Home       Bibelkreis.ch

 

Frage: 1582

Lieber Hans Peter,

eine Schwester trat mit folgender "Sache" an mich heran und ich finde keine
Antwort darauf. Ich möchte es kurz schildern.
Ein Kind von ihr, spielt desöfteren mit anderen Kindern, die von Ungläubigen
sind. Diese Ungläubigen Eltern legen ihren Kindern desöfteren Mandalas zum
ausmalen hin. Die Mutter der Ungläubigen hat wohl auch mit Buddhismus zu
tun.
Durch das gemeinsame Spielen ist zwangsläufig auch das Kind meiner Schwester
davon betroffen. Das Kind der Schwester glaubt noch nicht. Es macht ihrem
Kind Spaß, die Mandalas auszumalen, sie würde das aber lassen, wenn die
Mutter das nicht wollte. Wie geht man hier weise vor? Wir wissen, welchen
Hintergrund Mandalas haben...

Gruß
Michael

..\themen\phantas.htm

Weiteres folgt in ca.  7d.

Liebe Grüsse

HP


30.12.04
Lieber Hans-Peter,

durch Zufall bin ich auf Frage 1582 zum Thema Mandalas von Michael gestoßen. Meine Empfehlung ist, die Ausführungen von Prof. Dr. Reinhard Franzke „Esoterik in der Schule“ auf der Webseite der KfG (http://www.kfg.org/de/material/mp3.htm), Herbstkonferenz 2001, MP3 Bonus, herunter zu laden sowie ggf. seine Bücher – z,B. Okkultismus in der Schule – zu diesem Thema zu besorgen.

Für meine Familie war dies bereits vor Jahren ein „Augenöffner“ gewesen.

In IHM

Wolfgang

 

Lieber Wolfgang

Ich kann dies nur bestätigen. Mit  der ganzen Problematik hat sich auch Eberhart Ginter  auseinandergesetzt, dessen Beiträge sich wirklich auch  lohnen,  um sie durchzuackern

In IHM
Hans Peter