Home       Bibelkreis.ch

Forum Aktuell

Frage 1242



Lieber Hans Peter,

zunächst  möchte ich dir  danken für dein unermüdliches Engagement auf Deiner Home Page, welche ich fast regelmäßig ansehe.

Habe eine hoch brisante Frage an dich, deren Grund daher rührt, dass ich einige Dinge/Literatur von Hans Jürgen Böhm gelesen habe. Habe ihn auch besucht und habe einen durchaus guten Eindruck von ihm.
Ich finde viele Sachen in seiner Literatur, welche ausserordendlich gut, interessant und lehrreich sind; denn bis dato habe ich viele Dinge u. a. durch eine "Lutherbrille" gesehen.

Eines aber macht, es verursacht mir Probleme, es ist mir heiss dabei, obwohl ich die Darlegung von Hans Jürgen Böhm gut nachvollziehen kann. Und es ist mir ein Rätsel, ja es erscheint mir fast unmöglich, wie doch solche Menschen wie z. B. Augustinus, Luther, Calvin, Pascal, Spurgeon, W. Busch Martin Lloyd-Jones J. Mac Arthur, um nur einige zu nennen, dies nicht begriffen oder aber nicht in Erwägung gezogen haben sollten.

Es geht mir um die Frage, ob der eine wahrhaftige GOTT JESUS CHRISTUS , welcher in der Heiligen Schrift explizit auch als Vater, Sohn und Heiliger Geist genannt wird, nicht doch nur eine Person ist, und es sollte deshalb keine Dreieinigkeit (drei Personen) geben, wie es Hans Jürgen in seinem Heftchen - " Ihr aber, wer saget ihr, dass ich sei?" behauptet. Hans Jürgen Böhm lässt natürlich, wie auch ich, alles was in der Bibel steht gelten, d. h. ist unantastbar, wenn es denn korrekt übersetzt ist.

Kannst du mir da weiterhelfen und es zum Beispiel von begnadeten, begabten Theologen prüfen lassen? Ich wäre dir sehr dankbar. Oder siehst du eine andere Möglichkeit um in dieser eminent wichtigen Sache Klarheit zu bekommen.

Viele herzliche Segenswünsche
in IHM

Gerhard. A.


10.01.04

Lieber Gerhard

so wie ich es, verstehe hat HJB das Verständnis,  dass Gott der Vater, Gott der Sohn, Gott der Heilige Geist eine Person ist. Er leugnet nicht die Gottheit des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.  Er gibt so wie ich ihn verstanden habe, sehr viel Gewicht auf die Aussage des Herrn. Ich und der Vater sind eins". Hat er auch Recht.   --> Trinität
 

In IHM
Hans Peter