Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1584

Weiter schreibst du: …„aber der Glaube versteht, dass Gott der Vater,  Gott der Sohn,  Gott der Heilige Geist,  eine,  (achad) Person ist.

Woher hast du das bitte, mein lieber Freund?        

Wo sagt die Dreieinigkeitslehre, dass die drei göttliche Personen, eine Person wären? (geschweige von den Aussagen der Bibel dazu)?  ;-)

Das würde ich bitte auch noch gerne erfahren… (Danke)

Jurek


Lieber Jurek

Die Dreieinigkeitlehre lehrt, dass Gott "ein" ist. Das siehst Du zum Beispiel sehr schön in

5Mo 6,4 Höre Israel: Jehova, unser Gott, ist ein einziger Jehova! {d.h. einzig und allein derjenige, welchem der Name Jehova zukommt. (Vergl. Sach. 14,9)}

Das Wort "einziger" = achad mein "in sich selbst "ein" und das Wort Elohim, meint Gott in der Mhz-  Bildung, "im" =drei und mehr.

Du siehst dies auch schön, in den 13 Eigenschaften des Herrn Jesus in Offenbarung Kp 1

In Jesus Christus, dem ewigen Gott!
Hans Peter

 

 

Christus ist Gott.

Als Jahwe. Jes 40,3; Mt 3,3.

Als Jahwe der Herrlichkeit. Ps 24,7.10;

1Kor 2,8; Jak 2,1.

Als Jahwe, unsere Gerechtigkeit. Jer

23,5.6; 1Kor 1,30.

Als Jahwe über allem. Ps 97,9; Joh 3,31.

Als Jahwe, der Erste und der Letzte. Jes

44,6; Offb 1,17; Jes 48,12-16; Offb 22,13.

Als Jahwes Nächster und ihm gleich.

Sach 13,7; Phil 2,6.

Als Jahwe der Heerscharen. Jes 6,1-3; Joh

12,41; Jes 8,13.14; 1Pt 2,8.

Als Jahwe, der Hirte. Jes 40,11; Hebr

13,20.

Als Jahwe, zu dessen Ehe alles geschaffen

wurde. Spr 16,4; Kol 1,16.

Als Jahwe, der Bote des Bundes. Mal 3,1;

Mk 1,2; Lk 2,27.

Angerufen als Jahwe. Joel 3,5; Apg 2,21;

1Kor 1,2.

Als ewiger Gott und Schöpfer. Ps 102,25-

27; Hebr 1,8.10-12.

Als der mächtige Gott. Jes 9,5.

Als der große Gott und Heiland. Hos 1,7;

Tit 2,13.

Als Gott über alles. Ps 45,7.8; Röm 9,5.

Als der wahre Gott. Jer 10,10; 1Joh 5,20.

Als Gott, das Wort. Joh 1,1.

Als Gott, der Richter. Pred 12,14; 1Kor

4,5; 2Kor 5,10; 2Tim 4,1.

Als Immanuel. Jes 7,14; Mt 1,23.

Als König der Könige und Herr der Herren.

Dan 10,17; Offb 1,5; 17,14.

Als der Heilige. 1Sam 2,2; Apg 3,14.

Als der Herr vom Himmel. 1Kor 15,47.

Als Herr des Sabbats. 1Mo 2,3; Mt 12,8.

Als Herr über alle. Apg 10,36; Röm 10,11-

13.

Als Sohn Gottes. Mt 26,63-67.

Als der eingeborene Sohn des Vaters. Joh

1,14.18; 3,16.18; 1Joh 4,9.

Sein Blut wird Blut Gottes genannt. Apg

20,28.

Als eins mit dem Vater. Joh 10,30.38;

12,45; 14,7-10; 17,10.

Als der, der den Heiligen Geist sendet,

und darin dem Vater gleich ist. Joh

14,16; 15,26.

Als gleicher Ehre würdig wie der Vater.

Joh 5,23.

Als Eigentümer aller Dinge und darin

dem Vater gleich. Joh 16,15.

Als der, der dem Gesetz des Sabbats

nicht unterworfen und darin dem

Vater gleich ist. Joh 5,17.

Als Quelle der Gnade und darin dem Vater

gleich. 1Th 3,11; 2Th 2,16.17.

Als unerforschlich und darin dem Vater

gleich. Spr 30,4; Mt 11,27.

Als Schöpfer aller Dinge. Jes 40,28; Joh

1,3; Kol 1,16; Hebr 1,2.

Als Erhalter und Bewahrer aller Dinge.

Neh 9,6; Kol 1,17; Hebr 1,3.

Als der, in dem die ganze Fülle der Gottheit

wohnt. Kol 2,9; Hebr 1,3.

Als der, der die Toten auferweckt. Joh

5,21; 6,40.54.

Als der, der selber von den Toten erstanden

ist. Joh 2,19.21; 10,18.

Als der Ewige. Jes 9,5; Mi 5,1; Joh 1,1; Kol

1,17; Hebr 1,8-10; Offb 1,8.

Als allgegenwärtig. Mt 18,20; 28,20; Joh

3,13.

Als allmächtig. Ps 45,4; Phil 3,21; Offb 1,8.

Als allwissend. Joh 16,30; 21,17.

Als der, der die Gedanken der Herzen

kennt. 1Kö 8,39; Lk 5,22; Hes 11,5; Joh

2,24.25; Offb 2,23.

Als unveränderlich. Mal 3,6; Hebr 1,12;

13,8.

Als der, der die Macht hat, Sünden zu

vergeben. Kol 3,13; Mk 2,7.10.

Als der, welcher der Gemeinde Hirten

gibt. Jer 3,15; Eph 4,11-13.

Als Bräutigam der Gemeinde. Jes 54,5;

Eph 5,25-32; Jes 62,5; Offb 21,2.9.

Als Gegenstand göttlicher Anbetung.

Apg 7,59; 2Kor 12,8.9; Hebr 1,6; Offb

5,12.

Als Inhalt des Glaubens. Ps 2,12; 1Pt 2,6;

Jer 17,5.7; Joh 14,1.

Als Gott erlöst und reinigt er die Gemeinde

für sich selbst. Offb 5,9; Tit

2,14.

Als Gott stellt er sich die Gemeinde sich

selbst dar. Eph 5,27; Jud 1,24.25.

Die Gläubigen leben für ihn als ihrem

Gott. Röm 6,11; Gal 2,19; 2Kor 5,15.

Anerkannt durch die Apostel. Joh 20,28.

Anerkannt durch die alttestamentlichen

Gläubigen. 1Mo 17,1; 48,15.16; 32,24-

30; Hos 12,4-5; Ri 6,22-24; 13,21.22; Hi


 

29.07.04

Lieber Hans Peter

 

Ja, auch die Bibel lehrt, dass GOTT einer ist!

Aber sie lehrt nicht, dass ER der Dreieiner ist!? ;-)

 

Zur den Bibelstellen könnten wir noch gelegentlich genauer kommen, wenn du möchtest.                  

Derzeit aber viel zu umfangreich!  Vielleicht die wesentlichsten daraus…, sobald auch mir die Zeit erlaubt!

Bin zwar jetzt arbeitslos …, aber auch viel unterwegs und mit vielen Sachen beschäftigt…

Und vom PC (aus gesundheitlichen Gründen), kann ich auch nicht lange sitzen. :-(  / :-) (?)

 

In  Christus Jesus, dem SOHN GOTTES

Jurek