Home       Bibelkreis.ch

Frage 1270      14.01.04   

Hallo,

bei der ersten Auferstehung wird sehr häufig etwas sehr Wichtiges vergessen, nämlich das, was die Apostel unter der ersten Auferstehung verstanden haben - die Auferstehung aus dem geistigen Tod, auch unter Wiedergeburt oder Bekehrung bekannt.

1) Römer 6,4

" So sind wir ja mit ihm (Jesus) begraben durch die Taufe in den Tod, auf daß, gleichwie Christus ist auferweckt von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, also sollen auch wir in einem neuen Leben wandeln."

Wenn man gestorben und begraben wurde, dann muß man zwangsläufig auch auferstehen, um in einem neuen Leben zu wandeln.

 

2) Römer 9-10

"9. Ihr aber seid nicht fleischlich, sondern geistlich, wenn denn Gottes Geist in euch wohnt. Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein.

10. Wenn aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot um der Sünde willen, der Geist aber ist Leben um der Gerechtigkeit willen. 11. Wenn nun der Geist dessen, der Jesus von den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird er, der Christus von den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt."

 

3) Epheser 2, 4-6

"Aber Gott, der reich ist an Barmherzigkeit, hat in seiner großen Liebe, mit der er uns geliebt hat, 5. auch uns, die wir tot waren in den Sünden (geistiger Tod), mit Christus lebendig gemacht - aus Gnade seid ihr selig geworden; 6. und er hat uns mit auferweckt und mit eingesetzt im Himmel in Christus Jesus,"

 

4) Kolosser 2, 12-13

"Mit ihm seid ihr begraben worden durch die Taufe; mit ihm seid ihr auch auferstanden durch den Glauben aus der Kraft Gottes, der ihn auferweckt hat von den Toten.

13. Und er hat euch mit ihm lebendig gemacht, die ihr tot wart in den Sünden (geistiger Tod)"

 

5) Kolosser 3,1

"Seid ihr nun mit Christo auferstanden, so suchet, was droben ist, da Christus ist, sitzend zu der Rechten Gottes."

Wenn man nicht weiß, was die Apostel unter der ersten Auferstehung verstanden haben, kommt es zwangsläufig zu dem bekannten Irrtum mit dem tausendjährigen Reich. Nach den Worten des Herrn Jesu aber, wird es nur eine Auferstehung der leiblich Toten geben. Und es werden alle gleichzeitig auferstehen, die Guten und die Bösen.

Matthäus 25, 31-46

"Wenn aber des Menschensohn kommen wird in seiner Herrlichkeit, und alle Engel mit ihm, dann wird er Sitzen auf dem Thron seiner Herrlichkeit, 32. und alle Völker werden vor ihm versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirt die Schafe von den Böcken scheidet, 33. und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zur Linken.

34. Da wird dann der König sagen zu denen zu seiner Rechten: Kommt her, ihr gesegneten meines Vaters, ererbt das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt!

.....

46. Und sie werden hingehen: diese zur ewigen Strafe, aber die Gerechten in das ewige Leben.

Weder in den Evangelien noch in den Briefen der Apostel steht etwas über zwei Auferstehungen aus dem leiblichen Tod. Beim Ton der letzten Posaune werden alle gleichzeit auferstehen - die Gerechten und die Ungläubigen.

Gottes Segen sei mit Dir

Herzliche Grüße

H. Lukas


Lieber H. Lukas

Wo ordnest Du