Home       Bibelkreis.ch  

Frage: 1700    Siehe auch 1683    https://bibelkreis.ch/themen/Ivo%20Sasek.pdf

 

Werter Herr Wepf!
 
 
Aus Ihrem Kommentar kann ich entnehmen, dass Sie entweder die Warnung nicht hören können oder sie nicht hören wollen.
Ich habe meine Aufgabe nach besten Wissen (unter der Führung des Hlg. Geistes) getan und berufe mich somit auf das Wort Gottes Hes 33,9.
 
Wenn ich zu dem Gottlosen sage: «Du, Gottloser, sollst des Todes sterben!» und du sagst es ihm nicht, um ihn vor seinem gottlosen Wege zu warnen, so wird der Gottlose um seiner Missetat willen sterben; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern.
Wenn du aber den Gottlosen vor seinem Wandel warnst, dass er sich davon abwende, er sich aber von seinem Wandel nicht abwenden will, so wird er um seiner Sünde willen sterben, du aber hast deine Seele errettet
.                     
                                                                                                                                                                  Hesekiel 33,8.9
 
Wie der Herr Seine 70 Jünger aufgefordert hat, nur in einem Haus zu verweilen das es „wert“ ist, werde ich Ihre Internetseite nun verlassen und auch nicht mehr zurückkehren, denn sie ist es wirklich nicht wert.
 
Und wenn das Haus würdig (wert) ist, so komme euer Friede über dasselbe. Ist es aber nicht würdig, so soll euer Friede wieder
zu euch zurückkehren. Und wenn euch jemand nicht aufnehmen, noch eure Rede hören wird, so gehet fort aus diesem Haus oder dieser Stadt und schüttelt den Staub von euren Füßen!
                                                                                                                                                               Matthäus 10,13.14
 
Singen  09.09.2004
Udo heusler
 


10.09.04
Sehr geehrter Herr Heusler,
 es ist einfach unredlich und falsch, Stellen aus
der Bibel anderen Menschen an den Kopf zu werfen, ohne zu fragen, an wen sie
gerichtet sind. Diese einmaligen Worte an Hesekiel dürfen nicht auf uns
übertragen werden, obwohl dies in vielen (Pfingst) Kreisen getan wird. Sonst
müßten Sie die anderen Worte an Hesekiel auch auf sich als Befehl
übertragen. Tun Sie dies? Bereiten Sie sich Ihr Essen mit Mist als
Brennstoff? Schlafen Sie eine lange Zeit mal nur auf der einen, mal auf der
anderen Seite? Haben Sie ein Loch in die Wand Ihres Hauses gebrochen und sind
als Zeichen für die Juden daraus ausgezogen? Ich bin betroffen darüber, daß
selbst ernannte Propheten mit ihren eigenen Prophetien unter Anwendung
falscher Bibelstellen andere Christen unter Druck setzen. Wie wollen Sie Herr
Heusler dies einmal vor JESUS verantworten? Ihre Behauptung dies sei ein
Auftrag von GOTT ist sehr einfach zu widerlegen, da Sie gegen GOTTES WORT
handeln. So fällt also Ihr prophetisches Wort auf Sie selbst zurück. Natürlich
wird Bruder Wepf Ihnen vergeben und für Sie beten, da? Sie Ihren Fehler
erkennen können, bitte seien Sie für echte Hilfe dankbar.
Gruß D.H.