Home       Bibelkreis.ch

 

Frage 120

Verhütung in der Ehe

Lieber Hans Peter, mein Name ist Dl Z, ich bin 21 Jahre, verlobt, und werde in 3 Tagen heiraten...

Ich bin in der Versammlung in Marburg. S. B. ist mein bester Freund. Den du bereits kennst. Wir haben beide im theologischen Seminar Tabor studiert und sind aufgrund von Bibelverständnisfragen gegangen.... Aber nun meine Frage: Wie sieht das in der Ehe mit Verhütung aus? Wen man Anfang mit Kondom verhütet ist das Kleinglaube? Wen man kein Kondom benutz ist das Verantwortungslos? Mein Leben gehrt dem HErrn Jesus und ich will ihm nachfolgen und mein Leben (sein Leben) zu seiner Ehre leben, in allen fragen... ich würde mich freuen, wenn du die Frage ins Forum gibst... vielen Dank Die Gnade und Friede unseres Herrn mit dir.... dein Dani


Lieber Dani

Ich hoffe dass  Ihr aus den "Flitterwochen"  gut  zurück seid. Sicher seid Ihr beide übereingekommen, wie Ihr es mit dem Kindersegen haben wollt. Sicher habt Ihr auch gemerkt, dass dies Eure Ehe ist und nicht das Tummelfeld von Verwandten oder gutmeinenden  Tanten. Kinder in einer Ehe sind ein spezieller Segen. Keine Kinder ebenfalls. Kinder haben macht Eltern nicht geistlicher, keine auch nicht. Verhütung macht nicht geistlich, keine Verhütung auch nicht. Wen Ihr übereinkommen wollt, dass Ihr Kinder haben möchtet, heisst dies nicht zwangsläufig, dass Ihr welche bekommt. Kinder sind ein Geschenk Gottes, das er in der einen Ehe schenkt, der anderen Ehe nicht. Alles was er gibt oder nicht gibt, ist zu Seiner Verherrlichung. Es ist schön wenn Ihr vor dem Herrn seid in dieser Frage. Er wirft keine schwere Last auf uns.

Gruss HP