Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1487

Auf Grund einer Anfrage über Scheidung und Wiederverheiratung  eine Antwort:

Du weißt sicher, dass es mir auch wenn ich äußerlich sicher manchmal grob schreibe, fast das Herz bricht, aber es ist einfach so, dass es im Worte Gottes keine Scheidung und keine Wiederverheiratung für Christen gibt. Es ist mir auch in dieser Hinsicht was ein Darby Kelly oder wer auch immer dazu meint. Auch wenn sie hervorragende Bibellehrer sind, das Wort Gottes ist absolut klar und einfach.  Wenn man dies in einer Gemeinde klar vorstellt und auch konsequent ist, dann wird nicht mehr einfach so herum -geschieden und bedenkenlos wiederverheiratet. Ich muss nicht glauben, dass Christen sich scheiden lassen, ich muss nicht glauben, dass Christen sich wiederverheiraten. Ich muss das wirklich nicht. Aber ich weiss natürlich, dass Christen die einen ungläubigen Partner haben, heute durch das gottlose Rechtssystem von den ungläubigen Richtern geschieden werden können. Deswegen ist die Ehe aber noch lange nicht geschieden. Was Gott zusammengefügt hat in der Ehe, kann der Mensch nur auf dem Papier scheiden.  

Aber Christen werden Busse tun, wenn sie gesündigt haben und werden vergeben, wenn Busse erfolgt ist. Wenn jemand nicht Busse tun will oder nicht vergeben will, dann muss ich wirklich nicht glauben, dass da ein neues Leben vorhanden ist, ich muss das wirklich nicht  und ich werde es auch nicht. Aber Ehe hat nichts, aber auch gar nichts mit dem neuen Leben zu tun, sondern ist eine rein irdische Angelegenheit.  Heirat ist wirklich nicht ein Spielchen zwischen Verliebten, sondern ein Bund, bis der Tod diesen Bund auflöst. Eine Scheidung ist schlimmer wie Mord. Aber das spielt in einem  Unrechtssystem so wenig eine Rolle wie der Abtreibungsmord der durch „Richter“ sanktioniert und durch „Chirurgen“ durchgeführt wird und dabei Leib und Seelen ermorden.  Gott, der Herr Jesus , wird ihr Richter +  Rächer sein.

Wer diese Zeilen nun liesst und geschieden ist, oder bereits wiederverheiratet ist, was soll er tun? Falls er  noch nicht getan hat?  ==>  Busse tun und die Vergebung im Glauben annehmen und in dem Stand verharren. Wer Busse vor Gott und den Menschen tut,  dem wir auch die Versammlung vergeben und aufgenommen werden in die praktische Gemeinschaft.

Hans Peter

..\themen\scheidet.htm

frage1075.htm

frage230.htm

frage1096.htm

frage1218.htm

frage1118.htm

frage175.htm

frage693.htm

https:///Downloadsite/Scheiden%20und%20Heiraten.doc

https:///Themenpdf/scheidung.pdf

Frage70.htm

frage582.htm

frage978.htm

frage185.htm

frage1026.htm

https:///bereancall/TBCNewsletter2004_04_D.htm

frage445.htm

 

I