Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1440

Hallo HP und Forumbenutzer!

Ich bin in einem anderen Forum , bei dem wir gerade über Bibelübersetzungen diskutieren beteiligt. Natürlich sind wir u.a.  auch über die Luther- Übersetzung am diskutieren. Da ich selbst auch mit der Luther Bibel aufgewachsen bin, bin ich in diesem Zusammenhang neugierig geworden über die Biografie von Luther und habe ein wenig im Internet herumgestöbert. Nirgends bin ich aber auf solch krasse Berichte gestossen wie in diesem Forum hier! Wie kommt das? Ich habe ja schon etliches über Martin Luther gehört, aber noch nie, das er ein Mörder und ein Vorläufer von Hitler betrachtet wurde. Auch die Äusserung, das es gar nicht Luthers Übersetzung sein könne, da er sie in 2 1/2 übersetzt haben soll, ist mir neu. Wer soll sie denn sonst übersetzt haben wen nicht er? Mich würde vor allem interessieren, wie zuverlässig diese Quellen sind und auch die Quellenangaben. Glauben kann man ja vieles und erzählen auch. Aber in der Bibel steht " Prüfet alles, das Gute behaltet! Was mich aber am meisten stutzig macht ist, das es hunderte von Dokumentationen über das 3. Reich gibt die im TV ausgestrahlt werden, aber von Luther habe ich noch nie eine gesehen!

Liebe Grüsse

Urs


Lieber Urs

Ja, Luther war tatsächlich ein Christenverfolger und durch seinen satanischen Antisemitismus der theologische Begründer der NSDAP. Hast Du da schon mal das Material angefordert:

https:///Forum/frage1093.htm#Hans%20Jürgen%20Böhme

Ich kann Dir auch seine Telefon Nummer geben, will diese  nur nicht im Web veröffentlichen

Wenn Du mir irgend von einer Lehre Luthers schreiben kannst, die christlich ist, werde ich dies nachprüfen und auf das Forum legen. Über seien Irrlehren ist genug Material im Web, und nicht nur bei mir zu finden. Ein echter Lutheraner ist übrigens nie Christ, weil er durch die Taufmethode Luthers sich als ein Kind Gottes und errettet erachtet. Er will ja  auch nicht Christ sein sondern "Lutheraner"  (Weißt Du übrigens, wie die Tauflehre Luthers geht?) Aquavit Ich kann leider nicht alles direkt aufs Web legen, was Luther so gesagt hat. Ist seiner superperversen Fäkalsprache hat er sich genügend offenbart. Und wenn ich den Originalton Luthers ins Forum lege, dann ist keine christliche Webseite, sondern eine Perverse Webseite. Dass er von Beruf ein "Theologe???" war, und viel gearbeitet hat, tut nichts zur Sache, auch Karl Mai hat viel geschrieben. Das war sein Beruf.

Soll ich dein Mail und meine Antwort ins Forum legen?

Liebe Grüsse

Hans Peter


Lieber Hanspeter

Selbstverständlich kannst Du das ins Forum legen! Nun, das Luther über die Juden so einiges losgelassen hat ist mir nicht unbekannt. Auch was er mit Karlstadt machte nicht. Über seine Lehren kann ich nichts sagen! Ich kenne ihn ja nur von seiner Übersetzung her! Ich lese sie schon seit Kind auf und bin sehr  angetan von seinem Übersetzungsstil.

Aber nicht nur aus diesem Grund, sondern vor allen dingen, weil sie für mich vom Aufbau her die Beste Bibel ist! Ausserdem arbeite ich auch mit der Thompson Studienbibel! Ich habe aber auch andere Bibeln wie  Elberfelder, Schlachter, Menge, Bruns usw.

Ich kann mit ihnen überhaupt nichts anfangen, weil deren Aufbau so  daneben ist, das ich mich nicht mehr zurechtfinde. Deswegen bin ich aber nicht ein Luther-Fan. Ich fahre auch nicht ein Citroen weil ich  Fan davon bin, sondern weil es ein notwendiges Übel ist.

Nein, die Bibel zu lesen ist natürlich kein Übel! Jeden falls solange ich mich zurechtfinde nicht. Bis jetzt kann ich zum Glück sagen, das ich noch keiner Irrlehre auf den Leim gegangen bin. Allerdings weiss ich manchmal nicht mehr, wem und was man noch glauben kann!

Du sagst, das der Originalton von Luther vorliege. Als ehemaliger High-end Freak, fällt mir schwer das zu glauben! Soviel ich weis, gabs damals noch keine Aufnahmegeräte.

Da glaube ich dann eher an eine Fälschung. Wie dem auch sei, wenn Luther das war, was in diesem Forum behauptet wird, wie kommt es dann, das Scofield und Thompson ihre Bibeln mit dem Revidierten Luther- Übersetzungstext ausstatteten? Weshalb ist die Lutherbibel so Stark verbreitet. Hermann Menge nannte sie "Ein Meisterwerk". Ich hoffe mal, das jetzt niemand behauptet, ich sei kein Christ weil ich die Lutherbibel lese!

Liebe grüsse

Urs


Lieber Urs

Ich kenne auch Christen, die die Lutherbibel lesen... Ich kenne auch römisch Katholische die wiedergeboren sind! Es gibt auch Pfingstler die wiedergeboren sind! Sieh auch. " Off 2, 23-29"  
Aber  auch das für die protestantische Richtung zutreffende: Off 3,1+2!.

 Mit "Originalton* Meinte ich natürlich nicht ein "Tondokument",  sondern seine typische "Lutherschweinische Ausdrucksweise". Die findet Du, wenn Du danach suchst, ich werde aber niemand im Zeitalter von Google dabei helfen.

Zur Lutherübersetzung: Über die schlechtmöglichste deutsche Übersetzung würde schon oft geschr0ebn, da muss ich mich nicht wiederholen.

Zur " Thompson Studienbibel", ich weiss nicht, welche Ausgabe du benützt, pass einfach bei den Erklärungen auf. Sie hat zwar nicht soviel Irrlehren wie die MacArthur Studienbibel, aber trotzdem zuviel Gift.

Warum wird die Lutherübersetzung wie Du mit recht vermerkst, so hochgejubelt? Da mag es die unterschiedlichsten Gründe geben, Aber auf ein Urteil von Allversöhnern wie Menge muss ich mich ja nicht abstützen, ich höre da eigentlich schon lieber auf wirklich wiedergeborene Christen.

Ich empfehle Dir die unrevidierte Elberfelder als die genaueste deutsche Übersetzung oder die Schlachter 2000 als die am besten lesbare Übersetzung. Falls Du in der christlichen Lehre Fortschritte machen willst, hast Du mit einer auf "Lutherbasierenden" 2 1/2 Monate Pfuschübersetzung tatsächlich keine Chance. Wenn jemand bei uns im Hauskreis aus der Lutherübersetzung irgendetwas zu beweisen versucht, gebe ich eigentlich schon keine Hilfe mehr, weil es einfach keinen Sinn gibt und macht. Aber ich bin bei Dir auch schon froh dass Du die Lutherirrlehren nicht kennst, weil Du diese offensichtlich auch nicht gelesen hast.

Herzliche Grüsse

Hans Peter

NB. Ich habe natürlich auch "Lutherausgaben, ==> Im Giftschrank.


Lieber HP  1.5.05

Eigentlich habe ich ja schon mehr als genug mit Charismatiker und deren Gegnerischen Seite zu kämpfen! Seit dem ich hier aber noch auf so krasse Berichte über Luther gestossen bin, geht es mir nicht mehr gut! Ich bin total verwirrt und weis nicht mehr wo oben und unten ist. Ich frage mich schon was nun als nächstes kommt. Vorallem weis ich nicht mehr, wem man noch trauen kann. Wenn Du mich fragst HP, ich fühle mich nicht mehr wohl in dieser beschissenen Welt. Mein leben ist ein einziges hin und her. Ich weis nicht, ob ich diesem Kampf weiter gewachsen bin.

Ich hatte eigentlich immer Freude an Gott und seinem Wort, aber bei dem , was die Menschen daraus machen, muss ich ehrlich sagen, langsam fängt mich dieses Leben an anzukotzen! Sorry für diese Äusserung, aber es ist die Wahrheit! Ich finde fast niemanden mehr, an den ich mich wenden kann. Ich fühle mich einsam und allein.

Lieben Gruss

Urs


Lieber Urs  1.5.04

Dann ist ja für Dich wirklich noch Hoffnung. Solange man sich nämlich auf irgendwelche Menschen oder Organisationen abstützt, bist Du eh verraten. Stütze Dich allein auf Jesus Christus und dann hast Du die einzige Stütze, die in Ewigkeit hilft.

in IHM
Hans Peter   COSB