Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1561     Aquavit              Luther und die Juden   Spurgeon

Sehr geehrter Herr Wepf,

dieses Zitat fand ich auf Ihrer Homepage:

----------------------------------------------------------------------------
---
Nur soviel: wenn Luther wiedergeboren war, dann Hitler auch. Wenn Calvin
wiedergeboren war dann, ist es jeder Mörder auch. Daneben waren Luther  wie
Calvin hundskommune Irrlehrer Christenverfolger und Luther wie viele seiner
Anhänger Antisemiten. .  Luther hätte auch in jeden Vulgär- Film als
Hauptdarsteller gepasst. Ich kenne keinen Menschen der so schweinisch
geschrieben hat wie Dr. M. Luther.
----------------------------------------------------------------------------

Ich halte derartige Aussagen für erschreckend und für eine Sünde, denn Sie
maßen sich in der Beurteilung anderer Menschen an, dasselbe zu wissen wie
Gott.
Wer Luther mit Hitler gleichsetzt, und Calvin für das Äquivalent eines
Mörders hält, hat allein aufgrund seines Hochmutes und der zutage tretenden
Gesinnung das Attribut ´Bruder´ nicht verdient. Das ist nicht sauberes lehrmäßiges
Urteil über gewiss falsche Lehre, sondern blinder Demagogismus wenn nicht sogar
Hass der eines Christen völlig unwürdig ist.
Möge Gott Sie nicht mit dem Mass messen, mit dem Sie an Gläubige herangehen,
die in Ihrem Leben viel für Gott getan haben.

Hochachtungsvoll
Rolf Stücher 

Lieber Rolf Stücher

Weil Du nicht in den normalen Luther- Ton verfallen bist und mir nicht mit dem Tode gedroht
hast wie ich ja das auch schon mal hatte, werde ich Dir in den nächsten Tagen meine Erklärung abgeben.

in Jesus Christus!
Hans Peter Wepf

Aquavit   Aufklärung über Martin Luther:    Calvinismus

 

Lieber R.S.

Luther, Calvinisten, Charismatiker, Allversöhner, Katholiken Homosexualität und katholische Priester  usw, sind für mich eigentlich kein Thema, sondern dieses Themen werden an mich herangetragen. Ich habe noch nie aus eigenem Antrieb eines dieser Themen angefangen. Nur soviel zu Beginn, dass wenigstens dies klar ist.

Das Wort " hundskommune" findet sich auf:   
frage267.htm#hundskommune
und in:

frage1125.htm

Sie dürfen 2 Dinge nicht gleichsetzen.
1. Die  heidnischen Lehren Luthers und

2) sein privates Verhalten und seine fürchterliche  Sprache.  Weshalb flüchtete er in ein Kloster? Was hat er mit Mensche gemacht die sich taufen lassen wollten?  Wie war sein verhalten gegenüber anders denkenden?
Was seine Irrlehren (Kindertaufe Abendmahl etc.)  anbelangt sind wir,  wenn Sie wiedergeboren sind sowieso  einig.

Wir Menschen können jemand nur beurteilen auf Grund dessen,  was einer sagt und tut. Luther war als Antisemit, als extremster Judenhasser seiner Zeit bekannt. Das wissen Sie auch!  Das weiss jeder Lutheraner!  Warum verteidigen Sie einen Judenhasser??
Warum zweifeln Sie an meiner Gotteskindschaft?  Ich bin durch das Blut Jesu Christ abgewaschen von meinen Sünden.  Ich habe aus Gnade das ewige Leben.  Ich habe kein einziges Wort des Hasses gegen Luther und Calvin geschrieben. Kein Einziges!  Ich habe geschrieben, dass beide die Christen verfolgten, das weiss jeder. Warum decken Sie Mörder? 

 
DIE REFORMATION IN DER FRANZÖSISCHEN SCHWEIZ

Ihrer Erklärungen interessieren mich.

Mit freundlichen Grüssen

Hans Peter Wepf

Noch ein Link zu der von Dämonen inspirieret Lehre Calvins;

Von der ewigen Erwählung, kraft deren Gott die einen zum Heil, die anderen zum Verderben vorbestimmt hat.


 
Lieber Hans-Peter und auch an die übrigen Autoren in diesem Forum,
 
ich habe mir auch schon seit längerer Zeit Gedanken gemacht über Sektenlehren, Irrlehren und falsche Lehren aus biblischer (göttlicher, prophetischer) Sicht.
 
Zunächst lesen wir in 1.Johannes 4,1-3: 1."Geliebte, glaubet nicht jedem Geist, sondern prüfet die Geister, ob sie von Gott sind! Denn es sind viele falsche Propheten hinausgegangen in die Welt.
2. Daran erkennet ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der bekennt: «Jesus ist der im Fleisch gekommene Christus», der ist von Gott;
3. und jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von welchem ihr gehört habt, daß er kommt; und jetzt schon ist er in der Welt.
 
Damit ist die Kreuzesbotschaft gemeint, die jedes Kind im Glauben erfassen kann. Es bedarf keiner hohen Intelligenz, keiner besonderen Klugheit. Gott, der Vater hat mit seiner Botschaft die einfachen und unmündigen Menschen besonders angesprochen und erwählt. Mt.11,25
 
Die Anforderungen Gottes durch Glauben gerettet zu werden sind bewußt sehr niedrig gehalten, damit möglichst viele Menschen, die die Kreuzesbotschaft hören, auch gerettet werden.
 
Im Gegensatz zu dir, lieber Hans-Peter und anderer Autoren bin ich zu der festen und tiefen Überzeugung gelangt, dass Endzeitenlehren welcher Art und welchen Inhaltes auch immer und sonstige Kirchenlehren, die rettende Liebe Jesu durch die Kreuzesbotschaft niemals auslöschen können.
 
Welche Endzeitvorstellungen Christen auch haben mögen, wenn sie der Kreuzesbotschaft glauben und damit ihre Sünden abgewaschen sind, dann sind sie gerettet.
 
Wäre das anders, so würde nach Kaiser Konstantin bis heute kaum jemand gerettet. Die Endzeitvorstellungen der Christen veränderten sich im Laufe der Jahrhunderte. Im 19. Jahrhundert wurden einige neue Vorstellungen entwickelt. 
 
Jesus Christus, als Prophet, sagt in Mt.25 dem Endzeitgleichnis der 10 Jungfrauen, dass sie alle, die Klugen, wie die Törichten eingeschlafen sind.  Um Mitternacht (d.h. am Ende der 2.Nachtwache; ) wird die ganze Christenheit durch dramatische Ereignisse (großes Geschrei) aufgeweckt.
 
In Psalm 90,4 lesen wir: "Denn tausend Jahre sind vor dir wie der gestrige Tag, der vergangen ist, und wie eine Nachtwache ;"
 
Bei Gott ist also auch eine Nachwache, wie tausend Jahre. Deshalb haben wir hier in diesem Gleichnis auch einen wichtigen zeitlichen Hinweis darauf, wann die Christenheit aufgeweckt wird. Es wird, wenn ich es richtig verstehe,  2000 Jahre nach Jesu Himmelfahrt sein, denn die Nacht begann nach seiner Himmelfahrt, denn Jesus Christus ist (war) das Licht der Welt.
 
Wenn wir die Sendschreiben kirchengeschichtlich (so sind sie auch ganz sicher zu verstehen) betrachten, dann leben wir heute in der Sardeszeit. Besser, am Ende der Sardeszeit, denn die Beschreibung des Propheten trifft unsere Zeit sehr gut. Schon bald wird Philadelphia beginnen.
 
Deshalb bin ich der tiefen Überzeugung, dass alle etablierten Endzeitvorstellungen der Christen falsch sind und korrigiert werden müssen und es auch werden.
 
Hier liegt auch der entscheidende Grund dafür, dass wir vorsichtig sein sollten in der Be-(Ver-) urteilung anderer christlicher Endzeitvorstellungen. Nicht um modern und tolerant zu sein, sondern weil Gottes Sicht und Gottes Gedanken anders sind als unsere Gedanken.
 
Das ist nicht einfach. Mir fällt das auch schwer. Wenn ich mit Zeugen Jehovas spreche und  mir erklärt wird, dass die Erde ewig bestehen bleiben wird. Natürlich nennt er dafür auch Bibelstellen. Ich breche dann i.d.R. das Gespräch ab und weise auf die Kreuzesbotschaft hin. Oft sind wir dann einig und ich sage ihnen dann, dass sie doch in diesem Sinne versuchen sollten Menschen zu erreichen. Leider verabschieden sie sich dann oft nur lächelnd.
 
Schade, ihnen geht es (so ist meine Erfahrung) wohl nur darum Menschen für die Zeugen Jehovas zu finden, anstatt Menschen zu Jesus zu führen. Trotzdem bekennen sie sich in ihren Schriften ausdrücklich zur Kreuzesbotschaft. Nach 1.Joh.4 sind sie deshalb, soweit sie der Kreuzesbotschaft glauben, aus Gott. Ich habe lange gebraucht, um das ein wenig zu verstehen.
 
Herzliche Grüße
Willy

Lieber Willy  
da die Links zu den Zeugen Jehovas.  
Zu Mt 25: haben wir uns zusammen schon mal unterredet 877  267   850  
Und da über mich:

 Info Website


Glaubens-
Grundsätze

Welche Versammlung?


Liebe Grüsse

Hans Peter


Lieber Willy,    16.07.04
 
das Kriterium ob ein Geist "aus Gott" ist, ist sehr einfach ...
Jesus ist der im Fleisch gekommene Christus/Sohn Gottes, der am Kreuz starb zur Vergebung der Sünden -> Johannes 4,2
 
Die Zeugen haben das mit dem Kreuz grad noch akzeptiert (obwohl sie schon mit  dem Marterpfahl etwas Eigenwilliges haben müssen)
 
Aber sie bestreiten dass Jesus aus Gott dem Vater hervorgegangen ist, dass er  Gottes Sohn und somit göttlich ist, denn sie behaupten er wäre das 1. Geschöpf  das Gott je geschaffen hat
 
Somit verleugnen die Zeugen Jehovas dass Jesus der im Fleisch gekommene Christus  ist -> Antichristlich
 
mfg

Chris     ==> Trinität


S.g.Br. Wepf,
 
das erste Ihrer Probleme scheint zu sein, dass Sie gar nicht richtig gelesen haben was ich schrieb. Ich habe Ihnen NICHT die Errettung abgesprochen, das stünde mir niemals zu, und ich bezweifle sie auch nicht.
 
Dieses aber - nämlich jemandem das Leben aus Gott ab zu sprechen - haben Sie getan in punkto Luther & Calvin. Ich bin mit Ihnen in der Beurteilung mancher Dinge - gerade wenn es um Antisemitismus, Prädestination etc. geht - durchaus in der Sache (!) einig. Aber Ihr Urteil geht über die Sache hinaus. Und das ist falsch und vor allem in dieser Art und Weise eines Bruders in Christus unwürdig. Ihre Worte sind nicht mit Salz, sondern mit Salzsäure gewürzt und führen in dieser Form nicht zu den Früchten des Glaubens wie z.B. Langmut, Geduld und Liebe.
 
Noch einmal: ich decke keinen Judenhass, keinen Mord oder sonstige Verbrechen. Aber ebenfalls noch einmal: ich halte Ihre Art des posthumen persönlichen Angriffs, des - nur Gott zustehenden - Urteilens über das Errettsein anderer Menschen, die Polemik die Ihre Äußerungen durchzieht für geistige und geistliche Brandstiftung. Nicht umsonst haben Sie in durchaus seriösen Mailinglisten Schreibverbot. In dieser Art werden Sie nur die auf Ihre Seite ziehen bzw. ´überzeugen´, die Ihnen ohnehin schon zustimmen. Unsichere aber werde durch Ihre Strategie eher abgeschreckt.
 
Ich wünsche Ihnen ein kleines Stück Milde & Besonnenheit
 
Rolf Stücher
 
Lieber Rolf Stücher

Gerne nehme  ich zur Kenntnis, dass Ihr Satz:

"Wer Luther mit Hitler gleichsetzt, und Calvin für das Äquivalent eines Mörders hält, hat allein aufgrund seines Hochmutes und der zutage tretenden Gesinnung das Attribut ´Bruder´ nicht verdient.

 -  nichts  mit meiner Wiedergeburt zu tun hat. Ich verstehe es dann immer noch immer noch so nicht recht, vielleicht weil ich vor 18 Jahren die exklusive Brüderbewegung als Bewegung verlassenen habe, -- soll ich veröffentlichen warum? .-- Aber ich schätze Ihre Ehrlichkeit hoch ein. (Keine Polemik meinerseits!)

 Betreffend HCL:  Meine Sprache ist gegenüber dem, wie Martin Luther mit solchen umgesprungen ist und so alles zusammen geschrieben hat, absolutes Gesäusel! Ich weiss auch,  Martin Luther mich hätte er ermorden lassen, weil ich öffentlich eintrete, dass wiedergeborene Christen sich taufen lassen sollen. Dann hätte er mich verfolgt, weil ich öffentlich für Israeliten, Bauern und Jenische eintrete.  Dann würde er mit mir was machen, weil ich gegen Scheidung und Wiederverheiratung predige?  (Ist mir egal welcher König Ehebruch treibt, ich bin kein Heuchler wie Martin Luther)
Dann würde er mit mir was gemacht haben, wenn ich Ihn der Androhung der Hurerei seiner eigene  Ehefrau gegenüber überführt hätte?
Als Schweizer lass ich mal den Disput mit Zwingli ausser acht, habe aber alles gelesen...!  und was er so Erasmus geschrieben hat, das war dann sehr christlich?  (ist übrigens auf dieser Website!)  Er hat ja dann angeblich den TR, welchen? von Erasmus benützt,  um das neue Testament zu "übersetzen." Ich muss dies ja glauben, obwohl Heussi belegt hat, dass Luther, der ja Lateinisch lesen konnte aus der Vulgata in 75!! Tagen,  1512 dass NT übersetzt hat. Das mit der Vulgata kann ich eigentlich noch glauben, denn Erasmus hat er ja verachtet und das Wort "Ostern" ( heidnische Verballhornung,)  hat er bestimmt nicht aus dem TR....  (Jetzt wird mich Dr. Michael Bolsinger aber endgültig.....)

zu:
"
seriösen Mailinglisten Schreibverbot"

Ja das stimmt. Ich hatte mich einer Frau gegenüber in der Wortwahl vergriffen und Sie auch um Entschuldigung gebeten. Diese Frau hat mir dann auch sofort vergeben, aber die Brüder der Apollos Mailingliste haben mich, was ihr gute Recht ist,- gesperrt. (Lesen darf ich immer noch, da bin ich froh drüber) Ich habe momentan 105 noch nicht veröffentlichte Fragen für - Forum, habe also genug selbst zu tun.
 Übrigens, weshalb gibt es eine Apollos Mailingliste? ==>  Weil der Gründer der Apollos Mailingliste von der Tychikus Mailingliste ausgeschlossen wurde. Ich war der erste "Bruder", tschuldigung für den Ausdruck, der sich einen Dreck um diese Ausschliesserei  kümmerte und mich auf beiden Mailinglisten beteiligt habe. Das nur etwas zur Erhellung des Sachverhaltes. Der jetzige Mailinglisteninhaber von Apollos hat auf  "seiner" Webseite nun Irrlehrern wie Weremchuk,  die Israel und damit auch den Herrn Jesus verleugnen eine Plattform gegeben.  Warum bin ich schon wieder von Apollos auf die Strafbank versetzt  worden?
 

Zu   "Unsichere aber werde durch Ihre Strategie eher abgeschreckt. "

Lieber Bruder Stücher,  ich weiss nicht ob man das, was ich mache eine Strategie nennen kann. Aber nur ein Beispiel. Ich dufte heute einen unserer wichtigsten Rohstofflieferanten zu einem technischen Gespräch begrüssen.  Das Gespräch kam beim Kaffe dann irgendwie auf den Glauben und in diesem Gespräch durfte ich Jesus Christus als meinen Herrn und Heiland bezeugen. Dann nahm das Gespräch von Ihm aus die Wendung auf diese österreichschen Porno-Priester und auf Luther. Ich bezeugte Ihm,  dass ich weder Lutheraner noch römisch Katholische oder "Zeuge Jehova" sei, gar keine Gruppe angehöre sondern einfach mit anderen Wiedergeborenen den Herrn Jesus anbete und Ihn allein bezeuge. Beim Luther hat Er dann insistiert und ich kam einmal mehr Recht. Die Weltmenschen wissen nämlich wie Sie! dass Luther ein Verbrecher war!  Man muss nicht Angst haben, Sünde als Sünde zu deklarieren!  So bekam dieser Besucher ein gewisses Vertrauen, dass ich nicht ein religiöser Tipp bin, sondern ein wiedergeborenen Mensch.  Dieser Mann hat mir versprochen, auf die Webseite zu gehen, da findet er die Bibel:  NT      AT  , das  Evangelium und er hatte bestimmt nicht den Eindruck,  dass ich mit dem Wind rede. Ich hoffe, der Herr Jesus gibt mir weiterhin die Kraft die Liebe zur Wahrheit, die Besonnenheit und den Mut, denn von mir aus könnte ich die ganze Website neben all der Arbeit und anderer Diensten  sicherlich nicht bewältigen.
 IHM meinem Herrn und Heiland, JESUS CHRISTUS ist allein sei alle Ehre

In IHM
Hans Peter    20.07.04 ==>
1574  Die leeren Brüderversammlungen A = 19.07.04 Antwort an Rolf Stücher