Home       Bibelkreis.ch              Online Forum

Frage: 1522

Lieber Hans Peter,

zur Errettung habe ich einige Fragen: Was ist unter "Errettung" zu
verstehen? Worin besteht die Errettung? Woraus werde ich gerettet? Werde ich
aus der "Welt" gerettet?

"Denn aus Gnade seid ihr errettet durch Glauben, und das nicht aus euch,
Gottes Gabe ist es." (Eph 2,8).

In der Apostelgeschichte (16,30f) fragt der Kerkermeister die Gefangenen
Paulus und Silas: "Ihr Herren, was muss ich tun, dass ich errettet werde?
Die beiden antworten: "Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet
werden, du und dein Haus."

Auf deine Antwort freue ich mich und sage schon heute herzlichen Dank.

Viele Grüße

Erik

Lieber Erik

<<Worin besteht die Errettung?<<

Die Errettung besteht darin, dass dir deine Sünde vergeben wird, wenn du den Kreuzestod 
von Jesus für dich persönlich annimmst.
Wenn du deine Sündhaftigkeit einsiehst, wenn sie dir Leid tut und du Busse tust darüber, 
sprich Jesus um Verzeihung bittest.
Wenn du Jesus als Herrn annimmst und er fortan der Chef in deinem Leben ist.

In Frage 567 hat P.K. und ich dazu geantwortet!
Und auch " Umkehr zu Jesus" kannst du dazu gebrauchen  

Gruss
Michael / CH

Lieber Erik
Ich schlage auch vor, dass wir über Erlösung; Errettung; Sühnung Rechtfertigung schreiben. Dies wird ca. eine Woche
in Anspruch nehmen. Vorerst: 
  --> Gewissheit  
 frage550.htm  
..\themen\ewerret.htm  
Gottes Wille  
..\brunoob\3m16.htm  
frage214.htm

Aus:  Unterscheidungen:

 

Zeitliche Errettung

Ewige Errettung

Das Wort Errettung (Heil) bezieht sich im NT nicht ausschliesslich auf die ewige Errettung für den Himmel, sondern kann sich auch auf zeitliche Errettung von Gefahren für Geist, Seele und Leib beziehen. Phil 1:19; Ap 27:30-31; Mt 9:22; Phil 2:12; 1Tim 2:15; 4:16; 2Tim 3:15; Jak 1:21; 5:20 Die ewige Errettung für den Himmel hat verschiede Aspekte: 1. Errettung von der Strafe der Sünde (Vergangenheit/Rechtfertigung Röm 1:1-5:11), 2. Errettung von der Macht der Sünde (Gegenwart/Heiligung Röm 5:12-8:17) und 3. Errettung von der Gegenwart der Sünde (Zukunft/Verherrlichung Röm 8:18-39; Phil 3:20f )
Thema Schriftstellen
Sühnung Jom Kippur
Errettung Epheser 2. 5
Erlösung  
Versöhnung  
Rechtfertigung  
Vergebung  
Erwählung  
 
Sühnung

Sühnung

Errettung
Griechisch: Soteria
Bedeutung: Aus einer Gefahr erretten. Zum Beispiel: aus Gefahr, vom Tod. Manchmal mit "Heil" übersetzt. Siehe Heiland!                                                                                                             
(Soter)
Zeitaspekt:
1.) Vergangene, einmalige Errettung bei der Bekehrung.
2.) Gegenwärtige Rettung vor Gefahren.
3.) Zukünftige Errettung  bei der Entrückung / Verwandlung.

1. VK im
Röm 5,9:  Vielmehr nun, da wir jetzt durch sein Blut {O. in seinem Blute, d.h. in der Kraft desselben} gerechtfertigt sind, werden wir durch ihn gerettet werden vom Zorn.

Obwohl das Wort Errettung einen ganz speziellen Tatbestand des Heilsplanes Gottes ausmacht, ist es doch auch ein
Überbegriff für das  komplette Werk der Rettung Verlorener. Jeder Mensch der auf Gott "setzt",  wird errettet, siehe der
letzte Vers des längsten Psalms. Das Errettungs- Werk Christi sieht auch voraus, dass Menschen, die während der Gandenzeit errettet werden, den Heiligen Geist und das Ewige Leben  erhalten. Nicht so die Menschen  anderer Haushaltungen. Sie leben auch ewig,  sei es auf der neuen Erde oder in der Hölle. Das Wort Leben hat also in diesem Sinne zwei Bedeutungen, eine Qualitative und eine Quantitative.

Die Errettung selber braucht es,  weil der Mensch in Sünde gefallen ist, (Adam& Eva)  und seither in Sünde geboren wird.  Wir wollen uns hier, damit keine Verwechslung mit Allversöhnern  geschieht, versuchen, genau zwischen Sünde (Prinzip)  und Sünden (böse Taten) unterscheiden.  Für die Sünde wurde Jesus Christus am Kreuz zur Sünde gemacht. Vom Prinzip Sünde kann man nicht geheilt werden wie zum Beispiel Chafer lehrt, oder ist die Übersetzung einfach inkorrekt?
Für die Sünden, hat Ihn Strafe getroffen, dort am Kreuz von Golgatha. Der Herr Jesus hat nicht unsre Sünden an das Kreuz getragen, das ist grober Unsinn, sondern unsere Sünden wurden auf IHN, den Heiligen gelegt und Gott musste IHN, stellvertretend für uns, leiden lassen. Einige Zusammenhänge diesbezüglich, siehst Du sehr gut am Beispiel des grossen Versöhnungstages.


 
Erlösung
 
 
Versöhnung
 
Rechtfertigung
 
Vergebung
 
Erwählung