Home       Bibelkreis.ch

 

Frage:  1430   Stiftshütte   Die Opfer   Opfer    Jom Kippur

In den Mose- Büchern steht viel über Blutrituale, die der HERR, der Herrscher der Welt aus dem Innern der Stiftshütte anordnete.

Priestereinweihung: Nimm die Schale mit dem Blut, tauche die Finger ein und bestreiche die Ohrläppchen, die Daumen und den grossen Zeh damit.

Altarwaschung: Mit dem Blut wurden regelmässig die Hörner! des Altars (Akazienholz mit Gold überzogen) und der ganze Altar gereinigt.. entsühnt.

Weihung der Menschen: Mose nahm vom Blut und besprengte damit das Volk

 

In der Hütte: Du sollt vom Blut nehmen und 7 x an den Vorhang spritzen, den Rest schütte an den Altar.

In Ägypten: Schlachtet das makellose Lamm, nehmt vom Blut und streicht es an die Pfosten, damit der "Engel" in der Nacht daran vorbei geht, wo ich die Erstgeburt schlagen werde.

Um mit Blut bestreichen oder besprengen zu können, musste vorher getötet, geschlachtet werden, ebenfalls als Opfer zur Vergebung der Sünden der Menschen.

In Ägypten wurden dort die Menschen verschont an deren Tür Blut klebte.

Die Blutrache passt ja gerade auch noch dazu. Was waren das für Sitten, bevor unsere Herr Jesus erschien?

Frage an Forumteilnehmer: Was bitte soll daran "Göttlich" sein?

Liebe Grüsse

Isa, eine Jüngerin unseres Herrn Jesus