anrede.

Seit drei Jahren bin ich Mitglied der Gideons, Gruppe Chur. Meine geistliche Heimat ist die FEG in Buchs SG. Dort bin ich auch in der Gemeindeleitung tätig. Was war also der Grund, dass ich Mitglied der Gideons wurde? Nun, das Problem vieler evangelikaler Gemeinden ist, dass sie wohl nach innen gerichtet sind (Glaubensstärkung, Attraktivität der Gottesdienste, Seelsorgedienst, etc.), der Dienst nach aussen, d.h. der missionarische Dienst kommt nach meiner Erfahrung etwas zu kurz. Der durchschnittliche Schweizer ist ja eher gehemmt, wenn es um Kontakte mit völlig unbekannten Menschen geht (die Jugend hat es da schon besser). Nun, da sind die Gideons eine echte Hilfe. In der Regel verteilen wir zu zweit die Testamente in Schulen, in Hotels, in Gefängnissen, beim Militär, usw. Und zu zweit kann man die Hemmungen besser überwinden. Unser Herr Jesus Christus hat ja auch die Jünger zu zweien in den missionarischen Dienst geschickt. Die Arbeit der Gideons hat aber noch eine ganz andere Dimension. Wir haben alle Monate ein Treffen mit den Geschwistern unserer Gruppe in einem Restaurant oder Hotel, wo wir u.a. auch gemeinsam dinieren. Da stellt man fest, dass es liebe Geschwister aus anderen christlichen Denominationen gibt, die mit derselben Freude und demselben Eifer unserem Herrn und Heiland nachfolgen. In Nebensächlichkeiten des Glaubenslebens sieht es der eine oder andere etwas anders als ich, doch die gemeinsame Grundlage, die ist fest, Jesus Christus und sein „Wort vom Kreuz“! Ich würde auch nie Bibeln verteilen, wenn ich nicht voll und ganz von der göttlichen Inspiration seines Wortes überzeugt wäre. Wir haben das Beste, das verteilt werden kann! Natürlich kann man manchmal schmunzeln über die Organisation der Gideons, die etwas sehr hierarchisch und Management-mässig anmutet, doch mit beinahe 200'000 Mitgliedern weltweit ist eine straffe Organisation sicher angebracht. Die Nachfolge Jesu und der Glaube an sein irrtumsloses Wort sind denn auch die Hauptkriterien zur Aufnahme bei den Gideons. Zusätzlich wird vorausgesetzt, dass man in einer christlichen Gemeinde verbindlich mitmacht.

Ich kann also nur jedem Gläubigen empfehlen, sich in diese segensreiche Arbeit einzubringen! 

In der Liebe unseres Herrn Jesus Christus verbunden grüsst Dich

Peter B


21.05.04

Lieber Peter B.       Evangelium

Ganz herzlichen Dank für das schöne Zeugnis. Ich habe auch - als Nichtmitglied .- der Gideons - beim Traktateverteilen schöne Erlebnisse mit "Gideons"  gemacht. Sehr empfehlen kann ich auch für die Schweiz die MEOS in Zürich, die eine äusserst grosse Anzahl  Bibeln  zu "Verteilpreisen" gelagert haben.

Zusatzfrage: Darf ich, falls mich jemand anschreibt, Deinen Namen / Mailadresse weitergeben? Die Mailadresse würde ich aber nicht ins Netz legen, ich weiss warum, man bracht da dann schon ein tüchtiges ANTISPAM-Programm.

In IHM
Hans Peter

Ps.:   Bitte Grüsse die FEG Buchs von mir!