Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1738

Guten Tag
 
Ich habe gerade diese Seite per Zufall gefunden. Ich selber bin 19 Jahre alt und habe letztens ein Mädchen kennen gelernt. Jetzt hat aber eine Freundin von mir, die sie auch kennt, gesagt, sie ist Mormonin. Sie meint, ich soll die Finger von ihr lassen weil ihre Religion es verbieten würde, einen nicht Mormonen als Freund zu haben.
 
Was habe ich jetzt da zu befürchten? Kann ich sie auf irgend eine Weise aus dieser "Sekte" bringen?
 
Freundliche Grüsse
 
Christian

Nachtrag:
Wissen sie... ich muss sagen, ich bin kein Kirchgänger. Ich bete nicht und ich lese nicht jeden Abend in der Bibel. Ich bin "nur" konfirmiert! Doch diese Sache bewegt mich mehr als alles andere Momentan und deshalb suche ich Rat.
 
Wie ich darüber denke? Der Liebe sollte man keine Grenzen setzen! Und auf keinen Fall sollte ihre Religion der Grund sein! Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen wieso eine Religion so etwas verbietet! Ich meine, in der heutigen Zeit in der sowieso alles in der Schweiz Multikulturell ist und so viele Religionen aufeinander treffen... verbieten die Moslems etwa auch einen Christen als Freund zu haben?
 
Bitte stellen sie meine Frage ins Forum... ich würde gerne noch andere Meinungen dazu hören.
 
Christian

Lieber Christian   24.09.04
Es ist ehrenwert, wenn Du Dich in dieser Situation überhaupt einer Beurteilung fremder Menschen stellst.
Ich schreibe Dir bestimmt nichts neues, wenn ich Dir sage, dass der Mensch aus Geist, Seele und Leib besteht.
So hat Gott uns alle geschaffen. Durch den Sündenfall sind wir sterblich geworden. Wir wissen dies auch aus tausendfacher Erfahrung, verdrängen dies aber relativ geschickt. Warum schreibe ich Dir dies in diesem Zusammenhang? Um dich daran zu erinnern, dass Du eines Tages ganz  sicher vor Gott stehen wirst und dann ist das was Du hier auf dieser Erde getan hast nicht mehr relativ, sondern einfach absolut.  Darum erscheint  mir das, was Du im Nachtrag geschrieben hast bezogen auf die Ewigkeit unendlich viel wichtiger zu sein, als die Beziehung zu einem Mädchen. Diese irdischen, vergänglichen Beziehungen sind sicher für das zeitliche Leben im Vordergrund, aber verglichen mit der Ewigkeit beinahe ohne Bedeutung. Zuerst gilt es, die Beziehung mit  Gott in Ordnung zu bringen, bevor Du überhaupt an eine Beziehung mit einem Mädchen denken kannst. 

Wie kannst Du die Beziehung zu Gott in Ordnung bringen?
 Eigentlich überhaupt nicht selber. Der Herr Jesus ist für busswillige Menschen ins Gericht Gottes an uns Kreuz gegangen und war im Gericht Gottes. So bitte ich Dich, Dir einwenig Zeit für Dich selbst zu nehmen und folgenden Link durchzuarbeiten.
Evangelium   


24.09.04

Hallo Christian,

dein Problem ist ein Problem, welches ein Mensch der zu Jesus bekehrt
ist nie hätte. Für uns gibt es keine Lebensabschnitts-Gefährten und
keine Kennen lernen von Frau x und Freundin y.
Persönlich glaube ich, dass Menschen die Jesus nicht kennen nie eine
vernünftige Beziehung geschweige denn Partnerschaft aufbauen können.
Sekte hin oder her - in die ewige Verdammnis kommen alle, die den
Opfertot Jesu ablehnen. Somit besteht zwischen Dir und der Mormonin
nur ein quantitativer Unterschied. 


soli Deo gloria
Liebe Grüße
Michael/de