Home       Bibelkreis.ch

Frage 1261

Mein Freund, der Christ ist beschäftigt sich mit dem Fantasiespiel "Das schwarze Auge"

Und macht sogar Treffs mit anderen Freunden um dieses Spiel, ich glaube es ist von

Tolkien, zu spielen. 

Mir kommt das alles ganze stark okkultisch vor.

 Gibt es Bibelstellen oder schon einen fertigen Text, den ich ihm geben könnte?

 Mit freundlichen Grüßen:

 Klaus E.


10.01.04 

Hallo,

ein normaler Christ würde niemals ein Rollenspiel spielen. Nach meiner Erfahrung sind das oft Leute, die den Glauben, falls Sie den überhaupt bekehrt sind, nicht erst nehmen bzw. es ihnen ganz egal ist.

Solchen Menschen kann nur echte Umkehr und Buße helfen, mit Argumenten wirst DU nicht viel erreichen. Oft sind die Spieler auch noch süchtig nach diesen Spiele. Ich würde auf jedenfall für ihn beten.

Mit guten Quellenangaben:

https://www.rpginfos.de/studien/knopf/kapitel5.html#46F

 

5Mose 18:10 Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lasse, oder ein Wahrsager, oder ein Wolkendeuter oder ein Schlangenbeschwörer, oder ein Zauberer,

Offenbarung 22:15 Draußen aber sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und alle, welche die Lüge lieben und üben.

 

Galater 5,

19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind: Ehebruch, Unzucht, Unreinigkeit, Ausschweifung; 20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Ehrgeiz, Zwietracht, Spaltungen, Neid, Mord;

Es gibt für einen Christen keinen Grund sich diesem Joch solcher Spiele zu unterwerfen. Christus hat alle dämonischen Mächte entmachtet, so dass wir keine Gegner mehr haben. Wir sind Kinder des Lichtes und nicht Knechter der Dunkelheit. Uns muß klar sein, dass es dem Herrn ein Greuel ist, wenn sich seine Kinder mit dem Teufel beschäftigen.

michael/de/1

soli deo gloria