Home       Bibelkreis.ch

Frage148

Was ist, wenn ich mich einmal Bekehrt habe,
jetzt aber ohne Probleme in der Sünde leben kann?

Was heisst bekehrt? Gott handelt in seiner Gnade folgendermassen: Er bietet jedem Menschen die Erlösung durch Jesus Christus an. Diese Erlösung ist aber nur durch ein Sündenbekenntnis (z.B. Gott, es tut mir leid, dass ich deine Gebote in diesen und diesen Punkten übertreten habe) zu haben, denn Gott ist kein Allversöhner (das heisst, er vergibt niemandem, der vorsätzlich in einer Sünde lebt und heuchlerisch um Sündenvergebung "bittet". Der Pharisäer, welcher neben dem Zöllner heuchlerisch betete, wurde nicht in der Vergebung berücksichtigt. Ebenfalls wurden die Sünden der Frau am Brunnen zuerst behandelt, und erst danach hatte sie Gelegenheit um die Gnade zu empfangen.
Sündige, unbekehrte Menschen, die sich nicht um ihr Leben scheren und Gottes Angebot mit Füssen treten gehen nach dem heiligen Wort Gottes in dem Feuersee, wo ihr Wurm nicht stirbt. Wenn Gott ein Allversöhner wäre, gäbe es keinen Feuersee. Nun schreibst Du, Du verharrest in der Sünde. Da musst Du wissen, dass Gott sich nicht verspotten lässt, obwohl heute noch viele in seiner Langmut seinen Namen verlästern.
Für bekehrte Menschen, die vorsätzlich sündigen, gibt es auch eine Warnung: Wer vorsätzlich auf dem Blut Christi herumtrampelt (es wurde wegen der Sünden der Menschen vergossen), soll sich das zu Herzen nehmen: Wieviel schlimmere Strafe, meint ihr, wird der verdienen, der den Sohn Gottes mit Füssen getreten und das Blut des Bundes durch das er geheiligt wurde, für gemein erachtet und den Geist der Gnade geschmäht hat?... Es ist furchtbar in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen! (Aus der Bibel)
TF