Home       Bibelkreis.ch

Frage172

Hallo Hanspeter
Wieso steht im Mathäusevangelium 8;28 es kommen Jesus zwei Besessene
entgegen und im Lukas- und im Markusevangelium es war ein Besessener?
Wie viele waren es denn jetzt und wieso diese Differenz?

Liebe Grüsse
                          Bruder Josua 23.11.2018


Lieber Josua

da einige allgemeine Antworten zum Thema die ich in der Kürze gefunden habe:

Frage 43   siehe auch  Fehler und Widersprüche in der Bibel? (R. Liebi)

Mehrfach redet ein Evangelium von einem Dämon, die Parallelstelle von
einem unreinen Geist. Beispiele:

Matth 8,28 "... begegneten ihm zwei Besessene (wörtlich "dämonisiert
seiende"), die aus den Grüften hervorkamen ..." Parallelstelle bei
Markus 5,2: " ... begegnete ihm sogleich aus den Grüften ein Mensch
mit einem unreinen Geist ...". Parallelstelle bei Lukas 8,27: "... kam
ihm ein gewisser Mann aus der Stadt entgegen, der seit langer Zeit
Dämonen hatte (...) und nicht im Hause blieb, sondern in den
Grabstätten."

In Lukas 8,29 wird "unreiner Geist" und "Dämon" parallel verwendet:
"Denn er hatte dem unreinen Geist geboten, von dem Menschen
auszufahren. Denn öfters hatte er ihn ergriffen; und er war gebunden
worden, verwahrt mit Ketten und Fußfesseln, und er zerbrach die Bande
und wurde von dem Dämon in die Wüsteneien getrieben."

Matth 17,18 "Und Jesus bedrohte ihn, und der Dämon fuhr von ihm aus;
und von jener Stunde an war der Knabe geheilt." Parallelstelle in Mark
9,25-26: Als aber Jesus sah, daß eine Volksmenge zusammenlief,
bedrohte er den unreinen Geist, indem er zu ihm sprach: Du stummer und
tauber Geist, ich gebiete dir: fahre von ihm aus und fahre nicht mehr
in ihn. Und schreiend und ihn sehr zerrend fuhr er aus;"
Parallelstelle in Luk 9,42: "Während er aber noch herzukam, riß ihn
der Dämon und zog ihn zerrend zusammen. Jesus aber bedrohte den
unreinen Geist ..." (hier wird "Dämon" und "unreiner Geist" wieder
nebeneinander verwendet).

Dies noch aus meiner "Datenbank"


ich (MA)  habe mir Gedanken über Wunder in der Bibel, besonders in den
Evangelien gemacht. Ich habe einige nach verschiedenen Gesichtspunkten
zu gruppieren versucht. Vielleicht könnt ihr mir helfen; meine Frage
lautet: habe ich Fälle übersehen / gibt es weitere Beispiele?

Ich beziehe mich nicht auf summarische Bemerkungen über Wunder des
Herrn ("er heilte viele Kranke"), sondern nur auf solche, die
detaillierter beschrieben werden.


Folgende 7 Heilungen von Dämonen/ unreinen Geistern habe ich gefunden:
a) und b): die beiden Besessenen in Gadara (Mat 9; Mark 5; Luk 8)
c) Der Besessene in Mat 9:32-34
d) Die Tochter der Syrophönizierin (Mat 15; Mark 7)
e) Der Besessene Blinde (Mat 12, Luk 11)
f) Der Besessene in der Synagoge (Mark 1; Luk 4)
g) Das besessene Kind (Mat 17; Mk 9; Lk 9)


Gibt es irgend einen Fall von dämonischer Besessenheit im Alten
Testament?


Man liest oft, dass der Herr einen Kranken vor der Heilung angerührt
habe (Mat 8,3.15; 9,29; 20,34; Mark 7,33; 8,33; Luk 22,51etc), aber
ich kenne keinen Fall, bei dem ein Besessener angerührt wurde.


In 7 Fällen wird detaillierter von der Heilung von Blinden berichtet:
a) und b): Die beiden Blinden in Mat 9,27-31
c) Der Besessene, der blind uns stumm war (Mat 12,22).
d) und e) Die zwei Blinden in Jericho (Mat 20,30-34)
f) Der Blinde in in Bethsaida (Mark 8,22-26)
g) Der Blindgeborene (Joh 9)

In allen Fällen wird gesagt, dass der Herr den Blinden irgendwie
angerührt oder berührt habe - mit Ausnahme des Blinden, der zugleich
besessen war (Mat 12,22).


Ich habe 7 Wunder gefunden, die der Herr am Sabbat tat:
a) Der Besessene in Kapernaum (Luk 4,31)
b) Die Schwiegermutter von Peter (Luk 4,38)
c) Der Mann mit der verdorrten Hand (Luk 6,6)
d) Die Frau mit einem Geist der Schwachheit (Luk 13,14)
e) Der Wassersüchtige (Luk 14,2-5)
f) Der Lahme in Joh 5
g) Der Blindgeborene aus Joh 9 (Vers 14!)

Jeder dieser Sabbbat-Wunder handelt von einer anderen Plage oder
Krankheit. In 5 Fällen wird die Opposition der Juden angedeutet.


Gibt es irgendwo (im alten Testament oder außerhalb der Evangelien)
einen Fall, dass ein Mensch außer dem Herrn selbst einen Blinden
geheilt hat? (Vgl. Joh 9,32!) (2Kön 6,18-20 ist nur die Rücknahme
eines Gerichtes).


Die Bibel berichtet von 9 Totenauferweckungen, drei vor der Zeit des
Herrn auf Erden, drei während dieser Zeit und drei danach:

a) Der Sohn der Witwe in 1Kön 17
b) Der Sohn der reichen Frau in 2Kön 4
c) Der Mann, der in Elisas Grab geworfen wurde (2Kön 13,20-21)

d) Der Sohn der Witwe in Nain (Luk 7)
e) Die Tochter von Jairus (Mat 9)
f) Lazarus von Bethanien (Joh 11)

g) Die Leiber der Heiligen (Matth 27)
h) Tabitha in Apg 9.
i) Eutychus in Apg 20


An 6 Stellen in den Evangelien und an 2 Stellen in der
Apostelgeschichte stehen Wunder, die an Frauen vollbracht wurden:
a) Schwiegermutter von Petrus
b) Tochter von Jairus
c) Blutflüssige Frau
d) Tochter der Syrophönizierin
e) Frau mit einem Geist der Schwachheit (Luk 13)
f) Maria Magdalene (ihre Heilung wird allerdings nicht detailliert
beschrieben)
g) Tabitha (Apg 9)
h) Das besessene Mädchen in Apg 16


Ich kenne drei "Doppel"-Wunder, d. h. Wunder, die an zwei Personen
zugleich ausgeführt wurden. Nur Matthäus berichtet, dass es zwei
waren:
a) Die zwei Besessenen in Gadara (Matth 8,28)
b) Die zwei Blinden in Matth 9,27
c) Die zwei Blinden in Jericho, Matth 20,30


Ich kenne nur ein Wunder, das in allen 4 Evangelien steht: Die
Speisung der 5000.


Ich kenne nur ein Wunder, das in Markus und Lukas, aber nicht in
Matthäus und Johannes steht: Der Besessene in der Synagoge.
23.11.2018


Lieber Josua
Es waren zwei Besessene. Matthäus ist es immer wichtig, wenn es zwei waren.
Er schrieb speziell für Juden. Nach 5Mo 19,15 war brauchte es das
Mindestzeugnis von zwei Personen für ein glaubwürdiges Zeugnis vor dem
jüdischen Gerichtshof. Darum erwähnt Mat 2 Besessene, 2 Blinde (Mat 9,27),
zwei Blinde in Jericho (Mat 20,30). Für Lukas (als Arzt) und Markus ist das
Einzelschicksal wichtig. Darum nennen sie den zweiten Fall nicht.
Herzlichst
Roger Liebi