Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1488

Lieber Papst (1)

 Eigentlich schade, dass Sie einer Organisation vorstehen, welche
 

Eigentlich schade, dass das düstere Mittelalter gar nie aufgehört hat.

siehe auch: https://www.irrtum.ch/
Leonhard Fritze, CH-8228 Beggingen, 2. Juni 2004

_______impressum_:__________________________________________________

-  dieser Newsletter wird Ihnen NICHT von einem anonymen bzw. fiktiven Absender geschickt
-  für Werbezwecke gesperrte Adressen werden von mir NICHT verwendet
-  Ihre Adresse wird von mir NICHT weitergegeben
-  dieser Newsletter kann jederzeit abbestellt werden >> unsubscribe link: 
fritze@e-post.ch
   (bitte geben Sie dazu Ihre korrekte ursprüngliche eMail-Adresse an, denken Sie dabei auch an allf. Weiterleitungen)
-  Die Newsletter können frei weiterverbreitet werden. Veröffentlichungen als Druck oder im Internet bedürfen jedoch der vorgängigen Erlaubnis


     Leonhard Fritze, CH - 8228 Beggingen


Lieber Leonhard

Ich hoffe, es geht Euch im Herrn gut! 

Einige Gedanken zur neusten Ausgabe:     )) gedanken-splitter ((https:///Gedankenspliter/leer.htm

 Der Protestantismus hat auch Menschen ermordet und  Führer des Protestantismusses wie  Zwingli + Luther + Calvin waren Mörder und Luther ein primitiver Antisemit.

Luther: 2 Traktate, das erste 1542 "Von den Juden und ihren Lügen". Predigten und Veröffentlichungen über Jahre bis zu seinem Tod, u.a.:
"Juden sind Brunnenvergifter, rituelle Mörder, Wucherer, Parasiten der christlichen Gesellschaft. Sie sind schlimmer als Teufel, es ist schwerer sie zu bekehren, als Satan selbst. Sie sind zur Hölle verdammt. Sie sind, in Wahrheit, der Antichristus. Ihre Synagogen sollen zerstört und ihre Bücher verboten werden. Sie sollen gezwungen werden, mit ihren Händen zu arbeiten oder besser noch - sie sollen von den Fürsten aus deren Gebieten verjagt werden."
Diese Worte waren nicht ohne Wirkung: Zahlreiche kirchliche und weltliche Fürsten haben dies buchstäblich in die Tat umgesetzt und die Juden aus ihrem Hoheitsbereich vertrieben oder durch Gettoisierung sozial ausgegrenzt und diffamiert .

 Die 10 Gebote haben die Katholiken, soweit ich in der Allioli sehe,  in der Interpunktion anders als die Schlachter gelegt,  aber nicht prinzipiell falsch übersetzt. Aber was sie mit der Bibel Auslegung gemacht haben, das war eben heidnisch, so wie übrigens vieles auch  bei Luther! Die Lehren Calvins waren sowieso dämonischen Ursprungs.: https:///Streitenberger%20Peter/CALVINISMUS%20-%20GESAMTZUSAMMENSTELLUNG.doc
https:///Streitenberger%20Peter/tulip.htm   https:///Calvin/leer.htm

Zu Luther:

https:///Forum/frage1093.htm#Hans%20Jürgen%20Böhme
https:///Forum/frage1082.htm#Aquavit

 Reformatorisch bedeutet:   „Re   - formare“ à  zurück zum Oberundvorkatholikenguru Augustin… Darum ist die ganze Reformation von Anfang an ein Flop gewesen und hat nur die wirklichen Christen auch noch verfolgt!  https:///Calvin/reform.htm

 Aber  Gott hat Sich zu jederzeit innerhalb der Katholischen und Protestantischen  Religion wirklich Wiedergeborene bewahrt.

 Zu:

“ immer noch Menschen knallhart ausgrenzt, die u. a. mit Ihrem (politischen) Weltherrschafts-System nicht einverstanden sind  aus der Froh-Botschaft eine Droh-Botschaft gemacht hat„

 Auch darin sind sie mit den Katholiken eins, wie eigentlich in der ganzen Unheilsleere.  (Bewusst mit 2 x ee geschrieben. )

Natürlich war und ist das katholische System ein System, das die Weltherrschaft erreichen will, aber nicht wird. Während der 2. Hälfte der Trübsalszeit wird die römische  Hure, sehrwahrscheinlich zusammen mit Ihren Töchtern, (die evangelisch Protestantische Kirche u. ah.)  versuchen, das Tier, Die politische Macht Europa,  zu beherrschen, aber abgeworfen werden.  Die wirklich Wiedergeboren werden  aber vorher zum Herrn entrückt. https:///Forum/frage311.htm

 Zum Katholizismus, der wirklich wie zB.

 Allversöhnung, https:///Spezind/aufklae.htm#Aufklärung%20über%20Allversöhnungsirrlehre:

 Charismatik, Pfingstlehre  https:///charism/Ps1.htm

eine Lehre von Dämonen ist, noch folgenden Link: https:///rotochr/leer.htm 

Herzliche Grüsse

Hans Peter   )) gedanken-splitter ((



(1)
    Für wirkliche Christen gibt es nur einen Vater, Gott der uns in Jesus Christus Vater ist.

Mt 23,9 Ihr sollt auch nicht jemand auf der Erde euren Vater nennen; denn einer ist euer Vater, der in den Himmeln ist.


 


05.06.04

 
Hallo Hans Peter
 
Ganz herzlichen Dank für Deine Zuschrift.  Mit diesem "gedankensplitter" habe ich mich mal wieder weit raus gewagt - ich weiss. Dass auch bei den Protestanten einiges schief gelaufen ist, war mir bekannt. Ebenso läuft ja auch im Islam  einiges verkehrt. Na ja - und in wohl allen anderen Religionen und Richtungen auch. Diesmal schrieb ich - der Kürze wegen und aus aktuellem Anlass - eben was über die Röka-Kirche.
 
Auf meinen Newsletter habe ich wieder eine ganze Anzahl Reaktionen erhalten, die fast das ganze Meinungsspektrum abdecken (wie Du Dir denken kannst;-)). Mein Newsletter ist kein Angriff auf den einzelnen Gläubigen, sondern auf das antigöttliche System, was hinter dieser Kirche steckt und worauf sie baut. Wie lange wohl noch?
 
In meinem kurzen Leben habe ich die Erfahrung gemacht, dass es in jeder Denomination Menschen gibt, die sehr aufrichtig und "kosher" wandeln. Ich arbeitete mal mit einem türkischen Moslem zusammen, der ein sehr feiner Mensch war und seinen Glauben sehr ernst und treu und - vor allem - unaufdringlich gelebt hat. Ich kann sagen, dass wir in den meisten religiösen Ansichten fast "ein Herz und eine Seele" waren. Natürlich gibt es in seinem und in meinem Glauben unvereinbare Grundansichten. Aber ich habe diesen Mann hoch geschätzt. Nie hätte ich ihm das Wasser reichen können.
 
Man muss ja auch bedenken, dass die Israeliten und die Ismaeliten Halbbrüder sind, also einen gemeinsamen Stammvater haben. Das macht ja auch den ganzen Nahostkonflikt so verzwickt.
 
Was die Röka-Kirche betrifft: Ich habe mir mal den Katechismus gekauft, um mir ein Bild zu verschaffen - nicht nach dem Hörensagen, sondern nach ihrer Lehre. Die Auslegung einiger der Zehn Gebote ist demnach sowas von unbiblisch, wenn auch raffiniert, dass man eigentlich (vereinfacht) von einer Fälschung sprechen muss.
 
Die reformierte bzw. die protestantische Kirche ist in ihrer Gesamtheit schon lange nicht mehr das, was den Reformatoren einst oder zeitweise vorschwebte. In manchen Punkten - gerade in Bezug auf die Sittlichkeit - ist mir die Röka-Kirche fast noch lieber.
 
By the way: Ich sah, das auf Deiner HP einige Beiträge über charismatische Gemeinschaften drin sind. Es fehlte mir bisher die Zeit, mich da vertiefter reinzulesen - deswegen kann ich mich dazu in der gebotenen Kürze nicht äussern. Allerdings möchte ich mal ganz global Folgendes von mir geben:
 
Aufgrund meiner Beobachtungen ist die RökaKi seit einiger Zeit auf den pfingstlerischen Zug aufgesprungen. Es ist auch für alte Hasen sehr schwer geworden, da noch unterscheiden zu können - zu geschickt ist alles arrangiert. Ich beobachte es schon einige Zeit und habe dazu auch Infos aus allererster Hand. Es gibt hier verschiedene Richtungen. Eine davon ist sicher die, welche es noch ganz aufrichtig meint, eher zurückhaltend ist und wirklich versucht, dem HErrn zu dienen - auch wenn sie dabei in der katholischen Kirche verbleiben (was für mich ganz privat allerdings nicht stimmt).
 
Aber ich möchte auch noch von einer anderen, ganz winzig kleinen Richtung der Pfingstbewegung (Oberbegriff) sprechen:
Der Heilige Geist ist für die Gläubigen eigentlich wie eine Mutter, die ihren Kindern sagt: "Mach doch mal besser so; ... mach das doch besser anders;... ja, das hast du gut gemacht;... warum hast du schon wieder schmutzige Füsse;...was hast du dir eigentlich dabei gedacht!;...etc usf usw." Kurz gesagt: Der Heilige Geist gibt Ermahnung, Belehrung, Zurechtweisung, Auferbauung. AHA: Das eine Wort ZURECHTWEISUNG - wie gerne überhört man doch das, sei es als Kind, sei es als Ehemann, sei es als Arbeitnehmer. ZURECHTWEISUNG im geistlichen Bereich meint HEILIGUNG. Ohne Heiligung wird niemand den Herrn sehen. Sind wir uns dessen bewusst? Der Heilige Geist ist immer bemüht, seine Kinder zurecht zu bringen für den Himmel. Er hat dazu unzählige Möglichkeiten - GOtt ist nicht begrenzt.
 
Eine der vielen Möglichkeiten ist die direkte Sündoffenbarung durch einen Propheten. Erst wo Sünde ans Licht gebracht wird, da kommt die verborgene Macht der Sünde ebenfalls mit ans Licht und kann so offenbar gemacht und gebrochen werden. Ich als Kind Gottes muss mir gefallen lassen, dass ich meine Sünden ans Licht bringe. Schliesslich kommt nichts Unreines oder Gemeines in den Himmel. Und: Haltet HEILIGE HÄNDE empor. Wie oft sind meine Hände nicht heilig? Wie oft ist mein Herz dunkel? Wie oft meine verborgenen Absichten gemein und egoistisch?
 
Natürlich: Für meine Sünden ist Jesus gestorben, aber der Heilige Geist will uns wie eine Mutter zu mehr erziehen als nur zu reiner (erbmässigen) Kindschaft. Wir sollen die Vollmacht erhalten. Vollmacht von Gott aber ist unvereinbar innerhalb eines menschlichen Gefässes, wenn auch noch eine Macht vom Teufel in einem Menschen ist (kleine Füchse; Gesinnungen).
 
Worauf ich hinauswill: Es gibt tatsächlich einzelne, wenige, sehr kleine Gemeinschaften, die der Heiligung nachjagen. Die Gaben des Geistes beinhalten auch eine Offenbarmachung von Sünde - logischerweise. Da sehen wir schon bei Achan, wo eine ganze Gemeinschaft Niederlage erleidet wegen einer "kleinen" Sünde eines einzelnen.
 
Zungenreden kann - unter anderem - auch sein, dass der Heilige Geist bei der betreffenden Person selber, die gerade in Zungen redet, verborgene Sünden ans Licht bringen will, um ihn recht freizumachen zum Dienst. Hier ist nun die Unterscheidung nötig. Ich muss unterscheiden können, ob der in Zungen Redende ein "wirklich wahnsinnig frommer Mensch" ist, oder ob der Heilige Geist vielleicht gerade dabei ist, seine Sünden zu offenbaren. Deswegen ist die Zungenrede meist nur dann von Nutzen, wenn auch ein erfahrener Ausleger dabei ist, der dann der betr. Person weiterhelfen kann.
 
Viele echte Propheten reden zuerst in Zungen und gleich anschliessend in "Fraktur", also in Klartext. So weiss die betroffene Person, was gemeint ist.
 
Meines Erachtens wird ein Mensch in sehr vielen charismatischen Gemeinden aber danach beurteilt, ob er in Zungen reden kann. Wenn das der Fall ist, dann schauen alle zu ihm auf und halten viel von ihm. Er ist dann sozusagen eine Kaste höher geklettert. Und genau da liegt das Problem der meisten charismatischen Bewegungen: Es spielt sich praktisch alles nur auf der seelischen Ebene ab, und nicht auf der so dringend notwendigen geistigen Ebene.
 
Aufgrund meiner Erfahrung bin ich sehr vorsichtig geworden mit Aussagen wie: "Alle ... sind ...". Es gibt Gemeinden, wo der Heilige Geist in aller Echtheit mächtig wirkt. Das Ziel des Heiligen Geistes ist: die Kinder Gottes als Braut zuzubereiten und Jesus, dem Bräutigam, zuzuführen. Wenn wir in den Himmel hineinpassen wollen, müssen wir uns gefallen lassen, dass der Heilige Geist uns manchmal sagt: "Liebes Kind, mach doch bitte so. Oder so. Aber nicht immer soundso".
 
Ein Merkmal, wie ich charismatische Gemeinden prüfe, ist, ob nebst all dem Erbauenden auch mal eine ernstliche Ermahnung stattfindet. Nicht eine allgemeine Ermahnung a la Nostradamus, sondern eine ganz konkrete, namentliche (wie bei Achan oder König David/Nathan). Aber eben: Ermahnungen wirken nicht gerade als Publikumsmagnet. Und das können sich Kirchen eben nicht leisten. Also hört man nur, was schön ist und was auf der seelischen Ebene Freude bereitet. Deswegen sind die echten Gemeinden auch so winzig klein ("wollt ihr auch weggehen?").
 
Was mir auffiel: Oft sind es gerade die Leute, welche ein gebrandmarktes Gewissen haben, welche die echten Propheten verleugnen. Normalerweise nehmen sie dazu noch einen Bibelstelle, um das zu untermauern: Korinther 13. Gerade diese Leute, die so gerne hätten, dass kein Prophet da sein soll - gerade diese Leute geben sich meistens am frömmsten.
 
Wie der Papst. Um den Kreis meines Schreibens zu schliessen.
 
Es grüsst Dich vom Rande der Provinz
Leonhard )) gedanken-splitter ((
 
 Lieber Leonhard

Hier  einige Links zu Themen die Du angesprochen hast.  Charismatik
7 Fragen   Alpha
Bill Hybels
Denken
Berliner Erklärung
Können Gläubige besessen sein?
teleion
Bill Hybels
Zitate von Rick Joyner
Hilfen zur Erkennung
charismatischer Lieder

7 Fragen, die sich jeder Charismatiker stellen sollte
 

Liebe Grüsse

Hans Peter

Der Heilige Geist  
1. Das Wesen des Heiligen Geistes

 

https:///wordob/DerHeiligeGeist.doc
..\brunoob\heigeist.htm

 

Der Heilige Geist im Gläubigen https:///DerChristundseinKoerper/DerHeiligeGeistimGlaeubigen.doc

..\DerChristundseinKoerper\glaeubi.htm

 

Wesen, Werk und Gaben des Heiligen Geistes ..\benedikt\wewegahe.htm

 

„Wenn ihr in meinem Worte bleibet,...“

15.       Der Heilige Geist:

 

..\Schneeberg03\hlgeist.htm

 

Über das Beten zum Heiligen Geist https:///PetersDownload/Gebzuge.doc

 

Wasser und Blut ..\themen\wasserub.htm

 

Heiliger Geist oder Schwarmgeist? ..\Werner Titze\hgosw.htm

 

Beziehung zum Heiligen Geist ..\themen\bezhlge.htm

 

Verstehst du auch, w a s du liesest?" ..\Figge\verst7.htm

 

das geschriebene Wort über ihn erheben und die Schrift zu einem Götzen machen.... ..\charism\joyner.htm Rick Joyners  https:///Charsimatik%20PDF%20ab%2007.09.02/Joyner,%20Rick.pdf

 

 

Glaubensgrundsätze ..\themen\glagruns.htm

 

Lästerung Wieder den Heiligen GEIST ..\themen\laestgh.htm

 

Der Heilige Geist vermittelte ..\themen\zungenr.htm

 

Wer weiss was der Heilige Geist tut? https:///Downloadsite/CBistgefaehrlich.doc

 

7 Fragen, die sich jeder Charismatiker stellen sollte ..\WolfFritz\7fragen.htm

 

Joel 2.28 frage942.htm  https://www.soundwords.de/artikel.asp?id=333

 

 

Beitrag: Taufe mit dem Heiligen Geist  frage810.htm

 

Selbstkontrolle frage197.htm

 

Stürze pstreite.htm

 

Spezial - Forum über Charismatik, Zungenreden; Berlinererklärung etc. Frage  68