Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1514

Hallo Hans-Peter, 

mein Freund ist nach der Bekehrung richtig geistlich gesinnt gewesen und hat sich darauf hin taufen lassen. Das ist jetzt schon ca. 2 Jahre her. Während dessen hat er versucht unter Moslems (im Betrieb) zu evangelisieren. Diese aber haben ihn eingeladen und ihn durcheinander gebracht. Selbst mit okkultem kam er in Berührung. Jetzt weiß er nicht mehr recht wo hinten und vorne ist. Er glaubt noch an Gott. Aber nicht an den der Bibel, er glaubt an einen als eine „höhere Macht“, wegen der Schöpfung. An Jesus kann er nicht glauben. Er ist Gemeindemitglied und versucht sich wieder aufzurappeln indem er täglich die Bibel liest, aber er kann nicht mehr glauben. Er ist enttäuscht von Gott da er ihn sucht, aber Gott sich nicht finden lässt. Gibt es gute Text oder Predigten (mp3) die ich ihm zukommen lassen kann?
Ein Freund lsid/l


Hallo Isid/l

<<mein Freund ist nach der Bekehrung richtig geistlich gesinnt gewesen und hat sich darauf hin taufen lassen.<<

Nun, da würde ich schon das erste Fragezeichen machen:
1)  Kann kein Mensch über einen anderen mit absoluter Sicherheit sagen, dass der andere wiedergeboren ist oder eben nicht? Das wäre richten. Beurteilen ja, verurteilen nein. Es gibt höchstens Zeichen, die die Wahrscheinlichkeit einer Bekehrung einer Person beeinflusst. So kann ein Satansjünger, der Satan anbetet und Jesus verleugnet und beschimpft mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit kein Wiedergeborener sein, ich sage mal zu 99,999%! Aber das kann sich ja ändern (in der Zwischenzeit)...
2) Wäre ich vorsichtig, solches zu sagen, wenn man die weitere Geschichte liest.

<<Während dessen hat er versucht unter Moslems (im Betrieb) zu evangelisieren.<<

Nun, das ist sehr gut, biblisch sicher richtig, etc. Aber auch eine Mutter Theresa hat ja "evangelisiert". Es kommt eben darauf an, was man genau   unter Evangelisation versteht und was nicht. Will heissen, auch ein Nichtchrist kann versuchen, die andere Person für seine Einstellung (sage bewusst nicht "biblischer Glaube") zu begeistern, zu gewinnen.

<<Diese aber haben ihn eingeladen und ihn durcheinander gebracht.
<<


Ich frage mich ernstlich, ob man einen wirklich bekehrten Menschen mit einer anderen Religion, Lehre oder Weltanschauung "durcheinander" bringen kann, so dass er nachher das denkt, was du geschrieben hast...?
Des weiteren, was ist mit "einladen" gemeint? Wurde er in eine Moschee eingeladen, zu Diskussionen mit Gelehrten des Islam über den Islam oder wurde auf ihn eingeredet? So etwas (Besuch, Diskussion und Einreden) würde ich bei mir nicht zulassen. Dazu ist mir die Zeit zu schade. Und wir sollen und ja auch nicht mit anderen Religionen auseinandersetzen, ich meine auf eine schlechte Art und intensiv, wir sollen einfach uns mit Jesus "auseinandersetzen". Es hat ja alles seine Grenzen bezgl. fremder Lehren...                                                                                                                    

<<Selbst mit okkultem kam er in Berührung<<


Ich frage mich, warum es nicht schon früher die Handbremse gezogen hat? Und was geschah bei dieser Berührung, wurde er besessen?

<<Er glaubt noch an Gott. Aber nicht an den der Bibel, er glaubt an einen als eine „höhere Macht“, wegen der Schöpfung. An Jesus kann er nicht glauben. <<

Genau das wird im Islam auch gelehrt. Dein Freund hat z.T. die Ansichten des Islam "übernommen".

<<Er ist Gemeindemitglied und versucht sich wieder aufzurappeln indem er täglich die Bibel liest, aber er kann nicht mehr glauben.<<


Eine papierne Mitgliedschaft ist wertlos! Und glauben können die sich bekehrt haben. Der Glaube ist eine Gabe.
Ich befürchte dein Freund hat sich seinen Glauben nur eingebildet! Wenn er nicht mehr glauben kann. Da helfen wohl nur Gebete und Bibelstudium...

Hoffentlich gibt es dazu gute Predigten.

Gruss
Michael / CH

 


Lieber lsid/l

Ich bin völlig überzeugt, dass man wissen kann, ob jemand  Wiedergeboren ist oder nicht. Aber unsrer Wissen ist immer an die Umstände gebunden, Gottes Wissen nicht. Wenn heute jemand mit dem Munde den Herrn Jesus als Herrn bekennt und in Seinem Leben durch den Geist geleitet wird, dass ist er für mich Wiedergeboren.  Wenn Er aber später in einem oder andern Punkt fällt und nicht mehr aufsteht dann war er ein Bekenner aber ohne wirkliches Leben.

Liebe Grüsse

Hans Peter    1044


Hallo lsid/l

nach dem Motto: 1Thes 5,21 prüfet aber alles. Das Gute behaltet,  und Du nach mp3-Predigten fragst, möchte ich auf die Seite : www.sermon-online.de

 verweisen
lg joachim


Und falls Du Gratis Lehr - CD haben willst, kannst Du die auch bei mir bestellen, wer Du auch immer bist.