Home       Bibelkreis.ch

Frage 1391

Lieber Manfred
 
Ich kann mich noch erinnern, wo es in Pfingstkreisen hieß:
Joel hat sich erfüllt, der Beweis ist das Zungenreden.
Nachdem aber durch wahrheitsliebende Gläubige nachgewiesen wurde, daß es das Zungenreden
durch die Jahrhunderte schon immer gegeben hat, wurde die aktuelle Geschichtsschreibung abgeändert.
Jedenfalls wurde damals behauptet, Joel hat sich erfüllt und ein falscher Termin für die Geistesausgießung
wurde erfunden, gewirkt durch diesen Geist. Ähnlich der Falschdatierung bei:
 
2Tim 2,18 die von der Wahrheit abgeirrt sind, {S. d. Anm. zu 1. Tim. 6,21} indem sie sagen,
daß die Auferstehung schon geschehen sei, und den Glauben etlicher zerstören. {O. umstürzen}
 
 
Ich nenne es einmal  "Das Evangelium vom Zungenreden"
 
Welches ein eigenständiges Evangelium ist mit spezieller Geistestaufe und der Möglichkeit der
Auferbauung  im Geist durch einen Sprachensalat, welcher niemand versteht.
Auch Vergebung der Sünde wird suggeriert, indem man sich selber, zum Beweis, zum Zeichen,
seine Zunge bewegt und somit gemäß dieser Lehre dann weiß, man ist im Besitz des Heiligen Geistes,
trotz aller Sünde und Irrlehre. Da muß mancher lachen (Hl. Lachen) vor lauter Glückseligkeit und betrunken
sein von diesen Geist, weil alles so einfach ist.
Es gibt viele Zungenredner, doch wenige Übersetzer, denn da wird es so manchen doch zu unheimlich, wenn
er da etwas übersetzen soll, was er absolut nicht versteht. Wenige besitzen dann die "Gabe" (Frechheit)
der Versammlung eine Geschichte aufzutischen, von der sie behaupten, der Geist hätte so, oder so gesprochen.
 
Die Wassertaufe in den Tod Jesu wird mißbraucht, um die Menschen in die Pfingstbewegung aufzunehmen,
sozusagen als biblische Legitimation. Wenige merken diesen Betrug, da nicht mehr Jesus Christus
ALLEINE angehört, wie sie stolz behaupten, sondern die Berechtigung zur Mitgliedschaft in diesen Organismus
sich erworben hat, welche einen alternativen Christus darstellt.
Denn an Jesus Christus wahrhaftig gläubig gewordene sind automatisch durch den Glauben in den Leib Christi
aufgenommen und bedürfen solcher Irrlehren nicht. 
Selbst die sogenannte Glaubenstaufe verliert dadurch ihren göttlichen Zweck, wird mißbraucht.
 
Apg 4,12 Und es ist in keinem anderen das Heil, denn auch kein anderer Name ist unter dem Himmel, der unter den Menschen gegeben ist, in welchem wir errettet werden müssen.
 
BFP - Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden, wieso eigentlich?
 
Gal 3,28 Da ist nicht Jude noch Grieche, da ist nicht Sklave noch Freier, da ist nicht Mann und Weib; {W. Männliches und Weibliches} denn ihr alle seid einer in Christo Jesu.
 
denn ihr alle seid einer in Christo Jesu - bist du mit diesen Geist getauft?
 
Ein Pastor sagte des öfteren: "Nicht was ich nicht verstehe macht mir Sorgen, sondern das, was ich verstehe"
Vielleicht meinte er damit das Zungenreden, welches er nicht verstehen konnte und das Wort Gottes, welches er las und nicht glauben konnte.
 
Gruß
Kurt R.
 30.03.2004

Hallo HP & Kurt

Schaut euch einmal https://www.v-p-m.de

Unter Bibelstudien -> "Zungenreden aus bibl. Sicht"

kommen sie zum Schluss, das es sich bei den Sprachreden um wirklich fremde, gesprochene Sprachen wie japanisch, chinesisch etc. handelte.

Anscheinend kommen die Pfingstler langsam weg vom lallen oder was auch immer für undefinierbare Töne sind. Oder sie sind sich nicht einig.

Jetzt haben sie so lange gelernt, das es eine Engelssprache gibt die kein Mensch nur Gott versteht, doch jetzt soll es auf einmal anders sein!

Gruss Michael / CH