Home       Bibelkreis.ch

         1741  Geöffnete  Augen  (über das Medium Lorber)

Frage: 1681      Lorber

 
Hallo,
 
Leider bin ich etwas traurig, was so manche Artikel bzw. Ausführungen über die Neuoffenbarungen durch Lorber hier, teilweise von Dir und anderen wiedergegeben wird.
 
Bevor Du jetzt vorschnell urteilst, und mich eventuell als Anhänger eines von Lorber falschen Jesusbild abstempelst, möchte ich mal wirklich erfahren, warum Du auf die Idee kommst, es könne auf keinen Fall von Jesus inspiriert sein und das die Bibel abgeschlossen ist.
 
Dafür möchte ich Dir einen Hinweis des Neuen Testamentes geben: (Johannes)
 
Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht ertragen.
 13 Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.
14
Er wird mich verherrlichen; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen.
15
Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich gesagt: Er wird's von dem Meinen nehmen und euch verkündigen.
 
Da 1. Gott nie abgeschlossen sein kann und wird, und es noch unendlich viele Dinge gibt, die Gott als liebender Vater seinen Kindern doch offenbaren möchte, sodass sie ihn besser kennenlernen, kann es doch nicht wirklich sein, dass er nicht gerade in der Zeit, wo der Glauben schon gar nicht mehr oder wenig vorhanden ist, uns da einfach im Stich lässt.
 
Sicherlich gibt es viele falsche Propheten, aber durchaus auch richtige.
 
Ich weiss nicht, ob du die Werke kennst, aber ich kann kein Gegenteiliges, falsches Jesusbild entdecken, und auch widerspricht sich gar nichts mit der Bibel.
 
Und so du sie nicht kennst, so empfehle ich Dir, nach dem Motto; Prüfet alles und das Gute behaltet" durchliest, und nicht gleich kategorisch ablehnst.
Es wird ausdrücklich hingewiesen, das nicht Lesen und Wissen allein selig macht, sondern nur der lebende, werktätige Glaube an Gott und die Liebe zum Nächsten.
Dann wird unteranderem darauf hingewiesen, das eben gerade in der röm. katholischen Kirche so viel Falsches sich eingeschlichen hat, wie man auch jüngst in verschiedenen Berichten (St. Pölten) sehen kann.
Wozu Marienverehrung, wozu Anbetung und Kreuzzeichen vor einem Holzkreuze udgl.? Nun, wenn Du wahrhaft ein Christ bist, woran ich nicht zu urteilen berechtig bin, vor allem, weil ich selbst vor meiner Türe mal kehren sollte, solltest Du dennoch den wahren Schriftgeber doch erkennen.
Nun will ich aber damit nicht sagen, nur wer Lorber liest ist gerettet, oh das sei mir ferne!
 
Und ausserdem fühle ich mich nicht als so genannter  Lorberianer, obschon ich die Schriften kenne und Schätze, sondern fühle mich als Anhänger Jesus Christus.
 
Wozu aber eine falsche Einstellung und Auslegung sogar einer Bibel führt, kann man doch von der Vergangenheit und auch der Gegenwart deutlich erkennen, obwohl sie doch Gottes Wort beinhaltet.
 
Christ und Christ ist ein hoher Unterschied, ja sogar Busch bezeichnet sich als glaube ich wiedergeborenen Christen, er bediente sich ja sogar des göttlichen Ausspruches;: Wer nicht für uns ist, der ist gegen uns," .
 
Nun ist es aber nicht meine Aufgabe, zu richten und verurteilen, vor allem weil es ja heisst, Richte nicht, damit du nicht gerichtet wirst.
 
Es ist zwar ohnehin besser, wenig zu lesen, und demnach gleich zu handeln, als viel zu lesen, und wenig Handlungen nach dem göttlichen Willen zu vollbringen.
 
Zusammenfassend finde ich es eben traurig, das eben das Urteil gefällt wird, alles ausser der Bibel ist falsch. Die Annahme, das es eben, wenn Propheten jetzt auftreten könnten, das alle falsch seien, na ja, das wäre wohl zu schnell geurteilt.
Kennst Du Gottes Wege, weisst Du was er und mit wem er es vorhat? Heisst es nicht, Gottes Wege sind unergründlich, und nur der kennt seine Wege, dem er es offenbaren will?
 
Es gibt ja auch unterschiedliche Versionen von Bibeln, wobei aber dennoch der Grundgedanke, also die Lehre rein enthalten ist.
 
Was sagte man selbst zu Jesus, als er Dämonen austrieb?
Und wie wurden Propheten allgemein in der Bibel von Menschen aufgenommen?
 
Und wenn es schon von jemand so kritisch beleuchtet wird, in dem er ein Buch schreibt;: Durch Jenseitswissen zum Heil?" so frage ich auch: Durch Bibelstudium/wissen zum Heil?
 
Also dieses solltest Du mit Gottergebenen Herzen überdenken, so ich mich aber dennoch irre, kannst Du mich ja auf Fehler aufmerksam machen.
 
Ich bitte Dich, dies nicht als Besserwisserei und Verfechter einer Lehre anzusehen, es sollte nur ein wahrer Denkanstoss sein, und solltest Du Dich irgendwie durch diese Mail belästigt fühlen, dann bitte ich um Vergebung.
 
Es gibt nur einen Gott und der wurde in Jesus Christus Mensch!
 

FW


Lieber FW

Dein Brief ist sehr lieb geschrieben, das ist schön. Trotzdem werde ich mich nicht allzu viel mit den Mondmenschen Lorbers und den Lebewesen auf dem Sarturn und der ideenreiche  Briefwechsels Jesus (welchen Jesus muss man sich  bei Lorber immer im Hinterkopf  fragen) mit Abgarus usw befassen..  Ob Lorber, der Schreibautomat besessen war,  kenn ich nicht beurteilen. Aber wer nach eigener Darstellung durchs "innere Wort diktiert wurde"   muss sich an dem Worte Gottes messen. Nun meinen ja  Lorberanhänger,  dass die Worte Gottes der Bibel kongruent sind mit den Worten Lorbers, dann sind sie so sinnlos wir irgendetwas, denn wozu sollte es diese Worte Lorbers dann geben? Da Aber Lorber nach seinen Aussagen durch Kontakt mit Ausserirdischen und Verstorbenen hatte, war er natürlich völlig finsteren Mächten ausgeliefert.

Nun zu Deinen Hinweisen aus dem Johannes Evangelium:   Hast Du das persönliche Fürwort in Vers 13 beachtet?

Bis dann
Hans Peter


Hallo lieber Hans Peter,
 
nun, ich kann mir schon ungefähr vorstellen, was Deine Frage ausdrücken will.
 
Vers 13 würde bedeuten, das wir alle, den Geist der Wahrheit haben sollten, und er uns in die ganze Wahrheit leiten solle. Aber da kommt es schon: Wahrlich geht dies nur, sofern man im Geiste wiedergeboren ist. Dann erst kann man die Dinge der Schöpfung richtig begreifen.
Wieviele aber, gibt es, die sich als wiedergeborene betrachten können? Zumindest ich kann es von mir sagen, dass ich es sicher nicht bin, was aber dennoch deshalb nicht heissen soll, dass man mit dem Herzen lesen kann.
 
Aber ich möchte jetzt kein Streitgespräch über richtige und falsche Propheten anfangen. Dennoch meine ich, ja fühle ich, das Jesus, der LEBENDIGE Gott, uns sicher nicht im Stich lässt. Und wie Du weisst, gibt es da vieles, das verschiedenfach ausgelegt, falsch übersetzt wurde (BIBEL), und misstände in der Kirche usw.
Wer weiss eben schon, welchen Weg Gott einschlägt, und wer kann ihm vorschreiben, dass er sich zukünftig nicht mehr irgendwelche Menschen nach seinem Herzen aussucht, um sich zu offenbaren? Also, als Gläubiger Mensch meine ich sehr wohl. Natürlich gibt es sehr viele falsche Propheten, vor dem ausdrücklich gewarnt wird.
 
Und es haben sich sehr viele Dinge bis jetzt erfüllt, wovon Lorber selbst nichts wissen konnte, da die Dinge damals noch nicht durch Wissenschaft entdeckt wurde. Wer, wenn nicht Gottes Weisheit vermag ihm so was zu sagen?
Sicherlich wäre es auch möglich, das es ein anderer Geist gewesen wäre, aber alleine die ganze Offenbarung lässt das Liebende Herz den wahren Geber der Schrift nicht verkennen, und es strahlt alles, so wie die Schriften der wahren Propheten alle strahlten.
 
Irgendwo, ich weiss nicht mehr genau, steht geschrieben, das, wer einen echten Propheten missachtet, dies nicht gut ist. Kann mich leider nicht mehr auf den Wortlaut erinnern.
 
Aber, wenn Gott der liebe Vater lebt, und das tut er gewiss, warum sollte er dann seine Kinder im Stich lassen, wo ja so viel Unkraut aufgeschossen ist, das es, so es möglich wäre, selbst die Auserwählten verführt würden.
 
Die schreibt ein mehr schlechter, als rechter Knecht des einen lebendigen Gottes.
 
Dennoch ist es wichtig, seine Gebote mit Liebe zu erfüllen, aber da sage ich dir nichts neues.
 
Ich danke Dir, dass Du Dir die Mühe genommen hast, so schnell zu antworten.
 
Sollte nicht ein Volk seinen Gott befragen, wenn es irgendetwas unklares gibt?
 
Ich bitte Gott durch Jesus Christus, welches ist sein Wort, welches Fleisch geworden ist, er möge Dir die rechte Erkenntnis zuteil werden lassen. Nur er kennt die einzige Wahrheit, da er selbst die Wahrheit!
 
Gottes Segen für Dich!!
 
lg Fritz

Lieber Fritz

Ich danke Dir für die Antwort!

Ich dachte bei:

Joh 16,13 Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, gekommen ist, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus {W. von} sich selbst reden, sondern was irgend er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen.

daran, dass der Herr Jesus hier zu den 11 Aposteln gesprochen hat. Und zu Ihnen kam der Heilige Geist um Ihnen  durch Inspiration die ganze Wahrheit der christlichen Lehre  nach der Auferstehung und der Himmelfahrt des Herrn zu verkündigen. Also der Heilige Geist hat nicht uns  und  keinen  von uns verbalinspiriert, sondern die  Apostel.

 

Hast Du an diesen Vers gedacht?

5Mo 18,20 Doch der Prophet, der sich vermessen wird, in meinem Namen ein Wort zu reden, das ich ihm nicht geboten habe zu reden, oder der im Namen anderer Götter reden wird: Selbiger Prophet soll sterben.

Ja das stimmt Lorber wäre unter Gesetz im AT _ Bunde, wenn er ein Israelite gewesen wäre, nach dem Gesetz getötet worden. Er hat sich Geistern geöffnet mit Toten Kontakt aufgenommen und Dinge Prophezeit,  (Mondmenschen)  die nicht eingetroffen sind....

Zu "

Dann wird unteranderem darauf hingewiesen, das eben gerade in der röm. katholischen Kirche so viel Falsches sich eingeschlichen hat, wie man auch jüngst in verschiedenen Berichten (St. Pölten) sehen kann.
Wozu Marienverehrung, wozu Anbetung und Kreuzzeichen vor einem Holzkreuze udgl.?

Lieber Fritz,  ich habe, da ich ja durch Glaube an den Herrn Jesus Christus wiedergeboren wurde nichts  mit diesen von dir da aufgezählten heidnischen Dinge zu tun.

ZU " sondern fühle mich als Anhänger Jesus Christus."   Das Gefühl kann täuschen. Wie wurdest Du errettet?

Liebe Grüsse

Hans Peter                 Lorber


 
20.09.04  
 
Lieber Fritz
 
Was mich freut, ist dein Hinweisen auf Jesus Christus.
Zu Jesus Christus kann man auf vielerlei Art und Weise finden.
Es genügt ein Wort Gottes, welches man im Glauben, als von Gott gegeben annimmt.
Hierbei spielen Personen keine Rolle, denn man erkennt in diesen Wort Gottes, Gott selber.
So kann jemand auch nur in der Bibel lesen um an Jesus Christus zu
glauben und bedarf daher keines Menschen Mund oder Hand. Theoretisch angenommen, es findet ein armer Mensch
eine Bibel auf den Müllplatz, welche ein gottloser Mensch weggeworfen hat und kommt dadurch zum Glauben an
den Herrn Jesus, so wird er auch nicht den Müllplatz oder den Gottlosen als den Wegweiser für sein
Leben weiterempfehlen, sondern Gott selber. Daher sind Umstände und Personen manchmal total unwichtig,
wie aber auch manchmal sehr hilfreich, um das eine Ziel zu finden - Gott selbst - .
 
Wie aber werde ich von meinem Sünden errettet?
..\brunoob\errettu.htm
 
1Kor 13,8 Die Liebe vergeht nimmer; seien es aber Prophezeiungen, sie werden weggetan werden; seien es Sprachen, sie werden aufhören; sei es Erkenntnis, sie wird weggetan werden.
 
Die Prophezeiungen bzw. Propheten über die wir uns Gedanken machen sollen stehen im Wort Gottes.
Das Wort Gottes soll uns auferbauen zum Dienst. Und dazu ist das Wort Gottes vollkommen.
 
Kol 2,6 Wie ihr nun den Christus Jesus, den Herrn, empfangen habt, so wandelt in ihm,
Kol 2,7 gewurzelt und auferbaut in ihm und befestigt {W. auferbaut werdend... befestigt werdend} in dem Glauben,
so wie ihr gelehrt worden seid, überströmend in demselben mit Danksagung.
 
Um den Herrn Jesus zu empfangen bedarf es überhaupt keiner Prophetie außerhalb des Wortes Gottes!
Sein Wort ALLEINE reicht.
Denn erst dann, wenn wir den Geist Christi empfangen haben, so sind wir, je nachdem wir verwurzelt und
auferbaut sind in IHM, auch erst in der Lage zu prüfen. Aber nicht umgekehrt.
 
1Thes 5,21 prüfet aber alles. Das Gute behaltet, ..
Dies ist an eine Gemeinde gerichtet mit gewissen Voraussetzungen und dazu solltest du den ganzen Brief lesen.
 
Wenn Lorber ein Christ wäre, so würde er die Menschen auf die Notwendigkeit des Glaubens an Jesus 
Christus hinweisen, so wie es im Wort Gottes steht, anstatt wilde Spekulationen anzustellen, welche 
Menschen nur durcheinander bringen, weil sie eben nicht von Gott stammen.
Gott lügt nicht.
 
Ein paar ganz offensichtlich falsche Angaben:
 
Nr Thema Datum der Vorhersage durch J.Lorber Datum der Entdeckung durch die Wissenschaft Wieviele Jahre vorher vorher-gesagt:
1 Entdeckung des Planeten Neptun 24. Oktober 1842

*1

23. September 1846

*2

4
 
http://www.sternwelten.at/ar_entdeckung_neptun.shtml
 
Ebenfalls lustig ist, daß Gallileo Neptun in einer handgezeichneten Himmelskarte eingezeichnet hatte.
Somit hatte er diesen, ohne ihn als Planeten zu identifizieren, bereits im Dezember 1612 beobachtet.
 
2 Ungefähr 12 Milliarden Kometen umkreisen unsere Sonne 8 August 1842

 

*3

Nach 1924 von J.H.Ooort vermutet

*13

82
 
http://www.astronomia.de/index.htm?http://www.astronomia.de/sonne.htm
 
Herkunft der Kometen
Kometen sind, ähnlich wie Asteroiden und Meteoroiden , Überreste der Planetenentstehung .
Man vermutet eine bis zu 40.000 - 150.000 AE in den interstellaren Raum hinausreichende, sogenannte Oortsche Wolke.
Dort könnten sich hunderte von Milliarden Kometen (bzw. nur deren Kerne) ruhen.
 
13 Frieden durch atomare Abschreckung vor 1864

*22

6.August 1945 Hiroschima 81
 
Kein Friede trotz Zunahme von Abschreckung.
 
Wie kamen denn die Menschen vor Lorber zum Glauben an Jesus Christus?
Dann wirst du bemerken, daß es seiner X - Prophetien überhaupt nicht bedurfte, sowie aller
Propheten welche nach der Apostellehre zur Zeit der Gemeinde noch kommen.

Kurt R.
 
 
 
 
Lieber Hans Peter,
wohl hast Du sicher in manchen Dingen recht und um diese Diskussionen nicht endlos fortzuführen, werde ich nur mehr ein paar kurze Worte dazu kundtun. Das wichtigste ist und bleibt, so wie du es sicherlich schon länger als ich erkannt hast, Jesus Christus, der einzige wahre Gott.
 
Und es bedarf wohlgemerkt nicht einmal der dicken Bibel, um zu Jesus zu gelangen, es würde reichen, wenn jemand es einen wahr vorlebt, und einen den richtigen Weg zeigt,
und somit ein lebendes Beispiel ist.
 
Nun, ist die Bibel nicht auch voll von Propheten?
Jeder wahre, von gotterwählte Prophet, hat verschiedene Aufgaben zu erfüllen, das eben nur der Herr weiss, und der, dem er es auch offenbaren will.
 
Wozu dann eigentlich eine Offenbarung des Johannes, nach Jesus? Wie verschieden da die Auslegungen sind, das brauch ich wohl nicht zu erwähnen, das diese Offenbarungen eben so versiegelt, das nur wiedergeborene in Jesus dies zu verstehen vermögen.
 
Jesus erwähnte in seinem irdischen Leben die Endzeit, in der wir uns, so glaube ich, schon längere Zeit befinden, und nun die Zeit der Sichtung vorgeht.
 
Da wir aber heute, erstens durch viele Erfindungen, und zweitens durch den Heiligen Geist, den wir empfangen können, so wir nach der Lehre Jesu leben, viel mehr zu fassen imstande sind, als die Jünger und auch die Menschen zur damaligen Zeit, so kann es durchaus möglich sein, das er seine gesamte Lehre, die Natur und somanches in leicht verständlicher Sprache dem Menschen zubringen will, da so manche sich an den Bildern der Bibel eben stossen.
Warum sollte er dies seinen Kindern verbergen? Ein weiterer Grund wäre denn auch, zu zeigen, dass eben die Wissenschaft wohl viel erkannt hat, dennoch nur das äussere, nie aber das innwendige zu erkennen imstande ist, und somit, sich als Gott dünkend, zu sagen pflegt: Wir sind Gott, und sonst gibt es keinen mehr.
 
Und Lorber kann jetzt auf Erden kein Christ mehr sein, da er, was ich wohl glaube, sicher bei Jesus ist.
 
Nun meine ich, wohl in diesen Schriften gelesen zu haben, das er, bzw. das Jesus auf die Notwendigkeit des wahren,tätigen Glaubens hingewiesen hat, und dies mehrmals, und das die Welt nicht das ist, was sie zu sein scheint.
 
Nun, was den Neptun angeht : http://www.astronews.com/news/artikel/2003/05/0305-017.shtml
Es mag schon sein, das Gallileo ihn schon früher gefunden hat-
aber was steht da in diesem, deinen Link:
"Nun gelangen wir endlich zum Held dieser Historie: Der französische Mathematiker Urban Jean Joseph Leverrier (siehe Postmarke) machte sich an die Berechnung und veröffentlichte seine Ergebnisse. Aufgrund seiner Berechnung gelang es Johann Gottfried Galle (siehe Portrait) am 23 September 1846 Neptun zu finden. Dieser Direktor der Berliner Sternwarte (siehe unten) hatte am selben Abend nach Erhalt des Briefes von Urban Leverrier mit der Beobachtung begonnen. Neptun war ganz in der Nähe der von Leverrier angegebenen Position aufgefunden worden. Es hatte nicht ganz eine Stunde des Suchens erfordert."

Somit hätten wir auch dieses.

Was den Frieden durch atomare Abschreckung anbelangt, so ist dies auch eine belegte Tatsache, obschon es natürlich keinen Frieden jetzt gibt.

Du schreibst:
Um den Herrn Jesus zu empfangen bedarf es überhaupt keiner Prophetie außerhalb des Wortes Gottes!
Völlig richtig, ausserhalb des Wortes bedarf es keiner Prophetie, aber was ist, wenn doch Gottes Wort innerhalb dieser Werke besteht, und keineswegs irgendein Gesetz, Gebot aufgehoben wird?
 
Ich möchte dich nur liebevoll darauf hinweisen, das eben Atheisten leider genau das gleiche mit der Bibel machen, wie so viele mit den Neuoffenbarungen, sie verwerfen sie allsamt.
 
Stell Dir vor, es gibt eben wirklich Suchende, die an Gott zweifeln ihn nicht hören können oder wollen. Und so jemand von der Bibel spricht, so verneinen sie diese und meinen, es sei ja nur ein von Menschen geschriebenes Wort udgl.
 
Und so lesen sie das Wort, geschrieben durch Lorber, und kommen somit dem Glauben näher. Zwar nicht alle, aber viele. Was ist daran so verwerflich, so sie dann nach Gottes Willen zu handeln imstande sind?
Die Tiefe dieser Anschauungen, die Weisheit, und die Liebe, die daraus sprüht, ja wer ausser Gott vermag dies zu bewirken, welcher noch niedriger Geist?
 
Und Paralell dazu kann ich nur erwidern, obwohl schon zwischen Jesus und einem Propheten ein Unterschied liegt: Für was haben sie Jesu nicht alles gehalten, und halten sie ihn jetzt, was mit den Propheten, die nur allein für Gott eiferten, wie sehr wurden diese aufgenommen?
 
Und ich meine, das es nicht sosehr um ein "Durch Jenseitswissen zum Heile" geht, sondern vielmehr darum, das man den lieben Himmelsvater besser zu erkennen vermag, und dadurch seine Ziele auch besser zu verstehen vermag.
Stell dir einen irdischen Vater vor, wenn seine Kinder klein sind und noch wenig verstehen, wird er ihnen wohl kaum in alle seine Geheimnisse einweihen. Nun aber, wenn die Kinder grösser, reifer und Aufnahmefähiger sind, so wird er ihnen den schon mehr über das Leben erzählen. Und die den Vater lieben, sagen zwar auch, das alles hätte man nicht gebraucht, denn wir haben ihn auch so sehr lieb. Dennoch sind wir ihm überaus dankbar, das er uns ihn so vieles, das wir jetzt besser verstehen, und den Vater dadurch noch mehr lieben können, gelehrt. hat. Wenn dies eben für einen Menschen gilt, warum nicht auch und gerade für den, der die Liebe, die Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und das Leben selbst ist? Wäre dieser wohl der, der er ist, wenn er uns mit den, zwar auch reichenden, aber dennoch für manche schwer begreifbaren Bibelworten alleine lässt, und nicht uns, die wir seine Kinder sein sollen, ihn seine Geheimnisse des Lebens einweiht, wenn auch nur so viel, wie wir zu fassen imstande sind? Denn so wertvoll dies auch für viele sein mag, es ist nur ein Tropfen auf dem heissen Stein, und Gott hat vielmehr zu sagen.
 
 
 
Wie kamen Leute vor Lorber zum Glauben? Die Geschichte zeigt es, wie sehr sich so manche in Verirrungen befanden, von denen sie wohl schwer zu befreien waren.
Das es dennoch auch echte Nachfolger gab, sei dahingestellt, aber der Grossteils damals unterlag eben einer Irrlehre, so wie auch heute teilweise noch, aber nur wenige mehr hängen daran.
 
Verzeihe mir diesen nachfolgenden Satz, aber ich glaube, du willst da schon Jesus vorschreiben, wie und wann er mit wem handelt.
Sind nicht Gottes Wege unergründlich?
 
So du ein wenig über mein Einsetzen für den Propheten Lorber, in dem ich Gottes Wort gleich der Bibel verspüre, verärgert seist, so segne ich dich dennoch und bitte um Nachsicht.
 
Und das aber jeder die Stimme Gottes in sich hören kann, ist natürlich klar, wenn er darauf hören will, aber wieviele davon gibt es wirklich? Und da diese Stimme eben sehr leise, so können es manche nicht vernehmen, so ein Einwirken durch Aussen auch notwendig ist.
 
Aber sei getrost, Gott weiss schon, was er tut, und wie kann demnach Lorber ein falscher Prophet sein, wenn er mich und viele andere erst richtig auf die wahre Verehrung und Anbetung Jesu aufmerksam gemacht hat?
 
Oder meinst Du, er liese diejenigen im Stiche, die ihn, so wie ich auch, ernstlich bitten, die reine Wahrheit zu erkennen? Nun kann ich auch wohl einem Irrtume erliegen, keine Frage. So ich aber einem Irrtum erliege, wie kann ich dann wohl die Bibel dennoch als glaubwürdig bezeichnen?
 
Ich kenne wohl so viele verschiedener Lehren, die zwar von Gott schreiben, aber in einer anderen Weise, wie zb. die New Age Bewegung. Diese Lehre ist meineserachtens ein gefährlicher Cocktail von verschiedenen Religionen, und sie sieht in Jesus nicht mehr den Gott als Mensch. Und dies schmeckt eben vielen, weil sie sehr leicht zu befolgen, und auch sagt, alle werden gerettet, ob Sünder oder nicht, denn diese kennt keine eigentliche Sünde.
Es ist schon richtig, das Gott keine Sünde kennt, aber und gerade deswegen kann nur derjenige in sein reich kommen, der sich der Sünde bekennt, sie nicht mehr begeht, und busse tut, und siehe, das alles ist in der New Age Lehre eben nicht enthalten.
Und auch kann man immer wieder den grossen Trend zu fernöstlichen Religionen bemerken, die zwar auch die Liebe predigen, aber Jesus nicht so anerkenne, wie es die Bibel lehrt.
Warum schmecken also diese Lehren allen so gut, weil sie niemand dazu aufruft, Busse zu tun, weil sie die Erkenntnis des Seins, also der Vollkommenheit in sich trägt, was wiederum nur dazu dient, zuerst nach Höheren zu streben, ohne sich dessen bewusst zu sein, das nur einer der Höchste ist.
 
Und wenn ich eben diesem Irrtum erliegen solle, dann auch kann ich der Bibel nicht mehr glauben, weil sie von selben Geiste zeugt, so sehe ich dies.
 
Wenn aber schon jemand Jesus vollkommen in sich trägt, so braucht er ohnehin nichts mehr.
 
Also, ich will Dir ja nichts absprechen, aber so du vollkommen wiedergeboren bist, warum erkennst nicht, wessen Geist durch Lorber spricht?
 
Dies kannst Du mir natürlich wieder widerlegen, indem du sagst, ich erkenne eben den falschen Geist dadurch, und weil ich, ja nicht wiedergeboren bin, erkenne ich ihn nicht.
 
Warum aber will ich, seit dem ich diesen Lorber-Jesus kenne, mehr und mehr nach seinem Willen tun, der nichts anderes besagt, als Liebe Gott über Alles, und deinen Nächsten wie dich selbst, segne deine Feinde usw.
 
Haben wir nicht einen gemeinsamen Nenner, der da Jesus Christus heisst?
 
Also, solltest du es Leid sein, ewig darüber zu diskutieren, so werde ich es verstehen und akzeptieren. Wenn du aber dennoch so manches hast, das Du sagen willst, so bin ich gerne bereit, jederzeit, so es meine Zeit und Lust zulässt darüber zu reden bzw. zu mailen.
 
Und da ich ja selber viel noch zu tun habe, meinen Balken aus dem Auge zu entfernen, so sei darob nicht erbosst, wenn ich es mir angemasst habe, dir ein paar Worte hinzuschleudern, es ist nicht bös gemeint.
 
Jesus Christus erleuchte uns und führe uns in wahre Demut und Liebe...
 
 
21.09.04
Jakob Lorber - ein falscher Christus im Prophetengewand
 
Seine Ausführungen sollen dazu dienen, das Wort Gottes für unglaubwürdig zu erklären.
Durch Lorber spricht angeblich Jesus Christus in der ICH - Form.
Seine Wiedergaben erfolgen mit vielen Umschreibungen und ersetzen die Apostellehre, sowie Apostelbriefe.
Das Matthäus, - Markus, - und Lukasevangelium und die Apostelgeschichte erklärt er für teilweise falsch.
Laut Lorber liegt das wahre Matthäusevangelium in Hinterindien.
Er lehrt den Geistempfang durch lesen seiner Schriften.
Die Beweise für die Echtheit der Prophetie Jakob Lorbers .
 
Seine Ausführungen sollen dazu dienen, das Wort Gottes für unglaubwürdig zu erklären.
 
Verflucht ist jeder der ein anderes Evangelium bringt.
 
Gal 1,8 Aber wenn auch wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als
Evangelium verkündigte außer dem, was wir euch als Evangelium verkündigt haben:
er sei verflucht!
Gal 1,9 Wie wir zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wiederum:
Wenn jemand euch etwas als Evangelium verkündigt außer dem, was ihr empfangen habt:
er sei verflucht!
 
Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an und seine Diener die Gestalt als Diener der Gerechtigkeit
 
2Kor 11,4 Denn wenn der, welcher kommt, einen anderen Jesus predigt, den wir nicht gepredigt haben, oder ihr einen anderen {O. andersartigen(s), ein anders Wort als vorher} Geist empfanget, den ihr nicht empfangen habt, oder ein anderes {O. andersartigen(s), ein anders Wort als vorher} Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so ertrüget ihr es gut.
2Kor 11,14 Und kein Wunder, denn der Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an;
2Kor 11,15 es ist daher nichts Großes, wenn auch seine Diener die Gestalt als Diener der Gerechtigkeit annehmen, deren Ende nach ihren Werken sein wird.

 
1Kor 16,22 Wenn jemand den Herrn [Jesus Christus] nicht lieb hat,
der sei Anathema; {d.i. verflucht}
Maranatha! {d.i. der Herr kommt od. komme}
 
 
Alle Texte sind aus:
http://www.j-lorber.de/seite.htm   entnommen.
 
Durch Lorber spricht angeblich Jesus Christus in der ICH Form.
 
http://www.j-lorber.de/jl/0/endzeit/o-krieg2.htm
 
Vorbemerkung : Folgende Textauszüge stammen aus den Werken des Propheten Jakob Lorber (1800-64). Lorber bezeichnet Jesus Christus bzw. Engel in dessen Auftrag als Urheber der innerlich vernommenen wörtlichen Diktate.
   Wenn daher die Ausdrücke 'Ich' oder 'Herr' erwähnt werden, ist damit immer Jesus gemeint. Da Lorber in 10 Bänden sehr differenziert alle wichtigen Ereignisse und Lehren Jesu aus seiner irdischen Lehrzeit wiedergeoffenbart bekam, beinhalten die angeführten Textauszüge immer wieder wörtliche Aussagen, die Jesus gegenüber Jüngern, Freunden oder Feinden machte.
 
Das Matthäus, - Markus, - und Lukasevangelium und die Apostelgeschichte erklärt er für teilweise falsch.
 
http://www.j-lorber.de/ke/2/c-verfas.htm#Woher bezogen Markus, Lukas und Matthäus ihre
 
Woher bezogen Markus, Lukas und Matthäus ihre Textquellen?
"Ich will deswegen weder Lukas, Markus noch Matthäus richten; denn sie haben sich zu ihrer Zeit zum wenigsten die Mühe gegeben, aus dem vielen schon vielfach Verunstalteten Meiner Lehre das Reinste und Beste herauszusuchen. Aber was die materiellen Fakta anbelangt, da haben zum Teil sie selbst gedichtet und zum größten Teile mußten sie dann doch am Ende aus dem etwas nehmen, was sie aus dem Munde solcher Menschen vernommen haben, die da oft genug dreist vorgaben, daß sie von diesem und jenem Augen und Ohrenzeugen waren. Darauf verglichen sie das mit den ihnen bekannten Stellen aus den alten Propheten und fanden es übereinstimmend, was sie geschrieben haben, und damit war für sie das Kriterium für die Wahrheit dessen, was sie niedergeschrieben haben, vollkommen fertig und gültig.

 
Laut Lorber liegt das wahre Matthäusevangelium in Hinterindien.
 
http://www.j-lorber.de/ke/2/c-verfas.htm#Aus welchen Quellen schöpfte vermutlich das heutige
 
Er selbst schrieb eigentlich - statt diesem einen - vierzehn Evangelien, je nachdem ihm irgend die Sache von angeblichen Augenzeugen bekanntgegeben wurde. Aus diesen vierzehn schrieb er dann ein fünfzehntes, das nach der Beurteilung vieler Sachkundiger als das wichtigste und wahrste erklärt wurde; und dieser Pseudo-Matthäus, der eigentlich l'Rabbas hieß, ist der Schöpfen des heutigen Matthäus-Evangeliums. Das wirkliche aber befindet sich heutzutage noch in einer großen Bücher- und Schriftensammlung einer bedeutenden Bergstadt Hinterindiens." {jl.ev11.241,01-242,04}
Jesus hatte dem Apostel Matthäus folgendes vorausgesagt: ein anderer, der in deinem Namen schreiben wird, wird dich ersetzen und seine Schrift wird bleiben." {jl.ev10.157,06} Uns liegt also das Evangelium des Pseudo- Matthäus, der l'Rabbas hieß und unter dem Pseudonym 'Matthäus' schrieb, vor.
 
Er lehrt den Geistempfang durch lesen seiner Schriften
 
http://www.j-lorber.de/ke/2/a-evexeg.htm#neu offenbaren  
 
Ist die Neuoffenbarung die Erfüllung des von Jesus einst versprochenen ' Trösters '? {jl.ev07.054,05-06; gm.pred.157}
 
Christus hatte der Menschheit vor seiner Himmelfahrt einen Tröster verheißen. In der Neuoffenbarung ist dieser 'Tröster' vom Herrn für die heutige Menschheit wie folgt erläutert worden: "Was Ich Meinen Jüngern versprach als den Tröster, welchen Ich ihnen senden würde, das lag schon in diesen von Meinem Lieblingsjünger Johannes aufgezeichneten Worten. Meine Jünger verstanden sie nicht; aber ihr, die ihr jetzt schon so ziemlich geschult und vorbereitet seid, Meine Lehre zu begreifen und zu fassen, wie Ich sie verstanden und auch ausgeübt sehen möchte, ihr könnt in diesen hinterlassenen Worten (der Neuoffenbarung d. Vf.) den Tröster finden, der euch erleuchten, erheben und stark machen kann gegen alles Kommende, wie auch einst Mein Geist die Jünger bestärkte, um ihre künftigen Schicksale mit der zu ihrer Mission notwendigen Seelenstärke zu ertragen." {gm.pred.157}
Dem Ratsherrn Nikodemus hat Jesus vorausgesagt, daß in der Zeit nach seinem Erdenwandel bis zur Zeit, da der Tröster in Form der "wahren und großen Licht- und Lebenslehre" kommt, "es wenig Licht unter den Menschen auf Erden geben wird" {jl.ev07.054,05-06} .
 
 
Die Beweise für die Echtheit der Prophetie Jakob Lorbers
 
http://www.j-lorber.de/ke/1/f-univ.htm
Stammt unsere Erde aus unserer Sonne oder woher sonst?
Lorber berichtet übrigens, daß unsere Erde nicht von unserer Sonne ausgestoßen wurde, sondern von der riesigen Urzentralsonne unserer Hülsenglobe. Wörtlich lautet die Aussage: "Mit dieser Erde hat es eine höchst eigentümliche Bewandtnis. Sie gehört zwar als Planet zu dieser Sonne, aber sie ist streng genommen nicht so wie die anderen Planeten aus dieser Sonne, sondern hat ihre Entstehung ursprünglich schon aus der Urzentralsonne." {jl.ev04.106,08}
 In früheren Jahrzehnten war für die Astronomen die Annahme, daß die Erde aus unserer Sonne stammt, .....
 So ist auch in diesem Fall eine ursprünglich als ganz und gar gesichert erschienene Annahme als Irrtum entlarvt und die wissenschaftliche Meinung mit der Aussage der Neuoffenbarung in Übereinstimmung gebracht worden.
 Die von Jakob Lorber zuletzt beschriebene Urzentralsonne unserer Hülsenglobe übersteigt hinsichtlich ihrer Größe und Lichtkraft jedes Begriffsvermögen. Nach den Angaben Lorbers ist diese Urzentralsonne identisch mit dem Stern Regulus im Sternbild des Löwen. Dieser Stern erscheint den Astronomen aber nicht als sonderlich groß und auch nicht als weit entfernt stehend. Lorber spricht dagegen von einer "unberechenbar großen Entfernung".
 
Indem er das Wort Gottes verachtet und durch seine Erklärungen ersetzt sind Lorber - Anhänger auch nicht informiert
über biblische Inhalte, welche Lorber nun wiederum als Neuoffenbarungen weitergibt.
 
Anhand des Wortes Gottes wurde die Sonne erst nach der Erde geschaffen.
Gott schuf nicht nur einen Himmel (Galaxie), sondern die Himmel.
 
1Mo 1,1 Im Anfang schuf Gott die Himmel {Im Hebr. steht das Wort "Himmel" immer in der Mehrzahl} und die Erde.
.....
1Mo 1,13 Und es ward Abend und es ward Morgen: dritter Tag.
1Mo 1,14 Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Ausdehnung des Himmels, um den Tag von der Nacht zu scheiden,
und sie seien zu Zeichen und zur Bestimmung von Zeiten und Tagen und Jahren;
 
 
 
 
Prüfung anhand des Wortes Gottes:
 
Jakob Lorber war ein Fälscher des Wortes Gottes, was er auch ganz klar bekennt,
indem er biblische Texte als erfunden bzw. als falsch erklärt und durch seine Interpretation ersetzt.
 
Er ist ein Verfluchter, weil er ein anderes Evangelium brachte!
 
 
Kurt R.
 
  Lieber Kurt

ich danke Dir von ganzem Herzen für diese Recherche. Der Herr möge diese benützen, damit wahrhaft Suchenden die Augen von geöffnet werden und auch sehen, wie gefährlich es ist, wenn man sich mit Spiritisten wie Lorber uns Swedenborg etc. abgibt. Nur durch aufrichtige Busse befreit Gott Menschen von diesen dämonischen Fesseln.

In IHM
Hans Peter