Home       Bibelkreis.ch

Frage 1273

Lieber Hans Peter,

in dem neuen Rundbrief ist folgender Absatz zu finden:

Auszüge aus den "Zwei Jerusalem", The SCP Journal, 27:2-27:3, S. 16, 17: Im Jahr 740 machte der Herrscher von Khazaria in den Steppen Russlands seine Untertanen z../bereancall/tbcnwesletter2004_01D.htm#Auszüge aus den „Zwei Jerusalemu "Juden," nachdem er selbst zum Judentum gewechselt hatte. Echte Rabbis wurden aus Babylonien herbeizitiert, um ihren Schülern im Khazarischen Königreich, das vom sechsten bis zehnten Jahrhundert auf der Höhe seiner Macht stand, pharisäisches Judentum zu lehren. Wenn man sich über die Ghettos in Warschau, Budapest, Prag und in ganz Osteuropa wundert, die so weit weg von Palästina sind, kommt das daher, weil die jüdischen Bewohner nie aus Palästina kamen, sondern Nachfahren der Massenkonvertierung in dem Khazarischen Reich waren.

Was bedeutet dies? Vor allem, dass die meisten Juden, die nach Palästina "zurückkehren," nie aus Palästina kamen und nicht einmal von Semiten abstammen. Sie sind heidnische Konvertiten. Das ist ein massiver Rückschlag, aus eschatologischer und theologischer Sicht, für die Aussicht, dass Juden in den modernen Staat Israel mit göttlicher Billigung zurückkehren.

In Wirklichkeit stammen bis zu 85% der heutigen Juden von Khazaren ab.. [TBC: Das ist ein ziemlich schockierendes Beispiel für die wachsende Unterstützung unter den Evangelikalen für die "Replacement - Ersatz-Theologie," die lehrt, dass Gott die Nation Israel vollständig zu Gunsten der Gemeinde zurückgewiesen hat. Es ist "schockierend," weil a) die vorgestellten geschichtlichen Informationen und gezogenen Schlussfolgerungen falsch sind, b) alttestamentliche Endzeitprophetien, die sich wörtlich auf Israel beziehen, nun von der Gemeinde erfüllt werden müssen und c) der jüdische Autor hat unwissentlich beigetragen zu der neuen anti-semitischen Entwicklung in der Christenheit. Das ist ein niederschmetternder Ergebnis eines normalerweise biblisch gesunden, apologetischen Dienstes! Siehe TBC Nov 2001, Jan, April 2002; F&A März 1996, Jan 2003].

Es wird hier leider kaum klar, was Zitat und was Kommentar ist. Ich habe bereits vor Jahren von dieser Geschichte eines "13 Stammes Israel" aus diesem Khazaren-Volk gehört.

Frage: Hat jemand genauere Info (bzw. die hier genannten Quellen zugänglich), die diese Frage nach dem 13. Stamm definitiv klären?

Liebe Grüße

Martin H. (Bayern)


 Lieber Martin

stimmt, ich markiere nun den Kommentar rot.

Lieb Grüsse

Hans Peter


15.01.2004

Hallo Martin,
 
schau doch mal unter www.khazaria.com nach, da findet man etliches zu diesem Thema.
Z.B. werden in dem Artikel unter https://www.khazaria.com/khazar-diaspora.html auch genetische Aspekte abgehandelt (im bezug auf die Abstammung der Russischen Juden).
 
Martin gmx /BRD/1