Home       Bibelkreis.ch

Frage 1346

Ich hätte gern Auskunft, worin der Unterschied zwischen Elohim und H Elohim besteht und warum keine normale Bibelübersetzung darauf eingeht. Nur in der Bibel der Zeugen Jehovas kann man den Unterschied erkennen, denn sie schreiben Gott und (wahrer) Gott.
Mir ist aufgefallen, daß Abraham sich für JHVH Elohim beschneidet, aber von H Elohim aufgefordert wird, seinen Sohn Isaak zu verbrennen.
Jakob erscheint auf der Flucht vor Esau in Lus = Mandelbaum, das er Betel nennt, ein Gott, der ihm Nachkommen wie Staub verspricht. Gut 20 Jahre später kämpft Jakob auf dem Heimweg zum Vater mit Elohim, ihm wird der Name Israel = Mensch gegen Gott angekündigt. Noch etwas später erscheint ihm H Elohim und fordert ihn auf, in Betel dem Gott einen Altar zu bauen, der ihm auf der Flucht vor Esau erschien. Er tut es. Dann erscheint ihm noch einmal Elohim und gibt ihm jetzt den Namen Israel. Und jetzt setzt Jakob einen Stein, macht ein Trankopfer, gießt Öl darüber und nennt diesen Ort Betel.
 
Eine weitere Auskunft hätte ich zu der Frage, warum im Schöpfungsbericht der Genesis im Urtext sinngemäß steht: Wasser und Land wimmelten lebende Seelen hervor, Gott machte daraus Fische, Vögel, Tiere, und warum nephesch in den normalen Bibeln mit Wesen übersetzt wird. Im Schöpfungsbericht ist der Mensch keine nephesch. Im Formungsbericht aber wird er eine lebende nephesch durch Formen und Einblasen von Lebensatem durch die Nase.
 
Ist damit zu rechnen, daß es einmal Bibeln gibt, die auch diese Worte korrekt übersetzen, ohne daß sich Exegeten und Theologen darüber Gedanken machen, ob dies den unwissenden Glaubenden zuträglich ist?
 
Mit freundlichen Grüßen
V. H.

26.02.2004

Liebe(r) V.H.,

 
1) Zu HaElohim
 
das hebräische 'Ha' ist der Artikel zum Substantiv Elohim. Ich habe Dir eine Versliste dazu angeführt, in der der Artikel vor Elohim verwendet wird.
 
Nebenbei sei erwähnt, dass Elohim ein Pluralwort darstellt und mit 'die Gottheiten' übersetzt werden könnte und bereits - ebenso wie etwa  1Mose 1:26 "Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei" - auf die Dreieinheit Gottes hinweist (eine Lehre der Heiligen Schrift, die von den Zeugen Jehovas geleugnet wird).
 
Die Übersetzung des Artikels 'Ha' der Zeugen-Jehovas-Bibel mit 'wahrer' Gott ist für mich - wie viele andere Übersetzungen darin - nicht nachvollziehbar und in keinster Weise eine Legitimierung dieser 'Bibel'.
Leider ist die Neue-Welt-Übersetzung von den Irrlehren der ZJ geprägt. Dies kommt z.B. darin zum Ausdruck, dass Bibelstellen, die die Gottheit des Herrn Jesus Christus bezeugen EINDEUTIG FALSCH übersetzt werden. Johannes 1,1 etwa wird - entgegen der griechischen Grammatik (Grandville-Sharp-Regel, bei der es KEINE Ausnahmen gibt) - mit "und das Wort war EIN Gott" übersetzt (die Grammatik ERFORDERT die Übersetzung "und das Wort WAR GOTT"). Christus ist nicht EIN Gott, sondern der Sohn des lebendigen Gottes und somit Gott selbst.
 
Die Angelegenheit des Artikels findet sich ebenso im Neuen Testament. Oft wird Christus mit Arikel (griech.: ho Christos) verwendet - allerdings wird dies in manchen Übersetzungen nicht berücksichtigt:

BEISPIEL:

Matthew 23:10 Laßt euch auch nicht Meister nennen; denn einer ist euer Meister, der Christus. (alte Elberfelder)

 

Matthew 23:10 Und ihr sollt euch nicht Lehrer nennen lassen; denn einer ist euer Lehrer: Christus. (Luther)

 
Wenn man eine sehr konkordante Übersetzung will, müsste man HaElohim mit "der Gott" übersetzen. Diese Übersetzung ist im Deutschen nicht üblich und wird daher von manchen Übersetzungen nicht berücksichtigt.
Um einem Missverständnis vorzubeugen (Du hast versucht zu differenzieren), wollte ich bemerken, dass zwischen "Elohim" und "HaElohim" kein Unterschied besteht. Es handelt sich um ein und denselben Gott. Ebenso wie es sich bei "Christus" und "der Christus" um ein und dieselbe Person handelt.
 
2) Zur Übersetzung von Gen 1:24 "Die Erde bringe hervor lebendige Wesen nach ihrer Art"
 
Falls in Deiner Übersetzung "wimmelten hervor" stehen sollte, kann ich dies nicht nachvollziehen. Das hebräische Wort ist 'jaza' bedeutet nie 'wimmeln', sondern 'heraus/hinaus gehen - hervorgehen' (z.B. "Also ging Noah hinaus samt seinen Söhnen" Gen 8,18).
 
3) Nephesch
 
Nach Gen 2,7 ("und der Mensch wurde eine lebendige Seele"), wurde der Mensch eine lebende "Nephesch". Wie kommst Du daher entgegen Gen 2,7 zu der Aussage, der Mensch sei im Schöpfungsbericht KEINE Nephesch ? Nephesch gibt das Leben, die Person, das Wesen bzw. die Seele des Menschen an (ich habe Dir die Verwendung im Anhang angeführt). Es gibt übrigens keinen Unterschied zwischen einem Schöpfungs- und einem Formungsbericht (Du hast hier differenziert). Beide Berichte sind identisch und geben verschiedene Aspekte im Schöpfungsgeschehen wieder.
 
4) Viel wichtiger !
 
Liebe(r) V.H. - Ich fürchte, Du bist in den Einflussbereich der Zeugen Jehovas geraten. Ich rate Dir daher folgendes: Schließe Dich einer bibeltreuen Gemeinde an (Auskunft für die Schweiz bei H.P. Wepf), lies bitte eine neutrale Bibel (z.B. Schlachter 2000, alte Elberfelder etc.). Falls Du nicht wiedergeboren bist, dann bekenne Deine Sünden und übergebe Dein Leben Jesus Christus, der das Erlösungswerk auch für Dich vollbracht hat und Deine Sünden am Kreuz getragen hat und bitte Gott, dass er Dein Leben lenken soll.
Von diesem Jesus Christus heißt es in Apg 4,12 "Und es ist in keinem andern das Heil; denn es ist auch kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in welchem wir sollen gerettet werden!"
 
Viele Grüße aus Ingolstadt
 
Peter Streitenberger
 
 
 
 
ANHANG:
Verwendung HaElohim:
Gen. 5:22, 24; 6:2, 4, 9, 11; 17:18; 20:6, 17; 22:3, 9; 27:28; 31:11; 35:7; 41:25, 28, 32; 42:18; 44:16; 45:8; 48:15; Exod. 1:17, 21; 2:23; 3:1, 6, 11ff; 4:20, 27; 14:19; 17:9; 18:5, 11f, 16, 19; 19:3, 17; 20:20f; 21:6; 22:7f; 24:11, 13; Num. 22:10; 23:27; Deut. 4:35, 39; 7:9; 10:17; 33:1; Jos. 14:6; 22:34; 24:1; Jdg. 6:20, 36, 39; 7:14; 10:14; 13:6, 8f; 16:28; 18:31; 20:2, 27; 21:2; 1 Sam. 4:4, 8, 13, 17ff, 21f; 5:1f, 10f; 6:20; 9:7f, 10; 10:3, 5, 7; 14:18, 36; 2 Sam. 2:27; 6:2ff, 6f, 12; 7:2, 28; 12:16; 14:17, 20; 15:24f, 29; 16:23; 19:28; 1 Ki. 8:60; 12:22; 13:4ff, 11f, 14, 21, 26, 29, 31; 17:18; 18:21, 24, 37, 39; 19:8; 20:28; 2 Ki. 1:9, 11ff; 4:7, 16, 21f, 25, 27, 40, 42; 5:7f, 14f, 20; 6:6, 9f, 15; 7:2, 17ff; 8:2, 4, 7f, 11; 13:19; 19:15; 23:16f; 1 Chr. 6:33f; 9:11, 13, 26f; 13:5ff, 12, 14; 14:11, 14ff; 15:1f, 15, 24, 26; 16:1, 6, 42; 17:2, 21, 26; 21:7f, 15, 17; 22:1f, 19; 23:14, 28; 24:5; 25:5f; 26:20, 32; 28:12, 21; 29:7; 2 Chr. 1:3f; 2:4; 3:3; 4:11, 19; 5:1, 14; 7:5; 8:14; 9:23; 10:15; 11:2; 13:12; 15:18; 18:5; 19:3; 22:12; 23:3, 9; 24:7, 9, 13, 16, 20, 27; 25:7ff, 24; 26:5, 7; 28:24; 29:36; 30:12, 16, 19; 31:13f, 21; 32:16, 31; 33:7, 13; 35:8; 36:16, 18f; Ezr. 1:3ff; 2:68; 3:2, 8f; 6:22; 8:36; 10:1, 6, 9; Neh. 4:9; 5:13; 6:10; 7:2; 8:6, 8, 16, 18; 9:7; 10:29f; 11:11, 16, 22; 12:24, 36, 40, 43; 13:1, 7, 9, 11; Job 1:6; 2:1, 10; Ps. 87:3; 90:1; 136:2; Eccl. 2:24, 26; 3:11, 14, 17f; 4:17; 5:1, 5f, 17ff; 6:2; 7:13f, 26, 29; 8:12, 15, 17; 9:1, 7; 11:5, 9; 12:7, 13f; Isa. 37:16; 45:18; Jer. 11:12; 35:4; Ezek. 31:9; Dan. 1:2, 9, 17; 9:3, 11; Jon. 1:6; 3:9f; 4:7
 
Verwendung Nephesch in 1.Mose:
Gen. 1:20f, 24, 30; 2:7, 19; 9:4f, 10, 12, 15f; 12:5, 13; 14:21; 17:14; 19:17, 19f; 23:8; 27:4, 19, 25, 31; 32:31; 34:3, 8; 35:18; 36:6; 37:21; 42:21; 44:30; 46:15, 18, 22, 25ff; 49:6;